Er ist ziemlich clever, dieser WhatsApp Virus! Wie genau Priyanka arbeitet, ist noch nicht ganz klar. Deshalb gibt es auch keine schnelle Lösung zur Entfernung. Ähnlich wie bei sehr hartnäckigem Unkraut müssen wir hier alles beseitigen, das ihn wieder zum Leben erwecken könnte. Es reicht also nicht, erst einmal nur die Kontakte zu löschen. Wir müssen alles restlos entfernen, das mit WhatsApp zu tun hat.

Um den WhatsApp Virus Priyanka sicher zu beseitigen, müssen wir alle Daten von WhatsApp entfernen. Also die Grundkonfiguration, aber auch alle abgelegten Dateien und Chats. Einfach alles! Im schlimmsten Fall müssen wir WhatsApp löschen und neu installieren. Doch erst einmal versucht es so:

  1. Im ersten Schritt kappen wir alle Verbindungen des Handys nach außen. Also deaktivieren wir das WLAN und ggfs. auch Bluetooth. Dann erst wird WhatsApp geöffnet, um alle - wirklich alle! - Kontakte zu löschen.
  2. Anschließend müssen wir alle Fotos, Videos und Sprachnachrichten löschen, die jemals mit WhatsApp gekommen sind. Vermutlich kann sich der Virus über sie weiterverbreiten.
  3. Auch alle Chats werden gelöscht. Wer Backups davon hat, hofft evtl. darauf, dass er sie wieder retten kann. Doch in diesen Backups kann sich der WhatsApp Virus ja auch bereits verbergen.
  4. Jetzt in die Einstellungen des Handys wechseln und zu den Apps wechseln. Dort WhatsApp stoppen durch die Funktion Stoppen erzwingen (Eventuell in den Einstellungen unter Anwendungen verwalten, Nur ausgeführte Anwendungen). Mit diesem Schritt wird sozusagen das Programm WhatsApp komplett aus dem Speicher entfernt und somit auch der WhatsApp Virus.
  5. In den Einstellungen finden wir zu WhatsApp auch die Option Daten löschen. Sie setzt WhatsApp gewissermaßen in den Auslieferungszustand zurück und löscht alle Daten bis auf den Kern der Anwendung.
  6. Jetzt können wir die Datenverbindungen wie WLAN wieder aktivieren und anschließend WhatsApp neu starten. Das Problem: Jetzt müssen wir die App komplett neu einrichten. Also zuerst mit der Telefonnummer neu (wieder) anmelden. Anschließend evtl. ein Backup einrichten, um vielleicht noch Daten zu retten.

Wenn die Reinigung sofort gestartet wurde, nachdem wir das Problem festgestellt haben, besteht Hoffnung. Die Backups sind dann mit ziemlicher Sicherheit noch nicht befallen. Wir können also einiges retten. Andernfalls stellen wir die Kontakte aus unseren Handykontakten wieder her. Das gilt aber eben nur für jene WhatsApp-Kontakte, die gleichzeitig auch im Adressbuch waren. Insofern hat der miese WhatsApp-Virus ganze Arbeit geleistet.

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Valentinstag: Schöne Liebessprüche für WhatsApp & Co.

Übrigens soll WhatsApp nun abgesichert sein, so dass der Priyanka Virus keine Chance mehr hat. Aber was erwartet uns als nächstes?

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).