WhatsApp: Account löschen – Anleitung

Martin Maciej 1

WhatsApp gehört zu den meist installierten Apps überhaupt. Seit dem Aufkauf durch Facebook gibt es allerdings immer wieder einen Grund, seinen WhatsApp-Account zu löschen. Vor kurzem wurde bekanntgegeben, dass WhatsApp die Telefonnummern und Nutzerdaten an Facebook weiterleiten will. Für viele Anlass genug, die App zu deinstallieren und das Konto zu entfernen.

Doch ganz so einfach geht das nicht. Viele User haben aktuell gar nicht mehr die Möglichkeit, ihren WhatsApp-Account zu löschen. Erfahrt hier, wie man sein Konto entfernen kann und was zu tun ist, wenn die Option nicht verfügbar ist.

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

WhatsApp-Account endgültig löschen

Das Löschen des WhatsApp-Accounts kann natürlich mehrere Gründe haben. Auch eine neue Nummer oder ein allgemeines Desinteresse an der App können dazu führen, dass man sein digitales Dasein beim Messenger beenden will. Durch das Löschen der App allein ist das Konto noch nicht gelöscht, vielmehr müsst ihr folgende Einstellungen vornehmen:

1. Schritt: Wollt ihr euren Account wirklich entfernen?

Der Schritt, den eigenen WhatsApp-Account zu löschen, kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Falls ihr ihn also entfernen wollt, solltet ihr euch darüber im Klaren sein.

Zwar kann es durchaus etwas dauern, bis die Daten auch von den WhatsApp-Servern verschwunden ist. Man selbst als Privatnutzer wird allerdings nicht mehr herankommen. Auch wenn man ein WhatsApp-Backup erstellt hat, kann man das Löschen nicht mehr rückgängig machen.

2. Schritt: Account selbst löschen

Den WhatsApp-Account selbst zu löschen ist recht einfach:

  1. Öffnet WhatsApp.
  2. Klickt nun auf Einstellungen.
    Screenshot_2014-11-10-16-26-34
  3. Wählt jetzt Account aus.
    Screenshot_2014-11-10-16-26-41
  4. Und nun auf Meinen Account löschen klicken.
    Screenshot_2014-11-10-16-26-52
  5. Jetzt müsst ihr nur noch einmal eure Handynummer eingeben und dann das Löschen bestätigen. Fertig.

Der Account an sich ist nun gelöscht. Wir sind aber noch nicht ganz fertig:

3. Schritt: App deinstallieren

Im Anschluss könnt ihr noch die App von eurem Smartphone deinstallieren:

  1. Wählst die Einstellungen eures Smartphones im Menü aus.
  2. Nun auf Apps klicken.
  3. Wählt hier WhatsApp aus.
    Screenshot_2014-11-10-16-29-44
  4. Klickt im Anschluss auf Deinstallieren.

Screenshot_2014-11-10-16-29-50

 

Nun habt ihr euren WhatsApp-Account gelöscht und die App vom Smartphone verbannt. Natürlich könnt ihr sie wieder neu aus dem Play Store herunterladen und installieren.

Bilderstrecke starten
30 Bilder
Die wichtigsten Chat-Abkürzungen für WhatsApp und Co.

WhatsApp: Account löschen geht nicht?

Zu Ende September hat WhatsApp seine neuen AGB wirksam gemacht, wodurch Daten an Facebook weitergegeben werden. Die Frist zum Widerspruch ist abgelaufen. Seitdem ist es bei Nutzern, die sich gegen die neuen AGB aungesprochen haben, nicht mehr möglich, den WhatsApp-Account zu löschen. Die Einstellungen lassen sich nur aufrufen, wenn man den neuen AGB zugestimmt hat. Will man also nun seinen WhatsApp-Account löschen, kommt man nicht daran vorbei, den neuen AGB -und somit der Datenweitergabe an Facebook- zuzustimmen.

Alternativ könnt ihr den Widerspruch gegen die AGB zurücknehmen, um so euer Konto zu löschen.

WhatsApp-Account doch nicht löschen, sondern nur Nutzer blockieren?

Falls euch WhatsApp einfach nur stört, weil ein einzelner Kontakt nervt, müsst ihr nicht extra eueren Account löschen. In diesem Fall könnt ihr die entsprechende Person einfach blockieren. Geht dafür auf den Kontakt und wählt in den Optionen Blockieren aus. Dies könnt ihr im Nachinein rückgängig machen.

  1. Klickt zuerst auf Menü im Chatfenster des Kontaktes.
  2. Klickt auf Mehr.
  3. Klickt nun auf Blockieren.

Falls euch WhatsApp einfach zu viel Akku oder Daten verbraucht, müsst ihr die App auch nicht gleich löschen. In diesem Fall hilft Greenify, die Apps solange einfriert, bis man sie manuell selbst öffnet und sie danach wieder einfriert.

Weitere Artikel zum Thema WhatsApp

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsungs neues Monster-Tablet: So sieht das Galaxy View 2 aus

    Samsungs neues Monster-Tablet: So sieht das Galaxy View 2 aus

    Dreieinhalb Jahre nach dem Samsung Galaxy View kommt nun bald ein Nachfolger auf uns zu. Das Android-Tablet namens Galaxy View 2 wird etwas kleiner, ergonomischer, stärker – und vielleicht auch etwas praktischer. Auf ersten Bildern ist das XXL-Tablet jetzt schon zu sehen.
    Simon Stich
  • Peinlicher Fehler: Nokia 9 PureView wird von Kaugummipackung ausgetrickst

    Peinlicher Fehler: Nokia 9 PureView wird von Kaugummipackung ausgetrickst

    Der Fingerabdruckscanner des Nokia 9 PureView ist derzeit nicht sicher. Wie sich jetzt herausstellt, kann die Entsperrung des Smartphones sogar mit einer Packung Kaugummis erledigt werden – oder mit dem Finger einer beliebigen Person. Der Hersteller selbst hat den kuriosen Bug mit einem Patch erst ermöglicht. Besitzer des Smartphones sollten sofort handeln.
    Simon Stich 3
* Werbung