WhatsApp: Backup löschen (auch Google Drive) – so geht's

Robert Schanze 1

WhatsApp speichert Backups einmal auf eurem Smartphone und bei Bedarf auch in der Cloud Google Drive. Wir zeigen, wie ihr beide Arten von WhatsApp-Backups löschen könnt.

In WhatsApp könnt ihr zum einen euren Chat-Verlauf als Backup auf dem Android-Smartphone sichern, und zum anderen auch in Google Drive. So könnt ihr die Backups wieder löschen.

WhatsApp: Backup löschen – Anleitung

Um euer WhatsApp-Backup von Android zu löschen, macht ihr Folgendes:

  1. Öffnet eine Dateimanager-App eurer Wahl, etwa den ES Datei Explorer.
  2. WhatsApp speichert die Chat-Backup-Dateien in folgendem Ordner: 0/WhatsApp/Databases/
    Hinweis:
    In anderen Dateimanagern kann der Pfad auch anders lautet, etwa sdcard/WhatsApp/Databases/
  3. Navigiert zum Ordner 0/WhatsApp und tippt und haltet den Ordner Databases gedrückt, wählt dann den Eintrag Löschen aus.

Damit ist euer WhatsApp-Backup vom Smartphone gelöscht. Für Google Drive geht ihr etwas anders vor.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
WhatsApp: 22 Tipps für jeden Nutzer

WhatsApp-Backup aus Google Drive löschen

Um euer WhatsApp-Backup von Google Drive zu löschen, geht ihr so vor:

  1. Öffnet die Webseite Google Drive und loggt euch mit euren Benutzerdaten an.
    Hinweis: Wenn ihr die Seite vom Smartphone aus öffnet, müsst ihr die Desktop-Version anzeigen lassen.
  2. Klickt auf der Webseite oben rechts auf das Zahnrad-Symbol und wählt Einstellungen aus.
  3. Wählt links den Menüpunkt Apps verwalten aus.
    Google Drive: Hier löscht ihr das WhatsApp-Backup.

    Google Drive: Hier löscht ihr das WhatsApp-Backup.
    Google Drive: Hier löscht ihr das WhatsApp-Backup.

     

  4. Scrollt bis zum Eintrag WhatsApp Messenger herunter und klickt auf das Dropdown-Menü Optionen.
  5. Klickt auf den Eintrag Ausgeblendete App-Daten löschen.
  6. Bestätigt den Vorgang mit Löschen.

Damit habt ihr euer WhatsApp-Backup aus Google Drive gelöscht.

Wie ihr erneut ein Backup von WhatsApp anlegt, erfahrt ihr hier:

WhatsApp ausspionieren.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung