WhatsApp-Gruppen-Admin ändern oder hinzufügen: So geht's

Christin Richter 2

Wer in einer WhatsApp-Gruppe verkehren darf, bestimmt bekanntlich der Administrator (kurz Admin) der Gruppen-Unterhaltung. Falls es einmal nötig sein sollte, können seine Rechte an andere Kontakte übertragen werden. Wie ihr in einer WhatsApp-Gruppe den Admin ändern könnt, erfahrt ihr nachfolgend.

Um Kontakte in WhatsApp blockieren oder eine WhatsApp-Gruppe löschen zu können, müsst ihr kein Admin sein. Wollt ihr seine Rechte übertragen, weil beispielsweise ein Admin des WhatsApp-Gruppenchats eine neue Nummer hat oder nicht mehr aktiv am Gespräch teilnimmt, ist das ganz einfach.

WhatsApp SIM-Karte bei Amazon kaufen *

Die Gruppenfunktion in WhatsApp ist eine feine Sache: Ohne großen Aufwand ist es möglich, dass sich mehrere Personen in einer gemeinsamen, privaten Gruppe unterhalten und austauschen können. In einem WhatsApp-Gruppenchat können beliebig viele Chat-Mitglieder Admins sein. Allerdings kann ausschließlich der Administrator der Gruppe neue Mitglieder hinzufügen. Mittlerweile kann jeder Administrator in einer WhatsApp-Gruppe die Admin-Rechte übertragen.

WhatsApp-Gruppen Admin ändern: Anleitung, um einen Administrator zu ernennen

Habt ihr eine WhatsApp-Gruppe erstellt und wollt einem Mitglied Bearbeitungsrechte geben, zeigt euch die Anleitung in Bildern Schritt für Schritt, wie das geht:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
WhatsApp-Gruppen-Admin bestimmen.

Alternativ lest ihr hier, wie einfach das funktioniert. Achtung: Um einen neuen Admin für die WhatsApp-Gruppe auszuwählen, müsst ihr selbst Administrator sein. Geht wie folgt vor:

  1. Öffnet WhatsApp und euren Gruppen-Chat, in dem ihr Admin seid.
  2. Geht oben rechts in das Menü und wählt die Option Gruppeninfo
    WhatsApp Gruppe Admin
  3. Tippe oder klicke auf den Kontaktnamen der Person, die als neuer Admin ernannt werden soll.
  4. Wähle (Name) zum Gruppenadmin machen.
    WhatsApp_Gruppen_administrator

Die aktuellen Top-Smartphones zum Bestpreis findet ihr hier:

WhatsApp-Gruppen Admin ändern: Gruppe verlassen

Seid ihr der einzige Admin in eurer WhatsApp-Konversation, könnt ihr auch die Gruppe verlassen und es wird automatisch ein neuer Admin bestimmt. Das geht wie folgt:

  1. Öffnet die Gruppe, deren Administrator Ihr seid.
  2. Wählt die Option Gruppeninfo im Menü.
    WhatsApp Gruppe Admin
  3. Klickt etwas weiter unten auf die Option Gruppe verlassen
    WhatsAp-Gruppe-Administrator-verlassen
  4. Nach eurem Austritt wird automatisch ein anderes Mitglied als Administrator bestimmt.
  5. Möchtet Ihr nun als normaler Nutzer Teil der Gruppen sein, muss Euch der neue Admin wieder hinzufügen.

Weitere Artikel zum Thema:

 

Diese praktischen WhatsApp-Tricks kennt ihr bestimmt noch nicht:

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

Eine neue Gruppe ist die bessere Lösung

Sollte der bisherige Administrator einer Gruppen-Unterhaltung nicht mehr aufzufinden sein oder seine „Monopolstellung“ gar nicht abgeben wollen, bleibt Euch nur die Möglichkeit, eine neue Gruppe zu erstellen. Die Person, die die Gruppe anlegt und alle anderen Mitglieder einlädt, wird dabei automatisch zum Administrator ernannt.

Ihr braucht keine Admin-Rechte, um das Gruppenbild oder den Gruppennamen ändern zu können. Wollt ihr jedoch einen anderen WhatsApp-Gruppe-Administrator löschen, müsst ihr selbst Administratorrechte besitzen und den Teilnehmer entfernen. Anschließend fügt ihr den Kontakt wieder mit normalen Rechten der Gruppe hinzu.

Bildquellen: WhatsApp Inc.

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung