WhatsApp: Namen ändern bei Kontakten und Gruppen

Christin Richter 3

Bei WhatsApp ist es nicht nur ganz einfach, den eigenen Namen oder den einer beliebigen Gruppe zu ändern, man kann auch die Namen aller WhatsApp-Kontakte umändern. Wir zeigen euch nachfolgend im Ratgeber, wie ihr euren Nickname und den eurer Freunde bearbeiten könnt.

Per WhatsApp mit Freunden und Familie chatten, Dateien senden oder telefonieren: Der Messenger wird stets mit neuen Funktionen ausgestattet. Wir verraten euch hier, wie ihr den eigenen WhatsApp-Namen und den eurer Chatpartner ändern könnt. Außerdem bietet die App die Möglichkeit, Namen und Bilder von WhatsApp-Gruppen zu bearbeiten. Wie das funktioniert und ob ihr fremde WhatsApp-Namen herausfinden könnt, lest ihr weiter unten.

WhatsApp SIM Prepaid-Starterpaket bei Amazon kaufen *

Video: Die lustigsten WhatsApp-Statussprüche

Whatsapp Stati Teil 1.

WhatsApp: Namen ändern – so bearbeitet ihr euren Account

Es ist ganz einfach, bei WhatsApp den eigenen Namen und das Profilbild zu ändern. Befolgt einfach die folgenden Schritte, um euren Android- und iPhone-WhatsApp-Namen zu bearbeiten:

Android und iOS:

    1. Öffnet WhatsApp.
    2. Öffnet die Einstellungen.
    3. Klickt auf Profil.
    4. Klickt nun auf den Stift rechts Android neben dem Namen (Android) oder direkt auf euren Profil-Namen (iOS), um diesen anzupassen.
    5. Klickt auf den Stift im Profilbild, um dieses anzupassen.

Screenshot_2014-10-29-16-56-20

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Vatertag 2019: 20 Sprüche für WhatsApp und Co. – für die besten Papas der Welt.

Namen von WhatsApp-Kontakten ändern

In der App selbst gibt es keine Einstellung, um den WhatsApp-Nickname eines Kontakts zu ändern. Dieser entspricht immer dem Namen, den der Kontakt selbst angegeben hat oder den ihr einem Kontakt in eurem Adressbuch gegeben habt. Mit einem kleinen Trick kann man dies aber ändern:

  1. Geht in die Kontakte-App auf eurem Smartphone.
  2. Löscht den Kontakt, dessen Namen ihr ändern wollt, zunächst aus dem Adressbuch, stellt aber vorher sicher, dass ihr noch eine aktuelle Konversation mit dem Konktakt in WhatsApp habt.
  3. Öffnet ihr jetzt WhatsApp, wird als Name des Kontaktes seine Handynummer angezeigt.
  4. Öffnet den Chat.
  5. Klickt nun auf Menü und anschließend auf Kontakt hinzufügen.
  6. Wählt aus, dass ihr einen neuen Kontakt hinzufügen wollt.
  7. Gebt im Adressbuch nun einen Namen eurer Wahl an.
    Screenshot_2014-10-29-17-27-01

Im Normalfall sollte der Kontakt jetzt den gewünschten Namen haben.

Wenn man noch keine Konversation mit dem Kontakt hat, sondern nur die Nummer, kann man diese auch einfach in seinem Adressbuch speichern, den gewünschten Namen eintragen und anschließend WhatsApp öffnen. Der Kontakt sollte nun mit dem gewünschten Namen in WhatsApp vorhanden sein.

Namen und Bilder von WhatsApp-Gruppen ändern

Gruppennamen kann man in WhatsApp fast noch einfacher ändern als den eigenen Profil-Namen. Auch hier gibt es wieder Unterschiede zwischen Android und iOS.

Android und iOS:

  1. Öffnet WhatsApp.
  2. Öffnet die entsprechende Gruppe.
  3. Klickt nun auf den WhatsApp Gruppennamen oben.
  4. Nun könnt ihr mit einem Klick auf den Stift (rechts) den Namen ändern.
  5. Wenn ihr auf das Bild der Gruppe klickt, könnt ihr dieses im Anschluss auch bearbeiten.

WhatsAppGruppenNamenaendern

WhatsApp-Namen sehen: Könnt ihr die Namen herausfinden?

Wurdet ihr von einer fremden Nummer angeschrieben und wollt jetzt den WhatsApp-Namen herausfinden? Leider gibt es keine Möglichkeit, um den unbekannten WhatsApp-Namen sehen zu können. WhatsApp synchronisiert die Kontakte aus eurem Adressbuch. Habt ihr den Kontakt dort nicht, zeigt der Messenger die Handynummer an.

Der Name, den sich euer unbekannter Kontakt bei WhatsApp selbst gegeben hat, taucht in der Regel nur in Gruppenchats auf. Ebenso sehen eure Kontakte euren selbst gegebenen Namen in WhatsApp nur in Gruppenchats, wenn sie euch nicht als Kontakt im Handy gespeichert haben. In diesem Fall steht euer WhatsApp-Name bei euren Nachrichten in der Gruppe rechts neben der Handynummer.

WhatsAppNamen

WhatsApp-Namen ausblenden

Wollt ihr den eigenen WhatsApp-Namen verbergen, könnt ihr nur einen Smiley oder ein Satzzeichen verwenden. Das Feld darf nicht leer sein. Wie ihr in WhatsApp euren Namen ändert, haben wir oben beschrieben. Wollt ihr hingegen Kontakte aus Chats verstecken, könnt ihr den Chat löschen oder archivieren. Wie ihr euren WhatsApp-Online-Status „Zuletzt online“ verbergen könnt, verraten wir euch an anderer Stelle.

WhatsApp: die besten Namen für das Profil und die WhatsApp-Gruppe

Hier nur einige Beispiele für lustige WhatsApp-Gruppen-Namen, die uns eingefallen sind:

  • Hans G. Laber
  • Frank N. Stein
  • Karl Auer (höhö)
  • Elli Fant
  • P. Rost

Okay, furchtbar kreativ sind die Namen nicht. Fallen euch bessere ein?

Noch mehr Hilfe für WhatsApp

Wollt ihr nicht nur den WhatsApp-Namen ändern, haben wir für euch eine umfangreiche Tipp-Datenbank für alle möglichen und unmöglichen WhatsApp-Probleme. Lest beispielsweise auch:

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Video DownloadHelper für Firefox

    Video DownloadHelper für Firefox

    Mit Video DownloadHelper könnt ihr Mediendateien aller Art von Webseiten bequem herunterladen, wobei das Add-on nicht auf bestimmte Videoportale beschränkt ist, sondern von beliebigen Webseiten Videos herunterlädt.
    Marvin Basse 1
  • Tor Browser Bundle

    Tor Browser Bundle

    Das Torprojekt ist eines der ältesten Netzwerke für anonymes Surfen und bietet bis heute ein besonders hohes Anonymisierungsniveau. Mit dem Tor Browser Bundle Download bekommt ihr den Standardbrowser zum Nutzen des Tor-Netzwerks.
    Jonas Wekenborg 3
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
* Werbung