WhatsApp: Profilbilder speichern – so geht's

Robert Schanze 9

In WhatsApp könnt ihr Profilbilder mit wenigen Schritten speichern. Wir zeigen, wie ihr einzelne und mehrere Profilbilder in eurer Galerie speichert.

In WhatsApp lassen sich neben Status-Bildern auch die Profilbilder eurer Kontakte speichern.

WhatsApp: Einzelne Profilbilder speichern

  1. Öffnet in WhatsApp einen Chat mit dem Kontakt, dessen Profilbild ihr speichern möchtet.
  2. Tippt oben auf den Namen des Chat-Kontakts.
  3. Tippt nun auf das groß angezeigte Profilbild oben am Rand.
  4. Tippt oben rechts auf das Teilen-Symbol und wählt „In Galerie speichern“ aus.

Gespeicherte Profilbilder finden

Ihr findet das Profilbild nun in eurer Galerie unter dem Ordner „WhatsApp Profile Photos“:

Bestimmter Speicherort: Alternativ könnt ihr das Bild auch über eine Dateimanager-App teilen. Dieser speichert das Bild dann in einen Ordner eurer Wahl.
Bilderstrecke starten
14 Bilder
Das können andere Messenger besser als WhatsApp.

Mehrere WhatsApp-Profilbilder speichern nicht mehr möglich

Früher hat WhatsApp alle aktuellen Profilbilder eurer Kontakte im Ordner INTERNER SPEICHER/WhatsApp/Media/WhatsApp Profile Photos/ gespeichert. Man konnte dort mit einer Dateimanager-App wie „Dateimanager“ hin navigieren, und die Dateien einfach kopieren.

Mittlerweile funktioniert diese Methode nicht mehr. Natürlich könnte man sich nun eine ältere WhatsApp-Version installieren, wo das noch funktionierte. Allerdings könntet ihr dann irgendwann die Meldung erhalten, dass die alte Version nicht mehr unterstützt wird und ihr doch bitte aktualisieren sollt.

Letztendlich führt kein Weg daran vorbei: Wer WhatsApp-Profilbilder sichern möchte, muss auf die umständliche Variante zurückgreifen und alle Bilder einzeln händisch herunterladen – ähnlich wie ihr übrigens auch WhatsApp-Statusbilder speichern könnt.

Ich denke, WhatsApp sollte es vereinfachen die Profilbilder herunterladen zu können. Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Neues China-Handy trumpft stark auf: OnePlus 7T muss sich warm anziehen

    Neues China-Handy trumpft stark auf: OnePlus 7T muss sich warm anziehen

    Mit dem Realme X2 Pro hat der chinesische Hersteller ein echtes Top-Handy für Deutschland vorgestellt, bei dem sich die Konkurrenz warm anziehen muss. Trotz bester Ausstattung und Flaggschiff-Funktionen wird das Smartphone deutlich günstiger sein als zum Beispiel das OnePlus 7T. Was bietet das günstige Handy?
    Simon Stich
  • Google Pixel 4: Livestream der Vorstellung hier jetzt anschauen

    Google Pixel 4: Livestream der Vorstellung hier jetzt anschauen

    Google wird jetzt mit dem Pixel 4 und Pixel 4 XL zwei Smartphones vorstellen. Doch es soll noch mehr geben. GIGA verrät euch, was heute auf dem „Made by Google“-Event 2019 vorgestellt wird und wie ihr dem Livestream der Präsentation folgen könnt.
    Peter Hryciuk
* Werbung