WhatsApp Broadcast: Nachrichten an mehrere Empfänger ohne Gruppe senden

Martin Maciej 3

Dem Instant Messaging Dienst WhatsApp gelingt es, die SMS in Vergessenheit geraten zu lassen. Neben dem Schreiben normaler Nachrichten bietet WhatsApp diverse Zusatzfunktionen, z. B. den Versand von Bildern und Videos oder die individuelle Gestaltung des Wallpapers. WhatsApp bietet auch die Möglichkeit, Nachrichten an mehrere Empfänger zu senden, entweder als Gruppennachricht oder per WhatsApp Broadcast-Nachricht..

Während die Nachricht in einer Gruppe von allen Gruppenmitgliedern gesehen werden kann, verschickt ihr per Broadcast zwar auch einen Text an mehrere Personen, diese bekommen auf diesem Wege aber nichts von den weiteren Empfängern mit. Über WhatsApp-Broadcast können daher Nachrichten an mehrere Personen geschickt werden, ohne dass diese einer Gruppe beitreten müssen. Vergleichbar ist die WhatsApp Broadcast Nachricht mit einer BCC-Mail (Blind Carbon Copy).

Bilderstrecke starten
11 Bilder
WhatsApp Add-ons: 10 neue Funktionen für den Messenger.

WhatsApp: Nachrichten an mehrere Kontakte ohne Gruppe oder Broadcast schicken

Mit der Broadcast-Funktion kann man eine Nachricht an mehrere oder gar alle Kontakte verschicken. Nachteil dabei ist: Der Empfänger muss euch ebenfalls in der Kontaktliste haben, Habt ihr eine neue Nummer, könnt ihr diesen Weg also nicht nutzen, um die Nummer an alle Kontakte zu verschicken. Da diese eure aktuelle Handynummer noch nicht gespeichert haben, kommt die Broadcast-Nachricht auch nicht an. Um eine neue Nummer schnell an alle Kontakte zu verschicken, geht wie folgt vor:

  1. Schreibt eure Nachricht zunächst als normale Nachricht an einen Kontakt.
  2. Tippt die Nachricht an und haltet euren Finger drauf.
  3. Drückt nun auf den Pfeil oben rechts.
  4. Jetzt könnt ihr die ausgewählte Nachricht an alle Kontakte in eurer Liste verschicken. Drückt hierfür einfach auf alle Namen, denen ihr diese eine Nachricht weiterleiten wollt.

Haben eure Kontakte die Nummer bereits gespeichert, könnt ihr die Broadcast-Funktion nutzen, um schnell eine Nachricht an viele oder alle Kontakte zu verschicken:

Die Broadcast-Nachricht eignet sich z. B. für den nächsten Fußballtreff, immerhin erreicht der Gruppenleiter so alle Mitglieder mit einer einzigen Nachricht, ohne dass eine eigene Gruppe dafür geöffnet werden müsste. Für die Terminabsprache könnt ihr auch in WhatsApp Umfragen durchführen.

Um ein WhatsApp Broadcast zu versenden, öffnet ihr die App.

Ruft dann das Menü auf und wählt „Neuer Broadcast“ aus. Berührt nun das „+“-Symbol und ihr könnt alle Kontakte aus eurem Adressbuch für den Broadcast auswählen. Logischerweise müssen für den WhatsApp Broadcast-Dienst mindestens zwei Kontakte ausgewählt werden. Bestätigt mit „Fertig“ und „Weiter“.

So könnt ihr verschickte Nachrichten wieder zurückholen (Video):

WhatsApp-Tipp: Nachrichten löschen, auch beim Empfänger – so geht's.

 

Wie kann man eine WhatsApp Broadcast-Nachricht verschicken (iPhone und Android)?

Im nächsten Schritt gebt ihr eure WhatsApp-Broadcast Nachricht wie jede andere Nachricht auch ein. Zudem könnt ihr hier zusätzlich Bilder oder Videos anfügen. Mit dem Pfeil verschickt ihr die Broadcast Nachricht an alle ausgewählten Kontakte. Nun geht eure Mitteilung an verschiedene Empfänger.

Der Broadcast reiht sich zu allen anderen Gesprächen im Verlauf ein. Mittels Diagramm könnt ihr sehen, wie viele Adressaten die Nachricht bereits empfangen und gelesen haben. Dabei solltet ihr beachten, dass nur Mitglieder aus einem Adressbuch, in dessen Kontaktliste ihr auch hinzugefügt wurdet, die Broadcast Nachricht empfangen können. Auch könnt ihr diese Art der Gruppennachricht nur an maximal 50 Mitglieder gleichzeitig senden.

Weitere WhatsApp-Tipps:

Fazit: Mit der Broadcast-Funktion könnt ihr Nachrichten schnell und einfach an alle Kontakte weiterschicken. Voraussetzung ist jedoch, dass eure Nummer beim Empfänger gespeichert ist. Habt ihr eine neue Nummer, wählt den Umweg über das Weiterleiten einer Nachricht. So könnt ihr die aktuelle Telefonnummer Freunden mitteilen, ohne an jeden Kontakt eine einzelne Nachricht zu schicken.

Ursprünglicher Artikel vom September 2013, überarbeitet im November 2017

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Kann man YouTube mit Sky Q sehen?

    Kann man YouTube mit Sky Q sehen?

    Mit dem Sky-Q-Receiver könnt ihr nicht nur auf das Programm des Pay-TV-Senders zugreifen, sondern dank entsprechender Apps auch viele Mediatheken aufrufen. Doch wie sieht es mit dem Zugriff auf das Videoportal Nummer 1 aus, kann man YouTube über Sky Q sehen?
    Martin Maciej
  • Wireless USB: Geräte ohne Kabel verbinden?

    Wireless USB: Geräte ohne Kabel verbinden?

    Der USB-Anschluss ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Ob Tastatur, Lautsprecher oder Drucker, nahezu jedes wichtige Gerät ist über den USB-Steckplatz mit einem Computer verbunden. Unansehnlich ist jedoch meist der damit verbundene Kabelsalat. Wie schön wäre es doch, wenn man USB-Geräte per „Wireless USB“ kabellos verbinden könnte?
    Martin Maciej
  • Samsung Galaxy S10 5G im Hands-On-Video: Ist das schon die Zukunft?

    Samsung Galaxy S10 5G im Hands-On-Video: Ist das schon die Zukunft?

    Nach Jahren des Wartens nimmt das Buzzword 5G 2019 Gestalt an. Samsung bringt eine Galaxy-S10-Variante auf den Markt, die den neuen Datenstandard unterstützt. Die 5G-Kompatibilität ist aber nicht das einzige Merkmal, welches das Galaxy S10 5G von seinen Schwestermodellen unterscheidet.
    Frank Ritter
* gesponsorter Link