Android & Windows Phone: Dual Boot-Geräte im Anmarsch

Tuan Le 7

An der Vision des Dual-Boot mit Windows 8 und Android in einem Gerät sind schon so einige Hersteller gescheitert. Sowohl Samsung mit dem Ativ Q als auch ASUS mit dem Transformer Book Duet sahen sich in der jüngeren Vergangenheit aus verschiedenen Gründen gezwungen, den Launch von Dual-Boot-Geräten zu widerrufen. Nun hat der indische Hersteller Karbonn entgegen aller schlechten Vorzeichen angekündigt, bereits in 3 Monaten Dual-Boot-Smartphones mit Android und Windows Phone 8.1 auf den Markt bringen zu wollen.

Android & Windows Phone: Dual Boot-Geräte im Anmarsch

Karbonn ist seit kurzer Zeit offizieller Partner von Microsoft und stellt schon seit längerem im indischen Raum Android-Smartphones und -Tablets her. Die Nachricht, dass nun auch Dual-Boot-Smartphones produziert werden sollen, erscheint aufgrund der eher durchwachsenen Beziehung zwischen Microsoft und Google und den laut Gerüchten daraus resultierenden Komplikationen bei vergangenen Produkten dieser Art sehr überraschend. Während beim Samsung Ativ Q eher Probleme mit etwaigen Patenten als Ursache zu vermuten sind, dass das Convertible mit Windows 8 und Android 4.2 Jelly Bean nie auf den Markt kam, tauchten beim ASUS Transformer Book Gerüchte um ein Eingreifen seitens Google auf.

Dass Google allerdings letzten Endes nur einen beschränkten Einfluss auf Android hat und scheinbar keinerlei Einwände gegen Smartphones mit AOSP-Forks hegt, wurde erst vor kurzem mit dem problemlosen Launch des Nokia X und Co. bewiesen. Obendrein handelt es sich in diesem Falle um Geräte mit Windows Phone 8.1 anstelle von vollwertigem Windows 8 und anders als ASUS und Samsung hängt Karbonn nicht allzu stark von der Google Play-Zertifizierung ab, auf die man bei einem Dual-Boot-Gerät notfalls vermutlich auch verzichten könnte.

Interessant ist allerdings natürlich auch die Frage, inwiefern Microsoft der Angelegenheit wohlwollend gestimmt ist. Karbonn gab diesbezüglich an, dass Microsoft in der Vergangenheit die Reglementierungen gelockert und die Plattform für möglichst viele weitere Unternehmen öffnen wolle. Wenn man sich an die Anfangszeit von Windows Phone zurückerinnert, gab es extrem strenge Auflagen an die Hardware und relativ wenig Spielraum was Prozessorwahl und Spezifikationen anging. Mittlerweile gibt es gerade von Nokia Windows Phones in vielen unterschiedlichen Variationen und auch die Hardware-Komponenten sind bei Android- und Windows-Phones wie dem Nokia Lumia 1520 mit Snapdragon 800-Prozessor, Full HD-Display und 2 GB RAM nahezu identisch. Technisch sollte es also kein Problem sein, beide Betriebssysteme in einem Gerät zu vereinen.

In Kürze wird bei Karbonn die Produktion anlaufen und dann dazu in der Lage sein, mehr als 1 Million Smartphones pro Monat zu liefern. Mit einem zunächst exklusiv in Indien erfolgenden Launch ist dann im Juni zu rechnen — auch wenn der Preis bislang unbekannt ist, lässt die Andeutung des Herstellers, dass man sich an Technik-Begeisterte Nutzer und Geschäftskunden richte, eher etwas teurere Geräte erwarten.

Wäre ein Dual-Boot-Gerät mit Windows und Android etwas für euch? Schreibt uns eure Meinung zu dem Thema unten in die Kommentare.

Quelle: Times of India [via The Verge]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung