N-ify bringt Android-N-Features auf Marshmallow und Lollipop

Philipp Gombert

Bis zum Release von Android N werden noch einige Wochen vergehen. Allerdings können diverse Features schon jetzt auf Marshmallow- und Lollipop-Geräten getestet werden. „N-ify“ — ein Xposed-Modul — erweitert ältere Systemversionen um verschiedene Android-N-Funktionen.

N-ify befindet sich noch in der Beta-Phase — mit Version 0.2.0 bringt die Erweiterung jedoch schon jetzt zahlreiche Android-N-Funktionen auf Geräte mit älteren Versionen des mobilen Betriebssystems. Mit dem Release vor wenigen Monaten ermöglichte die Anwendung bereits Untertitel für die Einstellungen und den App-Wechsel per Doppelklick auf den Zurück-Button.

Nun veröffentlichte der Entwickler MrWasdennnoch — offensichtlich deutscher Herkunft — das zweite große Update der Erweiterung. Die Liste der Änderungen ist lang, die interessantesten Neuerungen betreffen jedoch das Design der Benachrichtigungen und zuletzt geöffneten Apps, obendrein gibt es die neuen Schnelleinstellungen. Die besagten Bereiche wurden damit weitgehend an den Look und die Funktionsweise der neuesten Android-Version angepasst. Hinzu kommen verschiedene Bugfixes und weitere Sprachen.

n-ify
n-ify1
n-ify2
n-ify3
n-ify4
n-ify5

Weitere Features geplant

Zusätzliche Features sind geplant, so soll künftig unter anderem auch die Animation der Schnelleinstellungen angepasst und Quick Reply zu den Benachrichtigungen hinzugefügt werden. Der Night Mode soll ebenfalls einziehen. Derzeit befindet sich N-ify im Beta-Stadium, daher sind Bugs nicht ausgeschlossen. Das Modul funktioniert mit Geräten unter Android Lollipop und Marshmallow ohne tiefgreifende Modifikationen. Bei Smartphones mit Software nahe Stock-Android sind keine Probleme zu erwarten, das Gegenteil ist unter TouchWiz, Sense und dergleichen der Fall. Zudem sollten N-ify und Gravity Box — ebenfalls ein Xposed-Modul — nicht parallel verwendet werden, da sich die Einstellungen gegenseitig überschreiben.

Xposed Framework und Root-Rechte erforderlich

Leider gestaltet sich die Installation von N-ify als recht umständlich. Da es sich um ein Xposed-Modul handelt, bedarf es im Vorfeld der Installation des entsprechenden Frameworks. Bei gerooteten Geräten kann die entsprechende APK-Datei wie gewohnt kostenlos heruntergeladen und aufgespielt werden. In der Regel muss dabei in den Sicherheitseinstellungen die Installation von Apps aus unbekannter Herkunft zugelassen werden. Anschließend kann das N-ify-Modul — ebenfalls als APK-Datei kostenlos verfügbar — installiert werden.

Für weitere Informationen und eine ausführliche Anleitung zum Umgang mit dem Xposed Framework gibt es auf GIGA ANDROID einen ausführlichen Artikel.

Quelle: Xposed via Android Authority

Sony Xperia Z5 bei Amazon kaufen * Sony Xperia Z5 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Android N: Lasst die Namenssuche beginnen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung