Xposed Framework: Module unter Android 5.1 Lollipop fast alle lauffähig – auch GravityBox

Rafael Thiel 2

Nach wochenlanger Arbeit ist es einem Entwickler aus dem XDA-Forum gelungen, das beliebte Xposed Framework für Android 5.1 Lollipop für einen Großteil der Module funktionstüchtig zu machen. Von den populären Modulen wie Greenify oder den GEL Settings waren die meisten von Beginn an mit der neuen Version kompatibel, andere Erweiterungen wie die GravityBox werden mit der neuen Framework-Version nun ebenfalls unterstützt.

Bei Enthusiasten ist das Xposed Framework nicht mehr wegzudenken. Dementsprechend groß war die Enttäuschung, als sich herausstellte, dass Android 5.0 Lollipop die Funktionalität des Frameworks zerstörte. Die Gründe hierfür waren Komplikationen mit der neuen ART-Runtime, den strengeren SELinux-Sicherheitsrichtlinien sowie 64 Bit-ROMs. Allerdings konnte der verantwortliche Entwickler rovo89 nach einigen Monaten mit einer kompatiblen Lösung aufwarten.

Doch die Freude weilte nur kurz, denn Google hatte mit Android 5.1 bereits die nächste Version des Betriebssystems auf Lager, die vom Xposed Framework zunächst nicht unterstützt wurde – bei dem Versuch einer Installation kam es zum Bootloop. Dies konnte zwar mit späteren Versionen behoben werden, die Kompatibilität blieb allerdings weiterhin bei vielen Geräten problematisch. Diese Woche folgte jedoch überraschend die Ankündigung, dass eine neue Alpha-Version von Xposed für die aktuellste Android-Version bereitsteht. Zu verdanken ist das der Arbeit des XDA-Mitglieds C3C076, der auf Grundlage der Arbeit von romracer und rovo89 die zeitintensiven Anpassungen vorgenommen hat.

Das Xposed Framework unterstützt fortan Android 5.1 Lollipop

Der inoffizielle Release für Android 5.1 Lollipop ist zudem nicht mit Android 5.0 kompatibel, da einige Veränderungen an der ART-Runtime vorgenommen wurden. Außerdem werden diverse Smartphones von Samsung weiterhin nicht unterstützt, da der Hersteller bei seinen Lollipop-Firmwares mit TouchWiz zu sehr vom Android-Grundgerüst abgewichen ist.

Seit der Veröffentlichung haben diverse Entwickler reagiert und ihre Xposed-Module entsprechend aktualisiert – teilweise waren die Anwendungen auch ohne Update schon kompatibel. Dazu zählen etwa wie eingangs erwähnt GravityBox , Greenify und die Xposed GEL Settings. Ebenfalls lauffähig sind bereits unter anderem YouTube Adaway, Amplify, ACDisplay und XHangouts. Eine Liste mit allen, laut Nutzerberichten, lauffähigen Modulen findet sich im XDA-Forum. Die Download-Links samt Installationsanleitung gibt’s im entsprechenden Thread bei den XDA Developers.

Quelle: XDA

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung