Nach Monaten der Mutmaßungen und Gerüchte ist der kostenpflichtige YouTube Red-Service offiziell angekündigt worden. Ab dem 28. Oktober erhalten Nutzer die Möglichkeit, für 9,99 US-Dollar eine werbefreie Version von YouTube sowie zahlreiche weitere Features wie das Offline-Abspielen nutzen zu können. Besonders interessant: Für Google Play Music-Abonnements ist der Zugriff auf YouTube Red gleich inbegriffen.

 

YouTube

Facts 
YouTube Red - Promo-Clip

Google hat mit YouTube Red einen neuen Dienst gestartet, der den Markt für Musik- und Videostreaming gleichermaßen erschüttern könnte. Die Nutzer können gegen einen Preis von 9,99 US-Dollar unter Android und 12,99 US-Dollar für iOS den neuen Premium-Dienst freischalten. Der höhere Aufpreis für die Apple-Nutzer ist indes keine Schikane von Google, sondern auf die 30 Prozent Umsatzbeteiligung zurückzuführen, die Apple für Abos für Streaming-Dienste auf der eigenen Plattform verlangt. Der Feature-Umfang ist in jedem Falle für alle Nutzer gleich: Videos können ohne Werbung betrachtet werden, zudem lassen sie sich in den Mobil-Apps herunterladen und auch endlich im Hintergrund abspielen.

Das soll künftig nicht nur die für jedermann zugänglichen Uploads betreffen, sondern auch exklusive Inhalte, die die neue Red-Plattform gegenüber Netflix und Co. attraktiv machen soll. Dafür sind bereits namhafte YouTuber wie PewDiePie gewonnen, der zusammen mit den Produzenten von The Walking Dead eine eigene Horror-Reihe auf YouTube Red bringen wird. Aber auch große Studios (wir berichteten) Google sieht YouTube Red aber nicht nur als Streaming-Dienst für bewegte Bilder, sondern vor allem auch für Musik: Das Play Music Unlimited-Abo ist bei der Buchung von Red gleich mit inbegriffen, sodass der Kunde dann auch auf Googles gigantische Musikbibliothek zugreifen kann.

Die Umsätze, die Google dank des Abo-Dienstes generiert, sollen an alle YouTuber in Relation zur Abspielzeit der eigenen Videos ausgeschüttet werden. Wir können uns vorstellen, dass dieses Beispiel Schule macht und mittelfristig auch deutsche YouTuber mit Exklusiv-Videos für Red-Nutzer ihre Fans ins Abo locken. YouTuber, die nicht an Red teilnehmen wollen, haben jedoch keine Chance – deren Videos werden künftig offline genommen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 Tech-YouTuber, denen ihr auf jeden Fall folgen solltet

YouTube-Red: Start in Deutschland ungewiss

Ab dem 28. Oktober wird der Dienst in den USA starten und für alle Nutzer einen Monat lang kostenlos sein. In Deutschland gibt es zwar ebenfalls bereits eine entsprechende Landing-Page, allerdings ist noch nicht klar, wann der Dienst hierzulande starten wird. Wir halten euch auf dem Laufenden und berichten, sobald weitere Informationen vorliegen.

► YouTube Red

Quelle: YouTube Blog via Ars Technica, The Verge

Nexus 6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?