YouTube für Android: Bald mit Filter für Videos wie bei Instagram [APK-Teardown]

Tuan Le

Die YouTube-App für Android könnte in Zukunft weitere Optionen für die Bearbeitung von hochgeladenen Videos beinhalten. Wie ein Teardown der aktuellen APK der Anwendung zeigt, gibt es Hinweise auf die Integration von Filtern ähnlich wie bei Instagram, um die Videos vor dem Upload optisch ansprechender zu gestalten.

Das Ende letzter Woche veröffentlichte Update der YouTube-App enthielt oberflächlich kaum für den Nutzer ersichtliche Veränderungen, trotz des großen Sprungs von Version 6 auf 10. Wie sich nun herausstellt, scheinen die Entwickler im Hintergrund aber zumindest an einem neuen großen Feature zu arbeiten – nämlich an der Integration von Filtern. Die Kollegen von Android Police haben im Zuge eines APK-Teardowns eindeutige Hinweise auf die Einführung eines solchen Features und sogar diverse Filter selbst entdecken können.

Youtube-filter-effekte

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 Tech-YouTuber, denen ihr auf jeden Fall folgen solltet

Zunächst sind eine ganze Reihe von verschiedenen Farbfiltern gesichtet worden, die wohl dazu dienen sollen, das Video lebendiger und interessanter zu gestalten. Wirklich subtil wirken diese zwar nicht, das Feature dürfte aber ohnehin eher zur schnellen Video-Bearbeitung und zum mit Freunden und Bekannten, nicht etwa zur professionellen Nachbearbeitung, gedacht sein. Darüber hinaus sind in der neuen YouTube-APK einige Overlays entdeckt worden.

YouTube-Videofilter: Silver Screen Grain
YouTube-Videofilter: Silver Screen Grain
YouTube-Videofilter: Punk Dots
YouTube-Videofilter: Punk Dots
YouTube-Videofilter: Frame Super8
YouTube-Videofilter: Frame Super8
YouTube-Videofilter: Super8 Grain
YouTube-Videofilter: Super8 Grain
YouTube-Videofilter: Vignette
YouTube-Videofilter: Vignette
YouTube-Videofilter: Frame Blurred
YouTube-Videofilter: Frame Blurred

Hierbei handelt es sich um verschiedene Muster und Rahmen, die über das jeweilige Video gelegt werden können, um etwa einen Retro-Effekt zu erzeugen. Instagram-Nutzer werden solche Spielereien bereits kennen, doch für die YouTube-App wäre dies sicherlich eine begrüßenswerte Funktions-Erweiterung. Bereits zuvor im APK-Code gesichtet wurde die Option zum Schneiden und Kürzen von Videos, die es bislang aber ebenfalls noch nicht zum Release geschafft hat.

YouTube für Android: Verifizierung via Handynummer und mehr geplant

Neben den neuen Videofiltern sind durch den Teardown auch noch weitere Hinweise auf die Einführung einer Verifizierung über die Handynummer sowie die Anzeige aller aktiven Nutzer in der Kommentarsektion von Live-Hangouts wiederzufinden. Bei den Hangouts war es bisher in der YouTube-App zwar möglich, Kommentare zu lesen und zu schreiben, man konnte jedoch nicht alle im Chatroom befindlichen Personen sehen. Die Sichtung des entsprechenden Codes in der APK deutet auf eine Arbeit der Entwickler an derartigen Features hin, jedoch kann es bis zur endgültigen Freigabe der Funktionen eine Weile dauern.

YouTube
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung