Bei der Sparkassen-Tochter 1822direkt bekommt ihr zur Neueröffnung des kostenlosen Girokontos gerade einen ordentlichen Bonus von 50 Euro. Mobile Zahlungen sind dabei per Apple Pay & Google Pay möglich und alle wichtigen Banking-Aktivitäten lassen sich auch bequem und günstig per App steuern. Wir haben uns das Angebot genauer angeschaut und verraten, ob es sich lohnt.

Girokonto bei 1822direkt: 50 Euro Bonus für Neukunden + Komfort-Features

Das 1822mobile-Girokonto der Frankfurter Sparkassen-Tochter 1822direkt-Bank ist ein reines Mobile-Konto. Das heißt, ihr könnt alle Aktionen, die euer Konto (oder eure Konten) betreffen, bequem mit der entsprechenden App tätigen. Die App informiert euch jedes Mal, wenn eine Banktransaktion durchgeführt wurde – ihr seid also immer auf dem Laufenden. Nutzt ihr mehrere Banken, könnt ihr alle in der 1822mobile-App gemeinsam verwalten.

Bei der 1822direkt ist das mobile Girokonto kostenlos, sofern es einen monatlichen Geldeingang von 0,01 Euro hat – also durchaus machbar. Für Neukunden gibt es sogar ein 50 Euro Startguthaben (Angebot bei 1822direkt ansehen). Die Bedingungen dafür sind, dass bis zum 04.04.2023 der Konto-Antrag generiert wurde und bis zum 31.07.2023 mindestens drei Gehaltseingänge von monatlich insgesamt mindestens 1.000 Euro (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, BAföG) auf dem neuen Girokonto eingehen.

Für Neukunden wird zu jedem Girokonto automatisch auch ein Tagesgeldkonto mit einem Zinssatz von 1,55 Prozent pro Jahr eröffnet. Der Sonderzins gilt für 6 Monate ab Kontoeröffnung für bis zu 100.000 Euro Anlagebetrag

Mehr Boni winken, wenn ihr Freunde empfehlt – bei Erfolg gibt es nochmals 100 Euro. Für Kunden unter 27 Jahren ist die Kontoführung übrigens generell kostenlos.

Einfach, kontaktlos und sicher bezahlen steht im Vordergrund, sowohl Apple Pay als auch Google Pay werden unterstützt. Hierzu könnt ihr die günstige Sparkassen-Card (6 Euro im Jahr) oder die direkt1822-Kreditkarte nutzen, welche bei Erstbestellung im 1. Jahr kostenlos ist.

Wer dennoch gerne weiter Bargeld nutzt, ist ebenfalls abgedeckt: Vier kostenlose Abhebungen an Sparkassen-Geldautomaten innerhalb Deutschlands sind im Konto inbegriffen. Darüber hinaus gibt es einen kostenlosen Bargeldservice in vielen Supermärkten wie zum Beispiel Lidl, REWE, dm-Drogeriemarkt, etc. Hier lässt sich ab einem Einkaufswert von 5 Euro bereits gebührenfrei Bargeld abheben.

Die wichtigsten Details des Angebots in der Übersicht:

  • Kostenloses mobiles Girokonto (ab 0,01 Euro monatlichem Geldeingang)
  • 50 Euro Neukunden-Prämie (Voraussetzungen)
  • Bezahlen mit Apple Pay oder Google Pay
  • Sparkassen-Card für 6 Euro im Jahr
  • Vier kostenlose Abhebungen an Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland
  • Kostenlose Bargeldabhebung in vielen deutschen Supermärkten
  • Tagesgeldkonto mit 1,55 Prozent Zinsen pro Jahr für 6 Monate
  • Bis zu 100 Euro Bonus für erfolgreiche Empfehlung

Für wen lohnt sich das Angebot der 1822direkt?

Das Girokonto bei 1822mobile hat viele Vorteile gegenüber klassischen Konten. Zunächst ist das Konto weitestgehend kostenfrei – bei einem minimalen Kontoeingang pro Monat entfallen bereits die Gebühren. Die Einrichtung des Kontos geht schnell und papierlos. Nach Eingabe der persönlichen Daten bestätigt ihr eure Identität per Videochat online und bekommt im Anschluss bereits eure Zugangsdaten und den Link zur Aktivierung des Online-Bankings – schnell und unkompliziert.

Bei der Wahl eures bevorzugten Zahlungsmittels seid ihr flexibel und könnt kontaktlose Zahlungsmittel oder Bargeldoptionen nutzen. Ein Nachteil: Wer Bargeld einzahlen möchte, muss weiterhin zu einer Filialbank fahren und dies vor Ort tun. Dort fallen unter Umständen dennoch Gebühren an. Wer allerdings ein weiteres Bankkonto besitzt, könnte so die Vorteile seiner Filialbank mit dem einfachen und bequemen Banking von 1822mobile verknüpfen.

Weitere kostenlose Girokonten – mit und ohne Gehaltseingang – haben wir hier vergleichend zusammengefasst:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.