IKEA und Smart Home – das haben viele noch gar nicht auf dem Schirm. Doch das schwedische Möbelhaus hat mittlerweile viele interessante Technik-Gadgets im Angebot. Und wusstet ihr, dass sogar Sonos-Technik in den cleveren Lautsprechern von IKEA verbaut ist? Alle Infos gibt es jetzt.

Smart Home ist mittlerweile ein fester Bestandteil vieler Haushalte. Mit den smarten Glühbirnen von Philips, Hue genannt, erlangte das Thema erstmals größere Aufmerksamkeit. Mit den Echo-Lautsprechern von Amazon und der Sprachsteuerung durch Alexa, war Smart Home endgültig im Mainstream angekommen. Beim Namen IKEA denken die meisten an kuschelige Sofas und „Schöttis mit Pü“. Die Schweden haben aber auch ein großes Sortiment an Technik-Gadgets für Zuhause und unterwegs, die durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ansprechendes Design überzeugen.

1. SYMFONISK-Tischleuchte mit integriertem WLAN-Lautsprecher

SYMFONISK-Tischleuchte (Bildquelle: Hersteller)

Technik, die sich ins Interieur einfügt, ist aktuell voll im Trend – und die SYMFONISK-Tischleuchte, die ihr hier im Bild seht, ist dafür ein Vorzeige-Beispiel. Der Lautsprecher wurde hier im Lampensockel integriert, sodass er überhaupt nicht auffällt. Auch wenn die Optik vielleicht nicht jedermanns Geschmack trifft, so ist die Technik und der Klang mehr als solide, wie unser Test zeigt. Kein Wunder, denn IKEA hat bei der SYMFONISK-Serie mit den Audio-Spezialisten von Sonos zusammen gearbeitet.

2. SYMFONISK-Regal-Lautsprecher

SYMFONISK-Lautsprecher (Bildquelle: Hersteller)

Die SYMFONISK-Produktreihe bietet neben der Stehlampe mit integriertem Lautsprecher, auch einen smarten Standalone-Lautsprecher. Auch hier kommt Technik von Sonos zum Einsatz, was für einen überdurchschnittlich guten Klang sorgt. Der WLAN-Lautsprecher kann mit Amazons Alexa verbunden werden, wodurch er sich per App bedienen lässt. Durch passende Wandhaken lässt sich der SYMFONISK-Lautsprecher an Regale oder auch an einer Heizung befestigen.

3. Ikea Styrbar: Die smarte Fernbedienung

Endlich gibt es die Styrbar-Fernbedienung auch für den deutschen Markt. Bis zu 10 smarte Glühbirnen könnt ihr mit dem Styrbar steuern. Dabei könnt ihr das Licht nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch die Temperatur und Leuchtstärke regulieren.

4. TRÄDFRI Smart-Home-Beleuchtung

Smarte Glühbirne "TRÄDFRI" (Bildquelle: Hersteller)

TRÄDFRI heissen die smarten Glühbirnen von IKEA. Per App könnt ihr zwischen hell/dunkel und warmes/kaltes Licht dynamisch regulieren. Das Starterset bestehend aus dem Gateway, Fernbedienung und zwei smarten Glühbirnen, gibt es schon für 49,99 Euro. Ihr könnt bis zu 10 Glühbirnen mit einen Gateway verbinden und steuern. Praktisch: Die Trädfri-Glühlampen kann man mit dem Philips-Hue-System koppeln.

5. FYRTUR smarter Verdunklungsrollo

Elektrische Rollos "FYRTUR" (Bildquelle: Hersteller)

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist schlafen. Leider kommt morgens immer viel zu früh irgendeines meiner „lieben Kleinen“ ins Schlafzimmer und reißt enthusiastisch die Vorhänge auf. Mit einem FYRTUR-Verdunklungsrollo könnt ihr in solchen Situationen einfach per App oder Fernbedienung den Raum wieder verdunkeln. Die Verbindung mit Apples Homekit klappt problemlos. Damit könnt ihr auch Uhrzeiten einstellen an denen das Rollo automatisch hoch und runter fährt.