Age of Empires 2: Definitive Edition – Lohnt sich der Kauf?

Johannes Repp

Nach AoE 1 bekam jetzt auch der zweite Teil der Reihe ein kräftiges Facelift. Doch lohnt sich der Kauf eines 20 Jahre alten Spiels?

Richtig gehört – der LAN-Klassiker schlechthin hat schon ganze 20 Winter auf dem Buckel. Lohnt sich da überhaupt noch der Kauf? Ich sage: Ja, definitiv! – Zumindest, wenn ihr auf mittelalterliche Echtzeit-Strategie steht.

Ich muss zugeben, dass ich Age of Empires 2 relativ spät für mich entdeckt habe. Viel mehr Zeit habe ich mit dem dritten Teil der Reiher verbracht. Um den soll es hier aber nicht gehen: Age of Empires 2 gibt es seit dem 14. November 2019 als Definitive Edition! Im Gegensatz zur HD-Version des Spiels von 2013 wurde hier nicht nur an der Grafik geschraubt.

Was ist neu in der Definitive Edition?

Zuallererst ist mir ein kleines, aber entscheidendes Feature sofort aufgefallen: Die Felder der Mühlen werden mittlerweile automatisch neu ausgesät! Allein das macht das Spiel um einiges angenehmer. Des Weiteren fällt beim Spielen der Kampagne auf, dass sämtliche Sprecherrollen neu besetzt werden. Mir gefällt das sehr, da die Vertonung in den älteren Versionen teilweise grauenhaft ausfiel. Ansonsten bekommt ihr noch:

  • Zoomstufen bei der Kamera, was das Schlachtfeld deutlich übersichtlicher macht.
  • drei weitere Kampagnen, vier neue Völker und ein paar neue Einheitentypen.
  • eine verbesserte und stärkere Gegner-KI.
  • neue Tutorials und Herausforderungs-Maps für den Multiplayer.

Die Grafik ist für die heutige Zeit nicht unfassbar atemberaubend, bewahrt aber gut den alten Age-of-Empires-2-Charme. Das bedeutet nicht, dass sie stark veraltet aussieht, im Gegenteil: Aus der eigentlich veralteten Grafik-Engine wurde das Maximum herausgekitzelt. Einen Vorteil bringt das mit sich: Die benötigte Rechenleistung hält sich in Grenzen. Neben den HD-Texturen gibt es aber auch einige andere Neuerungen. Gebäude sind nun detaillierter dargestellt und schon während des Baus zu erkennen, außerdem gibt es nun ein zuschaltbares Gitternetz, mit welchem ihr das Schlachtfeld besser im Blick habt und es besser organisieren könnt.

Schnappt euch also ein paar Freunde und werft euch in die Schlacht!

Wenn ihr noch mehr Multiplayer-Spiele sucht, findet ihr hier einige Must-Haves:

Bilderstrecke starten(43 Bilder)
Die 42 besten Multiplayer-Spiele für eure Party

Für wen ist die Neufassung von AoE 2 spielenswert?

Age of Empires 2 in der Definitive Edition ist definitiv eines der besten Strategiespiele, das ich je gespielt habe. Die meisten Ecken und Kanten aus der Urfassung wurden ausgebügelt, die Kampagne macht immernoch genauso viel Spaß wie damals und die Grafik sieht im Rahmen der Möglichkeiten sehr gut aus.

Somit taugt das Spiel sowohl für Neueinsteiger, als auch für alteingesessene Fans der Reihe. Für moderate 20 Euro (oder im Xbox-Gamepass) erhaltet ihr ein ausgefeiltes Echtzeit-Strategiespiel mit einer tollen Kampagne, vielen verschiedenen Völkern und einem wunderschönen Soundtrack. Auch auf die Cheats sollte man einmal ein Auge geworfen haben, da sich hier die skurrilsten Sachen herbeizaubern lassen. Age of Empires 2 hat mit der Definitive Edition eine würdige Überarbeitung bekommen, mit der man sich die Zeit bis zu Age of Empires 4 umfassend vertreiben kann.

Kauft euch Age of Empires 2: Definitive Edition auf Amazon! *

Ein Tränchen müssen sich die Hardcore-Fans leider doch noch verdrücken. Vorerst kommt die Definitive Edition von AoE 2 ohne LAN-Modus aus. Der Mehrspieler-Modus läuft erst einmal komplett online. Ob eine LAN-Funktion mit einem Update nachgereicht wird, wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. Aber wir können ja zuversichtlich bleiben.

Wie gut kennst du League of Legends? (Quiz)

Johannes Repp
Johannes Repp, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung