Die AirPods der dritten Generation sind aktuell so günstig wie nie zuvor. Ausgerechnet die Telekom schlägt alles bis jetzt, da kann niemand mithalten.

Update vom 10. Februar 2022: Die AirPods 3 waren noch sie so günstig, denn aktuell kann man sie im Telekom-Shop für nur 142 Euro bestellen – bis dato der absolute Bestpreis (beim Telekom-Shop anschauen). Zur Erinnerung: Apple verlangt knapp 200 Euro für die Kopfhörer.

Die Kopfhörer werden laut Shop-Info in 1 bis 4 Tagen ausgeliefert, Versandkosten fallen keine an.

Was für ein Preis (Bildquelle: Screenshot Telekom-Shop)

Originalartikel:

Normalerweise kosten die AirPods 3 bei Apple 199 Euro und keinen Cent weniger. Der freie Handel wiederum muss sich an diesen Preis nicht halten, vermied bisher jedoch irgendwelche Reduzierungen. Diese Einstellung hat sich geändert. Gegenwärtig zahlen wir sowohl bei Saturn, MediaMarkt als auch bei Amazon 187,90 Euro inklusive Versand (bei Saturn, MediaMarkt und Amazon ansehen). Macht eine Preisersparnis von 11,10 Euro. Nicht grandios, aber immerhin ein Anfang.

AirPods 3 im Preisverfall: Die Entwicklung

Das Ende der Fahnenstange ist damit sicherlich noch nicht erreicht. Wir erinnern uns, die Vorgänger mit kabellosem Ladecase starteten einst bei 229 Euro, kosten heutzutage nur noch knapp 165 Euro im freien Handel. Tendenziell ist also auch bei den AirPods 3 noch Luft nach unten. Früher oder später werden die Preise noch weiter fallen, doch dies braucht noch Zeit. In diesem Jahr würden wir nicht mehr mit größeren Preissprüngen rechnen, anders schaut dies sicherlich für 2022 aus.

Taugen die Apple-Kopfhörer etwas?

Apples AirPods der 3. Generation

Doch wie gut sind die neuen AirPods 3 überhaupt, was taugen die? Gegenüber den Vorgängern sind sie ein echter Fortschritt und bieten viele neue Features (3D Audio, Adaptiver EQ, neues Design, Schutz vor Schweiß und Wasser, MagSafe-Ladecase). Doch gegenüber den nicht viel teureren AirPods Pro (gegenwärtig für 218,46 Euro, bei Amazon ansehen) fehlt es an der aktiven Geräuschunterdrückung (ANC). Immerhin bietet der Akku etwas mehr Ausdauer, aber eben nur etwas.

Bei Amazon gibt’s dafür aktuell 4 von 5 Sternen, die Pro schneiden mit 4,5 Sternen ein bisschen besser ab. Und auch für uns spricht ehrlich gesagt im Moment mehr für die AirPods Pro, zumindest bei diesem noch immer eher geringen Preisunterschied. Fällt der aber noch größer aus, werden auch die AirPods 3 ihren Platz in Zukunft behaupten können.