Xiaomi hat mit dem 11T Pro ein neues High-End-Smartphone zum attraktiven Preis vorgestellt. In Deutschland sind die Preise etwas höher als im EU-Ausland. Amazon scheint da nicht mitzumachen und bietet zumindest das Top-Modell zum normalen EU-Preis an.

Xiaomi 11T Pro bei Amazon 50 Euro günstiger

Der chinesische Hersteller treibt mal wieder Spielchen mit den deutschen Kundinnen und Kunden. Wir dürfen für neue Produkte mehr zahlen als Menschen in anderen EU-Ländern. So kostet das Xiaomi 11T Pro im EU-Ausland mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher 599,90 Euro, während wir in Deutschland für die gleiche Speicherausstattung mit 649,90 Euro einfach 50 Euro mehr zahlen dürften. Amazon hat darauf keine Lust und bietet das Smartphone in Deutschland einfach billiger an:

Amazon verkauft das Xiaomi 11T Pro bereits günstiger. (Bild: GIGA)

Um eine besondere Aktion handelt es sich dabei nicht, denn dann würde Xiaomi selbst das Handy ja auch günstiger verkaufen. Schaut man aber in den Mi-Shop von Xiaomi, wird das gleiche Smartphone dort zu einem höheren Preis angeboten. Und auch andere Händler listen die normale UVP mit 649,90 Euro.

In Deutschland verlangt Xiaomi für das 11T Pro 50 Euro mehr als im EU-Ausland. (Bild: GIGA)

Falls ihr nicht das Xiaomi 11T Pro, sondern das normale Xiaomi 11T haben wollt, könnt ihr auch bei Amazon zuschlagen. Das bessere Modell mit 256 GB internem Speicher wird dort nämlich für nur 549 Euro verkauft (bei Amazon anschauen). Normalerweise verlangt Xiaomi dafür 599,90 Euro. Auch hier könnt ihr also einfach so 50 Euro sparen.

Alle Funktionen des Xiaomi 11T Pro im Video vorgestellt:

Xiaomi 11T Pro: Die wichtigsten Funktionen

Xiaomi Pad 5 ist in Deutschland auch teurer

Die höheren Preise für deutsche Kundinnen und Kunden gelten nicht nur beim Xiaomi 11T Pro und Xiaomi 11T, sondern auch beim Xiaomi Pad 5. Gestern wurde während des Events der Preis von 349 Euro gefeiert. Leider müssen wir in Deutschland mit 399 Euro deutlich mehr zahlen. Schade eigentlich, dass Xiaomi uns so benachteiligt. Hat man eine Kreditkarte, sollte man sich also im EU-Ausland umschauen, wo die Geräte billiger verkauft werden.