Android 10: Live Caption aktivieren – so funktioniert das Feature

Marco Kratzenberg

Android 10 bringt „Live Captions“ in Handy-Videos. Diese automatisch erzeugten Untertitel werden auf Wunsch in Echtzeit in jedes Video mit Sprache eingeblendet. Wie das Feature aktiviert wird, erfahrt ihr bei GIGA.

Untertitel in Handyvideos waren bislang nur möglich, wenn sie direkt im Video eingearbeitet waren. Mit Android 10 kommen Live Captions aufs Smartphone. Diese Funktion ermöglicht die automatische Untertitelung beliebiger Videos mit Sprache, während sie abgespielt werden. Das hilft vor allem Nutzern mit einer Hörbehinderung, kann aber auch nützlich sein, um solche Filme in lauten Umgebungen oder in der U-Bahn ansehen zu können, ohne andere zu stören. Das Feature braucht auch keine Internetverbindung, sondern erledigt das Untertiteln auf eurem Handy.

Wichtig:

Live Captions ist ein Feature, das nicht direkt beim offiziellen Start von Android 10 zur Verfügung stehen wird. Also selbst wenn ihr ein Google-Pixel-Smartphone habt und die „fertige“ neue Android-Version installiert, sind einige Neuerungen noch nicht enthalten. Live Captions zählt leider dazu.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
21 Dinge, die nur in Filmen funktionieren

Live Captions in Android 10: Untertitel aktivieren

Google hat bereits vor der Verteilung von Android 10 angekündigt, dass Live Captions nicht auf jedem Smartphone verfügbar sein wird, auch wenn es die neue Android-Version bekommt. Das liegt daran, dass dieses Feature „viel Arbeitsspeicher und Speicherplatz benötigt, um zu laufen“, wie der Android-Produktmanager Brian Kemler in einem Interview sagte. Dementsprechend muss das Telefon leistungsstark sein, um parallel zum Abspielen des Videos den Ton in Untertitel zu übersetzen. Leider steht noch keine Liste der Geräte bereit, die das Feature erhalten werden.

Im Google-Produktvideo werden die Live-Untertitel von Android 10 erklärt:

Android 10: Live Caption - automatische Untertitel.

Wenn die Live-Untertitelung von Android 10 endlich überall ausgerollt wurde, könnt ihr sie ganz einfach nutzen. Live Captions ist gewissermaßen ein Sonderfall der Lautstärkeregelung:

Wenn ihr in einem laufenden Video auf den Lautstärkeknopf drückt, wird unterhalb des Schiebereglers auch ein Feld für Untertitel angezeigt. Tippt darauf, um Live Captions zu aktivieren.

Dieser „Schalter“ soll in jeder Videoplayer-App zu sehen sein, die Filme abspielen kann.

Keine Datenschutz- und Internet-Traffic-Probleme

Bei Sprachsteuerungen haben gerade Deutsche ein Problem damit, dass ihre Daten ins Internet geschickt und dort von Computern ausgewertet werden. Ein Hersteller nach dem anderen musste sich dafür entschuldigen, dass Sprachdaten aufgenommen und auch von Menschen abgehört wurden.

Dieses Problem gibt es bei den Live Captions von Android 10 nicht. Der gesamte Prozess findet auf dem Smartphone statt. Das ist auch der Grund dafür, dass er so speicherintensiv ist. Es werden keine Daten – weder Sprache noch Videos – ins Internet geschickt und die Untertitelung funktioniert auch, wenn die Datenverbindung abgeschaltet wird.

In fast jedem Haushalt steht zwar ein Fernseher, aber der Videokonsum auf Smartphones und Tablets wird trotzdem immer beliebter.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung