Auch Firmeninhaber darf man nicht einfach anrufen, um ihnen seine Dienstleistungen anzubieten. Die Firma hinter der Rufnummer 030439709630 ignoriert das hartnäckig. GIGA erklärt euch, was dahintersteckt und wie ihr euch wehren könnt.

 

Bundesnetzagentur

Facts 

„Cold Calls“, also unangeforderte Werbeanrufe, sind bei uns untersagt. Im B2B-Bereich gab es da noch gewisse wettbewerbsrechtliche Hintertüren, aber spätestens seit der Einführung der DSGVO sind solche Anrufe eine riskante Sache. Das scheint die Anrufer mit der Telefonnummer 030439709630 jedoch nicht zu stören und deshalb solltet ihr euch wehren!

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Was steckt hinter dem Anruf von 030439709630?

Wenn das Telefon klingelt und die Nummer 030439709630 angezeigt wird, dann meldet sich am anderen Ende ein angeblicher „Google-Partner“, der euch dabei helfen will, die Suchmaschinensichtbarkeit eurer Firma zu verbessern. Manchmal werden phantasievolle Firmennamen genannt, die in der Regel die Begriffe „Local“ und „Google Partner“ enthalten.

Das ist über die Anrufe der Nummer 030439709630 bekannt:

  • Vielfach erfolgen nur Ping-Anrufe, mit denen festgestellt werden sollt, ob die angerufene Nummer überhaupt existiert.
  • Die Anrufer haben sich vorbereitet und verlangen ausdrücklich, den Geschäftsführer zu sprechen.
  • Sie haben einige Daten über die Firma und wissen sogar, welche Position sie bei der Google-Suche hat.
  • Sie versprechen euch entweder eine Verbesserung der Google-Position oder – falls ihr noch keinen Eintrag habt – einen perfekten gewerblichen Firmeneintrag.
  • Selbst wenn man ausdrücklich um Löschung bittet und Desinteresse zeigt, erfolgen weitere Anrufe.
  • Die Anrufer können fachliche Nachfragen in der Regel nicht beantworten und reagieren nur mit einstudierten Callcenter-Floskeln.
  • Wenn man droht, sich an die Bundesnetzagentur zu wenden, werden die Anrufer aggressiv und legen auf.
  • Die Angebote sind natürlich kostenpflichtig und es werden Preise von mehreren Hundert Euro genannt.

Gleichzeitig versuchen die Anrufer noch, Druck aufzubauen, indem sie sich als Google-Mitarbeiter ausgeben und damit drohen, euren bisherigen Eintrag zu löschen, wenn man nicht zahlt – das ist natürlich Unsinn.

  • Google wird euch nie von sich aus anrufen, ohne dass ihr dem Unternehmen das gestattet habt.
  • Google selbst nimmt auch keine „kostenpflichtigen Optimierungen“ an euren Einträgen vor.
  • Google-Einträge sind kostenlos und werden nicht gelöscht, solange sie nicht gegen die Firmenrichtlinien verstoßen. Vor allem kann kein Dritter sie einfach löschen – oder ändern.

Ihr solltet euch von den unverschämten Anrufen nicht lange terrorisieren lassen und euch wehren.

Die Nummer 030439709630 blockieren – am Handy, Festnetz & Fritzbox

Da unter der Telefonnummer 030439709630 oft nur Testanrufe erfolgen und man auch weiter gestört wird, wenn man kein Interesse hat, solltet ihr die Nummer gleich nach dem ersten Mal blockieren.

Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android

Lasst euch auf keinen Fall von den Anrufern unter Druck setzen. Niemand außer euch selbst kann eure Suchmaschineneinträge ändern oder löschen. Möglicherweise kann die angebotene Dienstleistung eure Einträge tatsächlich optimieren – aber will man solche Spammer noch für ihre Unverschämtheit belohnen?

Umfrage zur Datensicherheit im Internet

Wie geht ihr mit euren Daten um? Ist euch alles egal, solang es funktioniert oder findet ihr Datenschutz und Anonymität im Internet wichtig? Was wäre, wenn jeder Schritt von euch, jeder Kommentar im Internet zurückverfolgbar wäre? Was würde mit der Meinungsfreiheit passieren? Verratet uns eure Meinung zum Datenschutz und Internet.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Kratzenberg
Marco Kratzenberg, GIGA-Experte für Windows, Software, Internetrecht & Computersicherheit.

Ist der Artikel hilfreich?