Apple Watch Series 4s statt Series 5: Gibt’s 2019 nur eine „gepimpte“ Smartwatch?

Sven Kaulfuss

Die Gerüchteküche war und ist im Hinblick auf ein Update der Apple Watch Series 4 recht ruhig und verspricht uns nicht gerade weltbewegende Änderungen. Haben wir da was übersehen oder könnte es sogar sein, dass es 2019 gar keine Apple Watch Series 5 geben wird? Ein Gedankenspiel – präsentiert von GIGA-Experte Sven.

Apple Watch Series 4s statt Series 5: Gibt’s 2019 nur eine „gepimpte“ Smartwatch?
Bildquelle: GIGA.

In den letzten Jahren konnten wir uns darauf verlassen: Pünktlich im September, begleitend zu den neuen iPhones, gibt’s auch jedes Jahr neue Versionen der Apple Watch. Einzige Ausnahme von der Regel bildet hier die originale Apple Watch, die wurde zwar auch im September präsentiert (2014), kam jedoch erst im Frühjahr 2015 auf den Markt und musste dann noch bis September 2016 zur Wachablösung „durchhalten“. Die Versionsnummern rechtfertigte Apple immer mit größeren Änderungen an der Hardware – neuer Prozessor inklusive.

Die Apple Watch Series 4 – auch heute noch topaktuell:

Apple Watch Series 4: Ein erster Blick (Apple Werbefilm).

Im Angebot bei Amazon: Apple Watch Series 4 *

Apple Watch Series 5: Stille Gerüchteküche zum Smartwatch-Update

Die größte Überarbeitung gab es dann erst im letzten Jahr, denn die Apple Watch Series 4 bot erstmals unter anderem größere Displays und damit verbunden ein neues Gehäuse. Auch Dank des EKG-Features verkauft sich die Smartwatch bis heute sprichwörtlich wie geschnitten Brot. Jetzt haben wir September und es naht die Staffelübergabe an die Apple Watch Series 5 … oder etwa doch nicht? Die Gerüchteküche bietet dieses Jahr nämlich überraschend wenig Kost. Eigentlich gilt mehr oder weniger nur die Rückkehr einer Version aus Keramik und die Einführung einer Titan-Variante als sicher – unklar bleibt, ob nur als Ergänzung oder Ersatz der bisherigen Materialien.

Vieles wissen wir über das anstehende Update der Apple Watch noch nicht:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Apple Watch Series 5 im Gerüchte-Check: Unser Kenntnisstand zur neuen Smartwatch.

Gepimpte Apple Watch Series 4: Die möglichen Gründe

Vielleicht ist diese spärliche Gerüchteversorgung mal ausnahmsweise nicht der Geheimhaltung zu verdanken, sondern vielmehr der Tatsache, dass da nichts weiter für 2019 bei der Apple Watch kommt. Konkret im „GIGA-Gedankenspiel“: Apple wird keine Apple Watch Series 5 vorstellen, stattdessen gibt’s nur eine Ergänzung für die Apple Watch Series 4 – eine neue Special-Edition aus Keramik, Titan ersetzt Edelstahl und Alu verbleibt im Programm. Sonst ändert sich nichts beziehungsweise nicht viel, maximal ein etwas schnellerer Prozessor, wenn überhaupt. Mit der so „gepimpten“ Smartwatch geht Apple dann ins wichtige Weihnachtsgeschäft 2019. Die „echte“ Apple Watch Series 5 gibt’s dagegen erst 2020.

So könnte übrigens mal eine komplett neue, weil runde, Smartwatch von Apple aussehen:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Apple Watch zum Träumen: Dieses Smartwatch-Design lässt uns dahinschmelzen.

Wäre dieser Schritt so ungewöhnlich? Sind wir doch mal ehrlich, die Apple Watch Series 4 ist alles andere als veraltet und ist noch immer der Smartwatch-Primus. Es gibt also nahezu keinen echten Druck für Apple, ein größeres Update vorschnell zu bringen. Stattdessen genügt etwas Kosmetik und schon ist  der „Jahresendverkauf“ gerettet. Auch beim iPhone fährt Apple seit Jahren diese Strategie der „S-Produkteupdates“. Die Zeit ist reif, auch bei der Apple Watch die Geschwindigkeit rauszunehmen und somit die Margen durch längere Produktzyklen zu steigern. Kurzum, es würde nicht verwunden, wenn das Update der Apple Watch in diesem Jahr etwas kleiner ausfällt. Wir blicken also gespannt – oder eben auch nicht – auf den 10. September zur Apple-Keynote. Welche Neuheiten wir erwarten, zeigen wir hier im Überblick:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Heute Apple Special Event (September 2019): Diese Produkte erwarten wir.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen stellen ausschließlich die Ansichten des Autors dar und sind nicht notwendigerweise Standpunkt der gesamten GIGA-Redaktion.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung