Aldis neuer Gaming-PC mit RTX 3070 ist eingeschlagen wie eine Bombe! Der Spiele-Rechner hat sich als echter Verkaufsschlager entpuppt – binnen weniger Minuten war das Gerät vergriffen. GIGA hat zwei Alternativen für euch aufgetrieben.

Update vom 28. Mai 2021: Das ging schnell! Innerhalb weniger Minuten war der neue Aldi-Gaming-PC online sowohl bei Aldi Nord als auch Aldi Süd ausverkauft. Ob Aldi bereits Nachschub beim Hersteller Medion bestellt hat, um das Angebot bald wieder reaktivieren zu können, ist bislang nicht bekannt.

Für viele Kunden, die leer ausgegangen sind, ist das besonders ärgerlich. Gute Gaming-Rechner zu kleinen Preisen gibt es dank der aktuellen Hardware-Krise nur selten. GIGA hat sich trotzdem für euch nach passenden Alternativen im gleichen Preissegment umgesehen und ist fündig geworden:

Originalartikel:

Gaming-PC für 1.500 Euro bei Aldi: Lohnt sich der Medion Erazer Engineer X10?

Der Discounter Aldi kündigte vor einigen Monaten an, dass man ins Gaming-Geschäft einsteigen würde. Gaming-Laptops und -PCs gehören bereits seit geraumer Zeit immer mal wieder zum Teil des Aldi-Angebotes. Ab dem 27. Mai kehrt ein alter Bekannter zurück ins Online-Portfolio von Aldi Nord & Aldi Süd: der Medion Erazer Engineer X10, ein Gaming-PC mit i7-Prozessor und Nvidia GeForce RTX 3070 für 1.499 Euro. Bereits Ende Februar war der Rechner im Angebot, damals jedoch binnen kürzester Zeit vergriffen. Nun legt Aldi nach und verbessert im gleichen Atemzug auch die Hardware des Gaming-PCs.

Doch lohnt sich der Kauf? Werfen wir einen Blick auf die technischen Daten:

  • Prozessor: Intel Core i7-11700 (8 Kerne, 16 Threads @ max. 4,9 GHz)
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce RTX 3070 RTX
  • Arbeitsspeicher: 32 GB DDR4-RAM @ 3.200 MHz
  • Massenspeicher: 1 TB PCIe-SSD
  • Betriebssystem: Windows 10 Home 64 bit
  • WLAN und Bluetooth
  • Anschlüsse: 4x USB 3.2 Gen1 Typ A; 2x USB 2.0 Typ A; 1x USB 3.2 Gen2 Typ C; 1x Mikrofon; 1x Klinke; 1x PS/2; 1x LAN (RJ-45); 1x HDMI 2.1; 3x DisplayPort 1.4
  • Garantie: 3 Jahre
  • Abmessungen / Gewicht: 20,9 x 38,1 x 39 cm / 12 kg
  • Gratis dazu: kabelgebundene Maus

Auf dem Papier macht der Medion-Gaming-PC tatsächlich erstmal einen guten Eindruck – die Kombination aus aktuellem i7-Prozessor und RTX 3070 eignet sich perfekt zum Spielen in WQHD oder mit reduzierten Einstellungen auch in 4K-Auflösung. Auch 32 GB RAM sind bei dem Preis eine Rarität. WLAN und Bluetooth findet man ebenfalls nur selten in einem Gaming-PC „von der Stange“ integriert. Die 1 TB große PCIe-SSD bietet massig Speicherplatz, der noch erweitert werden kann.

Was hingegen fehlt, sind Angaben zum Motherboard und dem verbauten Netzteil – hier wird oftmals etwas gespart. Viel Luft nach oben zum Aufrüsten wird es wahrscheinlich nicht geben. Das ist bei diesen technischen Daten jedoch auch gar nicht notwendig.

Wie günstig kann ein Gaming-PC überhaupt sein? Wir haben versucht, einen Spiele-PC für gerade einmal 300 Euro zusammenzubauen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 

Gaming-PC für 300 Euro?

Starker Gaming-Rechner bei Aldi: Dank Hardware-Krise ein echtes Schnäppchen

Sich aktuell selber einen Gaming-PC aus den entsprechenden Einzelteilen zusammenzubauen, kommt aufgrund des derzeitigen Hardware-Engpasses nicht in Frage, da die RTX 3070 ständig vergriffen ist. Doch auch ein Blick zu Fertig-PC-Händlern zeigt: Das aktuelle Aldi-Angebot kann sich sehen lassen! Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es auf dem Markt kaum einen PC mit ähnlichen Leistungsdaten, der nur 1.499 Euro kostet. 

Zusätzlich gibt Aldi 3 Jahre Garantie auf den Gaming-Rechner, legt eine Maus bei und bietet im PC WLAN- und Bluetooth-Unterstützung – ein „Rundum sorglos“-Paket also. Wer also auf der Suche nach einem High-End-Gaming-PC ist, der kann bei Aldi ab dem 27. Mai 2021 um 8 Uhr zugreifen. Potenzielle Kunden sollten sich jedoch lieber einen Wecker stellen, der PC dürfte bei beiden Discountern bestimmt wieder innerhalb weniger Minuten ausverkauft sein.