Mit der Bahncard kann man bei seinen Reisen mit der „Deutschen Bahn“ sparen. Die Bahncard gibt es in verschiedenen Varianten. Eine Version ist die „Bahncard 100“. Was kostet sie und was bringt sie?

Anders als die normalen Bahncards ist die „Bahncard 100“ schwarz. Sie hebt sich somit von den anderen Varianten, der „Bahncard 25“ und „Bahncard 50“ ab.

Was kostet die Bahncard 100?

  • Die Kosten für die Bahncard 100 liegen bei 4.144 Euro für 12 Monate. Das sind umgerechnet ca. 345 Euro pro Monat.
  • Damit kann man sie für Fahrten in der 2. Klasse benutzen.
  • Die Bahncard 100 für die 1. Klasse kostet 7.010 Euro für ein Jahr (ca. 584 Euro monatlich)

Wer nicht auf einen Schlag bezahlen will, kann das auch monatlich tun. Dann sehen die Kosten so aus:

  • 2. Klasse: 383 Euro (4.596 Euro im Jahr)
  • 1. Klasse: 650 Euro (7.080 Euro im Jahr)
Was du vor deiner nächsten Bahnfahrt wissen solltest ... Abonniere uns
auf YouTube

Wer genügend Geld gespart hat, sollte sich also für die jährliche Bezahlvariante entscheiden, da diese günstiger ist.

Es gibt auch eine „Probe Bahncard 100“. Diese ist drei Monate lang nutzbar und kostet so viel:

  • 2. Klasse: 1.236 Euro
  • 1. Klasse: 2.227 Euro

Aktionsweise gibt es die Bahncard manchmal günstiger. Im Juli 2022 sparen etwa alle unter 27 und ab 65 Jahren, wenn sie sich für eine Bahncard 100 entscheiden:

  • Dann kostet die schwarze Karte 2.664 in der 2. Klasse statt regulär 4.144 Euro. Das sind monatlich 222 Euro.
  • So zahlt man nur den halben Preis, wenn man zur entsprechenden Altersgruppe gehört.

Für Studenten ohne andere Gruppen gibt es keinen gesonderten Rabatt. Die Bahncard 100 lässt sich klassisch über ein PDF-Formular oder direkt vor Ort an einem DB-Reisezentrum buchen. Eine Online-Bestellung ist nicht möglich. Die Karte muss mindestens 14 Tage vor dem ersten Geltungstag beantragt werden. Den ausgefüllten Antrag schickt man mit einem Passfoto per E-Mail an bahncard100@bahn.de. Bezahlen kann man per Lastschrift oder Kreditkarte. Im Reisezentrum kann man zudem bar oder mit der Girokarte bezahlen.

Was bringt die Bahncard 100?

Nach der Bestellung ist die Bahncard 12 Monate lang gültig. Mit der Bahncard 100 spart man 100 Prozent bei allen Fahrten in den Zügen der Deutschen Bahn. Man muss also keine Tickets mehr buchen, stattdessen zählt die Bahncard als Fahrschein. Sie lässt sich aber nicht in der DB-Navigator-App hinterlegen.

Das City-Ticket für Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr ist inbegriffen. Zudem wird man automatisch Bahncomfort-Kunde, womit man weitere Vorteile hat, etwa den Besuch in den „DB Lounges“. Kinder unter 14 Jahren fahren kostenlos mit. Im Fernverkehr kann man ein Fahrrad gratis mitnehmen. Falls noch entsprechende Plätze verfügbar sind, kann man weiterhin einen Sitzplatz kostenlos reservieren.

Skyrim-Experten-Quiz: Seid ihr ein echter Himmelsrand-Kenner?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.