Was heißt „Ballin“? Wer sich in der letzten Zeit auf YouTube, Twitter oder in anderen sozialen Medien aufgehalten hat, wird den Begriff sicherlich schon gehört oder gelesen haben. Aber was heißt das? Wir erklären, was das Wort auf Deutsch bedeutet und warum plötzlich alle am „ballen“ sind.

 
Netzkultur
Facts 

Viele Begriffe aus der Jugendsprache stammen aus der Rap-Kultur. Das gilt auch für das Wort „Ballin“. Der Begriff kann verschiedene Bedeutungen haben.

Was bedeutet „Ballin“ auf Deutsch? Übersetzung des Slang-Wortes

Allgemein gesagt bedeutet es, dass jemand ein gutes Leben führt und sich vor allem um Geld keine Sorgen machen muss. Wie bei vielen anderen Wörtern hängt die genaue Übersetzung von „Ballin'“ davon ab, in welchem Kontext man es verwendet. Möglich sind folgende Bedeutungen:

Bekannt wurde der Begriff in Deutschland unter anderem durch den gleichnamigen Song des Rappers Luciano. Dort kann man auch die vorgestellte Bedeutung gut erkennen:

Das Video ist einer der Hauptgründe, warum das Wort in Deutschland auf einmal so bekannt ist. Ähnlich verhielt es sich vor einigen Jahren mit dem Begriff „Ahnma“, der ebenfalls plötzlich durch die Decke ging, nachdem er in einem Hip-Hop-Lied thematisiert wurde.

Wichtig: Beim „Ballin“ geht es nicht nur darum, dass man reich ist und viel Geld besitzt. Ein echter „Baller“ stellt den erworbenen oder erarbeiteten Wohlstand vielmehr auch demonstrativ zur Schau. Meistens kommen solche Leute aus armen Verhältnissen, beispielsweise dem Ghetto und sind entweder durch Glück oder harte Arbeit zu ihrem Geld gekommen.

Dadurch kann sich diese Person den Lebensstil der Reichen leisten. Zu den typischen Klischees zählen die typischen „Bling Bling“-Accessoires, also teure Autos, Luxusklamotten, ein großes Anwesen und natürlich zahllose schöne Frauen.

Mindestens genauso bekannt ist dieser Begriff:

Woher kommt das Wort „ballin'“ ursprünglich?

„Ballin“ kommt auch in der Form „ballen“ vor. Es ist eigentlich eine Kurzform des Wortes englischen Wortes „balling“, was soviel wie „Ballspielen“ heißt. Der Begriff stammt aus dem US-amerikanischen Basketball-Umfeld: Viele afro-amerikanische Basketballer kamen durch den Sport zu viel Geld. Andere Leute, die noch im Ghetto wohnten, wollten es ihnen nachmachen. Dadurch ging das Wort in die Hip-Hop-Kultur ein.

Es gibt zahlreiche Songs von Rappern, in denen das Wort Ballin im Text vorkommt. Einige Beispiele:

  • JAY-Z & Kanye West – Lied: „No Church in the Wild“ – Liedzeile: „I'm out here balling“
  • Post Malone – Lied: „Congratulations“ – Liedzeile: „Balling since a baby“
  • Kendrick Lamar – Lied: „Money Trees“ – Liedzeile: „You know, ‚Big Ballin‘ With My Homies'“

Rap-Größen wie 2Pac, Eminem, Fat Joe oder die G-Unit haben jeweils einen eigenen Song mit diesem Titel. Kickz, ein Händler für Basketball-Kleidung, hat daneben den Slogan „Never Not Ballin‘. Hier wird mit einer doppelten Verneinung gearbeitet. Der Ausdruck bedeutet also, dass man „niemals nicht“, also immer am „ballen“ ist, in dem Fall am Basketballspielen.

Neben dem Ausdruck des Reichtums kann „ballen“ auch eine Umschreibung für den Geschlechtsverkehr sein.

Wie gut kennst DU dich mit der Jugendsprache aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).