Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Bei Cleverbuy verkaufen: So gehts & das sollte man beachten

Bei Cleverbuy verkaufen: So gehts & das sollte man beachten

© Getty Images / vejaa

Habt ihr ein gebrauchtes, altes Smartphone, müsst ihr es nicht in der Schublade verstauben lassen. Stattdessen könnt ihr es online verkaufen. Das funktioniert entweder (oft mühselig) über eBay und Kleinanzeigen oder unkomplizierter über Ankaufsplattformen wie Cleverbuy. Wie funktioniert der Verkauf bei Cleverbuy?

 
Online-Shops
Facts 

Cleverbuy ist ein seriöser Anbieter aus Deutschland. Man kann dort zum einen seine alten Handys verkaufen oder aber günstig gebrauchte und geprüfte Geräte bestellen. Anders als bei eBay & Co. habt ihr keinen direkten Kontakt zu anderen privaten Käufern. Der Handel läuft also direkt über die Plattform ab. So spart ihr euch zum einen die Zeit für das Erstellen von Artikelbeschreibungen inklusive Fotos und müsst zum anderen nicht mit privaten Leuten Nachrichten austauschen und feilschen.

Smartphone bei Cleverbuy verkaufen

Der Verkaufsprozess gestaltet sich bei Cleverbuy recht simpel. So gehts:

  1. Wählt den „Technik verkaufen“-Button auf der Startseite oder steuert direkt die Verkaufsseite beim Anbieter an.
  2. Sucht das Gerät aus, das ihr loswerden wollt. Man kann hier nicht nur alte Smartphones zu Geld machen, sondern auch Tablets, Smartwatches, Kopfhörer sowie Geräte von Dyson und Thermomixe.
  3. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm und beschreibt euer Gerät. Wählt hier das Modell aus, gebt technische Spezifikationen an und entscheidet euch für eine Zustandsangabe. Gebt den Zustand dabei so genau wie möglich an. Das Gerät wird von Cleverbuy geprüft. Bei Abweichungen wird der Preis, den ihr bekommt, möglicherweise nach unten korrigiert.
  4. Habt ihr alle Angaben gemacht, bekommt ihr einen Schätzpreis angezeigt, den ihr für das Gerät bekommen würdet. Seid ihr damit einverstanden, bestätigt den Verkauf.
  5. Ihr erhaltet jetzt ein Versandlabel. Das könnt ihr nutzen, um das Smartphone ohne Versandgebühren an Cleverbuy zu schicken. Verpackt das Gerät gut und sicher.
  6. Sobald das technische Gerät bei Cleverbuy angekommen ist, wird es dort auf den Zustand überprüft. Stimmen eure Zustandsangaben mit den Ergebnissen der Prüfung überein, bekommt ihr den versprochenen Betrag überwiesen. Bei Abweichungen werdet ihr darüber informiert und könnt dem Verkauf trotzdem zustimmen oder euch das Gerät wieder zurückschicken lassen.

Wichtige Hinweise

Bevor ihr das Gerät verschickt, solltet ihr Folgendes beachten:

  • Setzt das Smartphone, Tablet etc. auf die Werkseinstellungen zurück (Anleitung für Android | Anleitung für iOS). Es dürfen keine PINs und Passwörter eingerichtet sein.
  • Zu eurer eigenen Sicherheit dürfen sich auch keine persönlichen Daten mehr auf dem Gerät befinden.
  • Stellt vor allem sicher, dass die Google-Sperre (bei Android) beziehungsweise die iCloud-Verknüpfung bei iOS-Geräten aufgehoben ist. Andernfalls kann sich kein neuer Besitzer auf dem Gerät anmelden.
  • Entfernt Schutzfolien, Hüllen, Speicherkarten und anderes Zubehör.
  • Gebt ihr als Zustand „wie neu“ oder „sehr gut“ an, solltet ihr auch Zubehör wie ein Ladekabel mit verschicken. Bei Zuständen „gut“ und „schlecht“ erwartet Cleverbuy hingegen keinen vollständigen Lieferumfang. Kopfhörer solltet ihr aus hygienischen Gründen nie mit senden. Eine Rechnung für den ursprünglichen Kauf wird ebenfalls nicht benötigt.

Beachtet, dass ihr keine defekten Geräte an Cleverbuy verkaufen könnt. Smartphones & Co. müssen also funktionsfähig sein. Die Zustandsangabe „schlecht“ bezieht sich auf den optischen Zustand des Geräts.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.