Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Bing mit ChatGPT nutzen: So gehts ohne Warteliste

Bing mit ChatGPT nutzen: So gehts ohne Warteliste

© IMAGO / NurPhoto
Anzeige

An ChatGPT gibt es derzeit kein Vorbeikommen. Microsoft hat angekündigt, den Chatbot in seine Suchmaschine Bing zu integrieren. Inzwischen wurde auch vorgestellt, wie das Ganze aussehen soll. Wie kann man ChatGPT in Bing nutzen?

Update: ChatGPT in Bing für alle – keine Warteliste mehr

Bislang musste man eine unbestimmte Zeit auf der Warteliste verbringen, bevor man Bing mit ChatGPT nutzen konnte. Das hat jetzt ein Ende. Microsoft hat zwar noch keinen offiziellen Start für alle angekündigt. Viele Nutzer berichten aber, dass sie direkt nach dem Eintragen in die Warteliste für den Chatbot freigeschaltet waren. ChatGPT kann in Bing also jetzt von allen genutzt werden. Bing ist auch die beste Gelegenheit, um kostenlos das neue GPT-4 zu verwenden. Die Suchmaschine von Microsoft soll bereits seit einigen Wochen auf das aktualisierte Sprachmodell zugreifen. Um auf ChatGPT in Bing zuzugreifen, müsst ihr den Microsoft-Browser Edge verwenden.

Ursprünglicher Artikel vom 14. Februar 2023:

Wer die Suchmaschine Bing im Browser öffnet, sieht dort bereits jetzt ein stark vergrößertes Suchfeld. Dieses Feld bietet Platz für eine ganze, ausformulierte Suchfrage, anstelle eines einzelnen oder weniger Suchbegriffe. Schickt man seine Anfrage aber ab, landet man derzeit noch auf der normalen Ergebnisseite bei Bing.

Anzeige
Anzeige

Wann kann man Bing mit ChatGPT nutzen? Jetzt in Warteliste eintragen

ChatGPT ist bei Bing noch nicht offiziell verfügbar. Man findet auf der Startseite aber einen Link, über den man sich auf eine Warteliste setzen kann. Hier muss man sich mit einem Microsoft-Konto registrieren. Sobald es Neuigkeiten zu einem Start der Suche per Chatbot gibt, werdet ihr darüber vom Bing-Team per E-Mail informiert.

Anzeige
Update, 14.02.2023: So langsam geht es los. Laut WindowsCentral haben die ersten Nutzer ihre Einladung zum neuen Bing mit ChatGPT erhalten. Es handelt sich dabei vor allem um User, die sich direkt nach der Ankündigung für die Testphase angemeldet haben. Die Zugänge sind personalisiert. In der ersten Welle soll die neue Suchmaschine vor allem getestet werden. So wird in der Einladungs-Mail auf die verschiedenen Feedback-Buttons hingewiesen, über die man Microsoft auf Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten hinweisen kann.  Zu Beginn gibt es ChatGPT nur in der Desktop-Version von Bing. Eine mobile Variante für Smartphones ist noch in Arbeit.
Bing Bot
Bing wartet schon jetzt mit einem großen Textfeld auf eure Fragen (Bildquelle: GIGA)

Noch schneller soll man ChatGPT in Bing nutzen können, wenn man nach der Anmeldung für die Warteliste auf den Button „Schnellerer Zugriff auf das neue Bing“ drückt. Dann bekommt man neue Anweisungen, mit denen man vor allen anderen auf den Chatbot zugreifen können soll.

Dabei soll man zum einen Bing als Standardsuchmaschine für den aktuellen Browser einrichten und zudem die Bing-App auf seinem Smartphone installieren. An dieser Stelle sieht man, dass sich die KI-gestützte Texterstellung noch relativ am Anfang befindet. Der Text auf dieser Seite liest sich recht unprofessionell. So steht dort:

Bing Anmeldung
So sieht hoffentlich nicht die nahe Zukunft der Computer-basierten Texterstellung aus (Bildquelle: GIGA)

Noch schneller auf das neue Bing zugreifen. Gehen Sie in die Zeile, wenn Sie Folgendes abschließen: Satz Microsoft-Standardwerte auf Ihrem PC. Scannen Sie den QR-Code, um den Microsoft Bing-App.. Melden Sie sich an, um es zu zählen“.

Bleibt zu hoffen, dass nur die automatisierte Textübersetzung bei Microsoft auf diesem Stand ist und ChatGPT besser formulierte Antworten liefern kann. Wann der offizielle Release von ChatGPT in Microsoft erfolgen soll, ist nicht bekannt.

So sieht Bing mit ChatGPT aus

Kurzzeitig war Bing mit ChatGPT bereits für einige Nutzer erreichbar. Der Designer Owen Yin hat einige Screenshots geteilt. Die Suchmaschine läuft dort unter dem Titel „The New Bing“ und es kommt ChatGPT-4 zum Einsatz. Derzeit läuft ChatGPT noch in der dritten Version. Das angezeigte Suchfeld bietet Platz für bis zu 1.000 Zeichen, sodass man hier sehr detaillierte Anfragen formuleiren kann. Neben einer Frage haben hier besondere Anweisungen Platz.

binggpt
Links sieht man die normalen Suchergebnisse, rechts antwortet ChatGPT auf die Anfrage (Bildquelle: GIGA)

Auch Beispiele kann man hier hineinschreiben, um präzise Antworten zu bekommen. In den Antworten werden jeweils der Autor und die Quelle angegeben. So können Nutzer nachvollziehen, woher die Informationen stammen und dort tiefer einsteigen. Nutzer können weiterhin frei entscheiden, ob sie die klassische Suchmaschine bei Bing nutzen oder auf die Chatbot-Antworten zugreifen wollen. Auf der Startseite von Bing könnt ihr euch unterhalb des Textfelds bereits einige Beispiele von ChatGPT-Ergebnissen anschauen. Neben den klassischen Suchergebnissen mit Links zu anderen Webseiten seht ihr die Antworten des Chatbots auf der rechten Seite im Browser-Fenster.

Anzeige