„Bridgerton“ begeisterte die Fans und wurde zum Netflix-Rekord. Wir bei GIGA erklären euch das Ende der ersten Staffel und wie es mit der Serie weitergeht.

In der Netflix-Serie dreht sich alles um die Geschwister der einflussreichen Bridgerton-Familie und die Enthüllungen der ominösen Lady Whistledown. Auf der Suche nach Liebe müssen sich die Geschwister als Teil der feinen englischen Gesellschaft der Regency-Ära um Macht und Ansehen bemühen und zahlreichen Intrigen stellen. Wir erklären euch das Ende von „Bridgerton“ in Staffel 1 und fassen noch einmal wichtige Details der letzten Folge für euch zusammen.

In diesem Video zeigen wir euch 10 kuriose Fakten zur Serie:

„Bridgerton“-Ende erklärt: Das passiert am Ende von Staffel 1

Achtung: Im Folgenden wird es Spoiler zur Handlung von „Bridgerton“ geben!

In Staffel 1 liegt der Fokus auf der jungen Debütantin Daphne Bridgerton (gespielt von Phoebe Dynevor), die möglichst vorteilhaft verheiratet werden soll. Um einer ungewollten Ehe zu entgehen, geht sie mit dem unnahbaren und äußert attraktiven Herzog von Hastings Simon Basset (gespielt von Regé-Jean Page) einen Pakt ein: Während er schwört, in Wahrheit nie heiraten zu wollen, und sich potenzielle Anwärterinnen vom Leib halten möchte, will Daphne ihren zukünftigen Traummann auf sich aufmerksam machen, weshalb sie vorgeben, der Herzog würde ihr Avancen machen. Doch dabei verlieben die beiden sich tatsächlich ineinander, was zu allerhand Konflikten in der High Society und unter den Bridgerton-Geschwistern führt. 

In der letzten Folge der ersten Staffel gibt es nach zahlreichen Komplikationen endlich ein Happy End für Daphne und Simon. Die beiden bekommen am Ende sogar einen Sohn. Außerdem wird in der letzten Folge verraten, dass Lady Whistledown die geheime Identität von Penelope Featherington ist. Zudem willigt die schwangere Marina Thompson, die bei den Featheringtons untergekommen ist, in eine Heirat mit Sir Phillip ein und Lord Featherington wird schließlich aufgrund seiner Spielschulden ermordet. Anthony Bridgerton entschließt sich, die von ihm erwarteten Heiratspläne nun ernsthaft anzugehen, der jüngere Bruder Colin entscheidet sich nach der Auflösung der Verlobung mit Marina, auf Weltreise zu gehen und die nach Unabhängigkeit strebende Eloise wird schließlich doch darauf vorbereitet, die nächste Debütantin zu sein. 

Wofür steht die Biene am Ende der letzten Folge?

Während im Staffelfinale viele Sachen explizit aufgelöst wurden, gibt es am Ende auch einen wichtigen versteckten Hinweis, zu dessen Interpretation bereits viel spekuliert wurde: In der allerletzten Szene sieht man kurz eine Biene am Fenster. Die Biene ist in der Serie ein wiederkehrendes Motiv und daher natürlich kein Zufall. Sie ist eng mit der Familiengeschichte verbunden und soll in diesem Fall einen Hinweis darauf geben, dass Daphnes Bruder Anthony in Zukunft eine wichtigere Rolle spielen soll. Somit handelt es sich bei der Biene um ein Easter Egg. Doch für den Fall, dass ihr noch nicht alle Bücher gelesen habt, möchten wir an dieser Stelle nicht zu viel zum weiteren Handlungsverlauf spoilern. 

Diese Serien solltet ihr gesehen haben: 

Was ist das Besondere am Serien-Liebling „Bridgerton“?

Die Historienromanze ist von den Büchern von Julia Quinn inspiriert und wurde in Zusammenarbeit mit „Grey's Anatomy“-Schöpferin Shonda Rhimes produziert. Die erste Staffel startete am 25. Dezember 2020 und „Bridgerton“ wurde innerhalb kurzer Zeit zum Netflix-Hit.

Obwohl „Bridgerton“ im 19. Jahrhundert spielt, ist die Historienserie besonders aufgrund ihrer modernen Aufmachung beliebt. Die Serie zeichnet sich vor allem durch das skandalöse Liebesleben der Hauptfiguren sowie die berüchtigte Lady Whistledown aus. Diese schreibt anonym über die Geheimnisse der feinen Gesellschaft, weshalb die Historienserie in vielerlei Hinsicht an die ebenfalls skandalöse Erfolgsserie „Gossip Girl“ erinnert. Auch der Soundtrack aus neu interpretierten Popsongs von Ariana Grande, Billie Eilish & Co. im Orchesterstil sind ein besonderes Merkmal der Erfolgsserie.

„Bridgerton“-Ende: Wie geht es weiter mit der Serie?

Die Fans der Serie können aufatmen: Mittlerweile wurde eine zweite Staffel der Serie offiziell bestätigt und auch danach soll die Erfolgsserie fortgeführt werden. Bei acht Geschwistern gibt es ja auch genug zu erzählen und außerdem wollen wir natürlich unbedingt wissen, wie es mit den Machenschaften von Lady Whistledown weitergeht. Inzwischen ist bekannt, dass in Staffel 2 das Liebesleben vom ältesten Bruder Anthony Bridgerton im Vordergrund stehen soll. Ein Schock für die Fans von Daphne und Simon ist jedoch, dass der Herzog in der nächsten Staffel nicht mehr dabei sein wird. Wenn ihr die Liebesgeschichte der beiden noch einmal ansehen möchtet, könnt ihr die erste Staffel auf Netflix streamen.

Wie schaut ihr Filme und Serien am liebsten?

Wie schaust du Filme & Serien?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).