Falls ihr keine Lust oder keinen Anlass mehr für die Kontaktsuche per App habt, könnt ihr euer Bumble-Profil löschen. Das funktioniert sowohl in der App auf dem Handy als auch über „Bumble Web“ im Browser.

 
Social Media
Facts 

Löscht ihr die App einfach nur vom Handy, bleibt euer Konto erhalten. Ihr könnt also gegebenenfalls weiterhin von anderen gefunden werden. Bei einer Neuinstallation der Anwendung steht das alte Profil weiterhin zur Verfügung. Wenn ihr das vermeiden wollt, müsst ihr das Bumble-Konto endgültig über die Einstellungen in eurem Profil löschen. Ihr könnt dafür den folgenden Link nutzen, der euch zu den Profil-Einstellungen führt. Die Lösch-Option findet ihr ganz unten.

Bumble: Profil endgültig löschen

So meldet man sich dauerhaft bei Bumble in der App ab:

  1. Öffnet Bumble auf dem Smartphone.
  2. Tippt links unten auf das Profilbild-Symbol.
  3. Drückt anschließend auf das Zahnrad rechts oben, um die Einstellungen zu öffnen.
  4. Scrollt hier ganz nach unten. Ihr seht die Option „Profil löschen“.
  5. Gebt über die Smartphone-Tastatur den Text „löschen“ ein, um den Löschvorgang zu bestätigen.

Anschließend ist eure virtuelle Existenz bei Bumble beendet.

Die Suche ist noch nicht vorbei? Vielleicht klappt es hier besser:

Die 5 besten Dating-Apps Abonniere uns
auf YouTube

Habt ihr die App bereits gelöscht oder euer Handy gerade nicht zur Hand, entfernt ihr das Profil im Browser:

  1. Loggt euch bei Bumble im Browser ein.
  2. Tippt auf euren Namen links oben.
  3. Wählt im Menü die „Einstellungen“ aus.
  4. Scrollt hier ganz nach unten und wählt „Account löschen“ aus.
  5. Bestätigt mit dem Button „Account löschen“.

Falls ihr euren Bumble-Account nicht löschen könnt, nehmt Kontakt mit dem Support-Team auf und beschreibt den Fehler, der den Löschvorgang verhindert. Ihr könnt beim Support auch eure „Daten anfordern“, um Chats und andere Inhalte aus eurem Bumble-Profil zu sichern, bevor ihr das Konto „plattmacht“.

bumble-account-loeschen

Bumble-Account pausieren

Möchtet ihr das Konto nicht endgültig löschen, sondern lediglich eine Pause machen, lässt sich das Bumble-Profil auch vorübergehend deaktivieren und verstecken:

  • Wählt in den Einstellungen oben den „Snooze“-Modus aus. Alle Funktionen bleiben verfügbar, ihr werdet aber anderen Nutzern nicht mehr vorgeschlagen.
  • In der App könnt ihr die „Inkognito“-Funktion einschalten. Hier taucht ihr nur bei anderen Bumble-Nutzern auf, die ihr bereits nach rechts geswipt habt.
  • Ganz oben lässt sich zudem der „Date“-Modus ausschalten. All eure bisherigen Dating-Aktivitäten, Chats und Matches werden so entfernt, ihr könnt aber auf die „bff“- und „bizz“-Optionen weiterhin zugreifen, um Freunde und Business-Kontakte aufzubauen.

bumble-einstellungen

Was passiert, wenn man Bumble löscht?

Alle Daten und Matches werden aus der Bumble-Datenbank gelöscht. Falls ihr also Chats als Erinnerung behalten wollt, solltet ihr die Gespräche vorher als Screenshot sichern oder mithilfe des Supports exportieren. Hierfür müssen jedoch beide Chat-Partner eine entsprechende Anfrage stellen. Wollt ihr mit Matches außerhalb von Bumble in Kontakt bleiben, solltet ihr zudem vorher alternative Kontaktwege abklären.

Habt ihr ein Boost- oder Premium-Abo gebucht, müsst ihr es vorher kündigen. Das Löschen des Kontos beendet ein Abo nicht automatisch. Falls ihr nicht kündigt, bezahlt ihr weiterhin für das Abonnement. Bereits gekaufte Spotlights und SuperSwipes werden nicht ausgezahlt und verfallen, wenn ihr euer Bumble-Konto löscht.

Dagi-Bee-Quiz: Teste Dich - Wie gut kennst du Dagi wirklich?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).