Online-Dienste haben verstanden, dass sie uns während der Corona-Krise besonders gut unterhalten können und sollen. Zahlreiche alteingesessene, aber auch nagelneue Anbieter versorgen uns mit Musik und Hörbüchern – zum Teil sogar kostenlos. GIGA hat eine Übersicht über empfehlenswerte Angebote zusammengestellt.

Kostenlos Live-Musik streamen – von Hardrock über Jazz bis zur Oper

Clubs haben geschlossen, Konzerte fallen aus – die Häuser oder Künstler bieten deshalb Online-Auftritte in Ton und Bild an. Kostenlos, manchmal gegen Spenden. Die Konzerte werden live übertragen und/oder sind im Nachgang auf Abruf verfügbar. Die interessantesten Quellen, die wir entdeckt haben:

Mehr zu Konzert-Streams siehe: Kostenlos Zeitung & Bücher lesen und online Konzerte & Museen besuchen

Musik-Streams im kostenlosen Probe-Abo

Viele Künstler, Millionen von Songs, ein breites Repertoire – die klassischen Musik-Streaming-Dienste bieten ohne Frage die beste Möglichkeit, um den gewünschten Musikstil, den Lieblingskünstler oder das neuste Album in der Freizeit oder im Homeoffice als Hintergrund anzuhören. Wer noch kein Abo gebucht hat, kommt hoffentlich durch die ganze Corona-Krise ohne finanzielle Ausgaben: Die meisten Anbieter kann man drei oder gar vier Monate gratis testen. Praktisch: Im Gegensatz zu Film-Streaming-Diensten bieten die musikalischen Pendants weitgehend alle die selbe Auswahl.

Deezer und Spotify bieten auch nach der Testzeit einen Gratis-Stream. Der ist allerdings werbefinanziert, bietet nur eine Zufallswiedergabe und ist nicht offline verfügbar. Die Premium-Abos kosten nach der Probephase 9,99 Euro pro Monat. Ebenso viel kostet Apple Music, über Rabatte kommt man noch günstiger an den Musikgenuss.

Eine Sonderrrolle nimmt Amazon Music ein: Im Prime-Abo ist Amazon Music Prime mit nur 2 Millionen Songs, Hörspielen und Fußballübertragung enthalten. Prime kostet 7,99 Euro pro Monat und bietet einige weitere Vorteile, zum Beispiel Film-Streaming und Versandvorteile.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So holt man alles aus Amazon Prime heraus

Amazon Music Unlimited beinhaltet ein den anderen großen Musikanbietern entsprechendes Angebot von rund 60 Millionen Songs. Hier zahlt man 9,99 Euro, Prime-Kunden bekommen es schon für 7,99 Euro pro Monat. Für kurze Zeit kann man den Dienst jetzt wieder drei Monate lang gratis nutzen.

Amazon Music Unlimited kostenlos ausprobieren

Hörbücher kostenlos im Stream anhören

Im Katalog der eben vorgestellten Musik-Streaming-Dienste ist aber nicht nur Musik enthalten, sondern sind einige Hörspiele zu finden. Wem das noch nicht ausreicht, der wähle einen auf gesprochene Inhalte spezialisierten Dienst. Eine günstige Möglichkeit bietet die heimische Bücherei: Sie hat Hörbücher sowohl in Form von physischen CDs, als auch online im Programm. Wer eine Büchereimitgliedschaft besitzt, kann ohne Zusatzkosten deren Streamingdienste nutzen. Die genauen Informationen findet man auf der Webseite seiner Bibliothek. Bei vielen populären Titeln muss man aber oft ein paar Wochen, wenn nicht gar Monate warten. Es handelt sich nun mal um eine Leihe mit begrenztem Kontingent, obwohl es digitale Medien sind.

Wer nicht warten möchte, wende sich an einen kommerziellen Anbieter. Bekannt und gut ist Audible: Im Abo für 9,99 Euro bekommt man monatlich ein Buch. Wer alle paar Wochen ein Hörbuch hört, kommt damit wesentlich günstiger als beim Einzelkauf. Die gewählten Titel darf man nach dem Abo behalten. Auch hierfür gibt es ein Probe-Abo.

Audible einen Monat kostenlos testen

Aufgrund der Corona-Krise bietet uns der zu Amazon gehörige Dienst aktuell ein paar Hörbüchher von Jules Verne, Mark Twain und anderen Autoren kostenlos, ganz ohne Abo an. Zum Teil auch für Kinder.

Für noch größere Hörbuch-Fans bietet BookBeat ein umfangreicheres Abonnement: Im Standard-Tarif kann man bis 25 Stunden pro Monat für 9,99 Euro hören, im Premium-Tarif unbegrenzt für 19,90 Euro. In letzterem lassen sich weitere Familienmitglieder für 4,90 Euro hinzubuchen. Der kostenlose Zeitraum ist leider recht kurz:

Hörbücher unbegrenzt 2 Wochen gratis bei BookBeat hören

Im Netz gibt es noch weitere Quellen, siehe den Artikel Hörbücher: 7 Empfehlungen für Anbieter von kostenpflichtigen und kostenlosen Downloads. Einen Tipp wollen wir an dieser Stelle aber noch geben: Die ARD Audiothek bietet zwar nicht die klassischen Hörbücher, aber viele oft selbst produzierte Hörspiele, Dokumentationen und Podcasts an. Die einzelnen Folgen sind meist 30 bis 60 Minuten lang – und vollkommen gratis.