Auch am Wochenende nach Black Friday kann man noch einige Schnäppchen beim Kauf eines TV-Gerätes machen, allerdings endet eine wichtige Frist am Sonntag um 19:59 Uhr! Hier unsere laufend aktualisierte Liste an Top-Angeboten für TV-Geräte – mit handverlesenen Tipps für Fernseher aller Größen und Preisklassen. 

Bevor wir zu den Angeboten kommen, drei wichtige Infos:

  • Viele der aufgeführten Fernseher gibt's bei MediaMarkt und Saturn. Bei beiden Anbietern enden die Cyber-Monday-Angebote am Montag um 23:59 Uhr. Jetzt ist also die letzte Chance auf viele TV-Geräte.
  • Am Montag bekommt bei MediaMarkt und Saturn die Versandkosten erlassen. Normalerweise betragen die Speditionskosten bei Großgeräten 29,90 Euro.
  • 10 Euro zusätzlich spart ihr mit dem MediaMarkt-Newsletter-Coupon bzw. dem Saturn-Newsletter-Gutschein.

 

NanoCell von LG: Preis-Leistungs-Tipp in der Mittelklasse

LGs Nanocell bieten ein sehr gutes Bild bei großem Funktionsumfang. (Foto: LG)

Otto bietet gerade NanoCell-TVs von LG vergünstigt an. Dabei handelt es sich um LGs Panel-„Mittelklasse“, die ein sehr gutes Bild und hohe Helligkeit liefert. Das beste Preis-Leistungsverhältnis zwischen den unterschiedlichen Größen hat der 2021 lancierte 55NANO889PB. Auf 55 Zoll Bilddiagonale erhält man ein IPS-Panel mit Local Dimming für eine gleichmäßige Ausleuchtung, Unterstützung der wichtigen HDR-Standards Dolby Vision und HLG, damit z.B. Netflix auf dem Fernseher richtig Spaß macht. Zum Hochskalieren von SD-Material kommt der Alpha7 Gen4-Bildprozessor zum Einsatz. Für Gamer wichtig: Der Fernseher hat 120 Hz, VRR und neben 2× HDMI 2.0 auch 2× HDMI-2.1-Buchsen an Bord, mit denen angeschlossene Geräte wie PlayStation 5, Xbox One/Series und PC auch in 4K-Auflösung Bilder mit bis zu 120 FPS ausspielen können. Dazu die hervorragende Bedienbarkeit von LG dank der Magic Remote und dem bewährten web-OS-Betriebssystem in Version 6 mitsamt großer App-Auswahl inklusive aller wichtigen Streamingdienste.

Otto.de bietet den 55NANO889PB mit 55 Zoll gerade zum Bestpreis von 679 Euro an, versandkostenfrei.

LG 55NANO889PB: 55 Zoll 4K-IPS-Fernseher, 120 Hz, Local Dimming, VRR, 2× HDMI 2.1, Dolby Vision, Modelljahr 2021
LG 55NANO889PB: 55 Zoll 4K-IPS-Fernseher, 120 Hz, Local Dimming, VRR, 2× HDMI 2.1, Dolby Vision, Modelljahr 2021

Soll's etwas kleiner oder größer sein? Das gleiche Modell mit 50 Zoll kostet gerade 649 Euro, die Variante mit 65 Zoll 899 Euro.

86 Zoll von LG: Wer will schon die Wand sehen?

Sieht in echt größer aus: der LG 86UP80009LA (Bild: Hersteller).

Wenn es groß werden soll, also so richtig, richtig groß, dann haben wir hier das perfekte Angebot für euch: Den LG 86UP80009LA mit 86 Zoll gibt es gerade bei Berlet für 1.399 Euro, versandkostenfrei. Von LG gibt es nach dem Kauf sogar noch 100 Euro Cashback (Aktionsseite) zurück, sodass euch der Fernseher effektiv nur 1.299 Euro kostet! Zum Vergleich: Den Herbst über lag der Online-Bestpreis meist bei bei rund 1.400 bis 1.500 Euro.

Was gibt es dafür? In erster Linie Fläche. Eine Bilddiagonale von 86 Zoll sind umgerechnet 2,18 m. Anders ausgedrückt: Das Display alleine ist 1,90 m breit und 1,07 m groß! Nochmal anders ausgedrückt: Wenn ihr auf diesem Bildschirm zu viert Mario Kart im Splitscreen spielt, hat jede(r) Spielende das Äquivalent zu einem 43-Zoll-Bildschirm allein für sich.

Die anderen Werte sind auch ziemlich gut: Ein IPS-Panel mit gleichmäßiger Direct-LED-Beleuchtung, 120 Hz und neben 2× HDMI 2.0 sogar 2× HDMI 2.1 machen das Gerät, Modelljahr 2021, zukunftsfähig in Sachen Gaming. Dolby Vision IQ, HDR10 und HLG werden unterstützt. Kaum erwähnen muss man, dass ihr für dieses Monster von einem Fernseher ausreichend Platz bereithalten und vergleichsweise hohe Stromkosten einberechnen solltet. Dafür müsst ihr dann aber auch nicht mehr ins Kino gehen.

OLED-TVs von LG im Angebot: Schwarzes Panel zum schwarzen Freitag

Der LG OLEDA19LA bietet viel Bildqualität fürs Geld.

Aktuell haben unter anderem MediaMarkt und Saturn zur Großoffensive bei LGs OLED-Fernsehern geblasen. Hier die reduzierten Modelle in der Übersicht, alle genannten sind zu diesen Preisen empfehlenswert:

OLED-Fernseher gelten als die Crème de la Crème auf dem Fernseher-Markt, was TV-Bildqualität angeht. Perfekte Schwarzwerte, intensive Farben, hervorragende seitliche Blickwinkel und geringer Input-Lag sind hier als wichtigste Vorteile zu nennen. Die OLED-TVs von LG gelten dank überragender Bedienung dankk Magic Remote und der jeweils neuesten Panel-Generation als die besten Allrounder am OLED-Markt.

Aber zu welchem greifen? Unser kleiner Ratgeber. Schaut euch bei LG-OLED-Fernsehern die Gerätebezeichnung an, etwa OLED55C16LA. Die ersten zwei Ziffern nach dem OLED geben die Gerätediagonale in Zoll an. Die zwei Zeichen danach sind die interessantesten. Das erste gibt die Serie (A, B oder C) an, das danach das Modelljahr (X = 2020, 1 = 2021). Danach kommt noch ein Zeichen, das die Variante, etwa in Sachen Tuner, Rückseiten-Farbe oder Standfuß angibt. Faustregel: 6 ist die EU-Version, 9 eine deutsche Version. Die EU-Version hat nur einen Single-Triple-Tuner, die deutsche Version einen Dual Triple Tuner. Die letzten zwei bis drei Zeichen sind noch einmal ein Code für die Ländervariante.

  • Die A1-Serie sind die günstigsten von LGs OLED-Fernsehern, sie haben aber trotzdem die gleiche herausragende Bildqualität wie die anderen Modelle. Wenn ihr keine Gamer seid, reichen diese aus – die Ersparnis ist sehr groß.
  • Spieler sollten eher zu einem OLED-TV greifen, der HDMI 2.1, VRR und 120 Hz hat, also der B- oder C-Serie. Von den Mehrfunktionen profitieren angeschlossene PCs, die PS5 sowie Xbox One/Series.
  • Bei den „spielegerechten“ TVs habt ihr die Wahl zwischen der B-Serie, bei denen nur zwei Anschlüsse HDMI 2.1-fähig sind (von denen einer unter Umständen schon von einer Soundbar besetzt wird) und damit 4K-Auflösung bei 120 Hz ermöglichen oder der C-Serie, bei der alle vier Anschlüsse HDMI 2.1 sind. Nur mit DMI 2.1 könnt ihr 4K-Inhalte mit 120 FPS abspielen. Ansonsten sind die Vorteile der C-Serie nur gering – ein besserer Bildbearbeitungsprozessor und eine leicht höhere Maximalhelligkeit. Unser Tipp: Wenn der Preisunterschied zwischen B- und C-Modell gering (ca. unter 100 Euro) ist, nehmt das C-Modell. Sonst lohnt sich der Aufpreis allerdings nicht.
  • Und das Modelljahr? Zwischen X (2020) und 1 (2021) ist nicht viel passiert. Ihr könnt also beruhigt zum älteren Modell greifen. Im Beispiel oben hat der 55CX9 gegenüber dem 55C16 noch den Vorteil eines Dual Tuners. Mit diesem könnt ihr ein Programm schauen und parallel ein anderes aufzeichnen.

Worauf muss man achten beim TV Kauf? Unser Video verrät es:

Fernseher – So findet ihr den Richtigen Abonniere uns
auf YouTube

Weitere empfehlenswerte TV-Angebote

Hier sammeln wir weitere lohnende Angebote für TV-Geräte bei verschiedenen Händlern.

TV-Zubehör

Fernseher mit Mobilfunkvertrag

Ein neuer Trend ist, dass man Fernseher auch als Zugabe zum Handyvertrag bekommt – statt eines Handys. Hier eine Übersicht zu lohnenden Tarif-Gerät-Kombinationen:

  • Xiaomi 55 Zoll Smart-TV + 2× Smart Speaker bei o2: Mit 20 GB LTE/5G (max. 300 MBit/s) und Allnet/SMS-Flat im o2-Netz für 31,99 Euro im Monat + einmalig 42,90 Euro = 810,66 Euro Gesamtkosten nach 24 Monaten. Zusätzlich 100 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme. Details im Artikel.
  • Samsung 55 Zoll Smart TV bei o2: Mit 20 GB LTE/5G (max. 300 MBit/s) und Allnet/SMS-Flat im o2-Netz für 39,99 Euro im Monat + einmalig 40,90 Euro = 1.000,66 Euro Gesamtkosten nach 24 Monaten. Zusätzlich 100 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme.
  • LG A1 55 Zoll OLED-TV bei o2: Mit 20 GB LTE/5G (max. 300 MBit/s) und Allnet/SMS-Flat im o2-Netz für 49,99 Euro im Monat + einmalig 40,90 Euro = 1.240,66 Euro Gesamtkosten nach 24 Monaten. Zusätzlich 100 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme. Details im Artikel.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).