Mit einem Abo bei DAZN könnt ihr Champions League, Bundesliga, Boxen und viele weitere Sport-Highlights im Stream verfolgen. Jahrelang hatten Nutzer die Möglichkeit, in das Angebot im Rahmen des Probemonats bei DAZN hineinzuschnuppern. Doch wo ist der Probemonat jetzt hin?

 
DAZN
Facts 

Zum Oktober hat der Sport-Streaming-Dienst die Möglichkeit für den zeitlich beschränkten Gratis-Zugang abgeschafft. Meldet ihr euch neu an, könnt ihr derzeit nur zwischen dem Monats- und Jahres-Abo auswählen, das ihr ab dem ersten Tag bezahlen müsst.

DAZN im Probemonat 30 Tage lang testen?

Die Möglichkeit, sich für den DAZN-Probemonat anzumelden, gab es vom ersten Tag, als der Dienst im August 2016 in Deutschland gestartet ist. Eingestellt wurde das kurze Gratis-Abo zum 30. September 2021. Sport-Fans hatten also immerhin ganze fünf Jahre lang Zeit, sich vom Streaming-Dienst überzeugen zu lassen. Falls ihr unschlüssig seid, ob ihr dauerhaft Gefallen am DAZN-Programm haben werdet, könnt ihr den Dienst derzeit einen Monat lang für 14,99 Euro buchen.

Seid ihr eh schon DAZN-Fans und wollt regelmäßig die Live-Übertragungen der Champions League, Bundesliga, NBA und weiteren Sport-Events genießen, könnt ihr euch bei einer neuen Anmeldung gleich für das Jahres-Abo entscheiden. Dieses kostet für 12 Monate 149,99 Euro. Rechnerisch seid ihr bei einem Monatspreis von 12,50 Euro beim Jahres-Abonnement günstiger dabei.

So sehen die Optionen ohne DAZN-Probemonat aus:

Monats-Abo Jahres-Abo
Preis 14,99 Euro (Monat) 149,99 Euro (Jahr)
Kündbar Monatlich Nach 12 Monaten
Rechnerischer Preis pro Monat 14,99 Euro 12,50 Euro

Keine Gratis-Option mehr bei DAZN

Ihr müsst bei der Anmeldung eine gültige Zahlungsmethode angeben. Dazu gehören bei DAZN die Optionen PayPal, Bankeinzug, Kreditkarte oder Guthabenkarten, die ihr im Supermarkt, Elektro-Fachgeschäft oder an der Tankstelle finden könnt.

Abgesehen von der Laufzeit und den Kosten gibt es keine Unterschiede, ob ihr DAZN im Monats-Abo oder im Jahres-Abo gebucht habt. Die Inhalte sind also bei beiden Optionen gleich. Anders als zum Beispiel bei TVNOW gibt es auch keine Unterschiede, wie viele Streams gleichzeitig bei DAZN laufen können.

Falls ihr nicht auf dem kleinen Handy-Bildschirm oder am Schreibtisch am PC bei den Sport-Streams zusehen wollt, könnt ihr DAZN auch auf dem TV empfangen.

dazn-screenshot
Bei der Anmeldung gibt es keine Möglichkeit mehr für die Gratis-Option (Screenshot: DAZN)

DAZN ist nicht der einzige bekannte Streaming-Dienst, der die kostenlose Testphase gestrichen hat. Auch bei Netflix gibt es keinen Probe-Monat mehr. Bleibt abzuwarten, ob es nach dem Ende des zeitlich beschränkten Gratis-Angebots Sonderaktionen geben wird, bei denen man zum Beispiel vorübergehend einen günstigeren Zugang zu DAZN erhält oder Gratis-Tage anlässlich eines Streaming-Events freigeschaltet werden.

Zuletzt gab es etwa für Magenta-TV-Kunden ein Spezial-Angebot, bei dem man DAZN nicht nur einen, sondern gleich drei Monate lang gratis testen konnte. Dank Kooperationen mit anderen Online-Services sind also Sonderangebote für den DAZN-Zugang zukünftig denkbar. Sobald es hierzu Informationen gibt oder DAZN den Probemonat wieder einführt, werdet ihr es bei GIGA erfahren.