Directed by Robert B. Weide: Bedeutung und Herkunft des Memes

Marco Kratzenberg

In letzter Zeit tauchen bei Facebook, YouTube oder Reddit des Öfteren kleine Filmchen auf, die abrupt mit der Einblendung „Directed by Robert B. Weide“ enden. Den Regisseur Robert B. Weide gibt es wirklich. GIGA erklärt euch, wie es zu dem Meme kam und was es bedeutet.

„Directed by Robert B. Weide“ steht meist hinter extrem kurzen Videos, die sehr unerwartet enden. Alles beginnt mit einer lustigen Situation und dann geht alles schief. Ein bekanntes Beispiel ist die Miss-Universe-Wahl 2015, bei der eine überwältigte junge Frau sich schon mit der Krone feiern lässt, als der Moderator noch einmal auftritt und sich entschuldigt. Er hatte den falschen Namen vorgelesen… und während „Directed by Robert B. Weide“ eingeblendet wird, läuft im Hintergrund die Musik „Frolic“ von Luciano Michelini.

Bilderstrecke starten(33 Bilder)
32 Memes, die du nur verstehst, wenn du in den 90ern groß geworden bist

Bedeutung des Memes „Directed by Robert B. Weide“

Um die Meme-Videos, die mit „Directed by Robert B. Weide“ enden, wirklich schätzen zu können, muss man eigentlich die Serie „Curb Your Enthusiasm“ gesehen haben. Auf Deutsch heißt sie „Lass es, Larry!“ und wurde unter anderem von Robert B. Weide produziert, der dort auch Regie führte.

Wer sie nicht kennt: Darin spielt der Miterfinder der Serie Seinfield, Larry David, sich selbst als wohlhabenden Produzenten. Immer wieder werden seltsame Situationen dargestellt, die häufig auf Missverständnissen beruhen. In der Regel eskalieren die Situationen zum Ende hin.

Seinen Höhepunkt erreichte das im Finale der dritten Staffel: Larry besucht ein Restaurant, in dem ein Chefkoch mit Tourette-Syndrom arbeitet.

Als dieser anfängt zu fluchen, erinnert sich Larry an eine Situation früher am Tag. Um Solidarität mit einem krebskranken Freund zu zeigen, der sich gerade der Chemotherapie unterzieht und seine Haare verloren hat, rasieren sich seine Freunde ebenfalls den Kopf.

Das bringt ihn auf eine schräge Idee und er beginnt aus Solidarität ebenfalls zu fluchen. Daraufhin fluchen nacheinander alle Gäste des Restaurants, während Larry zufrieden mittendrin steht und sich das Chaos betrachtet – dann beginnt die Abspann-Musik und „Directed by Robert B. Weide“ wird eingeblendet.

Curb Your Enthusiasm - Finale Staffel 3.

Diese absurde Situation stand Pate für die ganzen Meme-Videos. Ein eigentlich vielversprechender Beginn endet überraschend in Chaos und Verwirrung. Musik, Schnitt, „Directed by Robert B. Weide“.

„Curb your …“-Meme

Witzigerweise gibt es von diesem Meme noch einen Ableger. Die sogenannten „Curb-your-Memes“ nutzen eigentlich den gleichen Ablauf, verzichten aber oft auf das Ende „Directed by Robert B. Weide“ und spielen stattdessen die Abspann-Musik von „Curb Your Enthusiasm“ ein, „Frolic“ von Luciano Michelini.

Ein gutes Beispiel ist das oben beschriebene Video der Miss-Universe-Verleihung, das unter dem Namen „Curb Your Miss Universe“ kursiert:

Curb Your Miss Universe - Directed by Robert B. Weide.

Da stimmt einfach alles: Eine vermeintlich tolle Situation bricht in sich zusammen, Musik-Abspann… einzig das „Directed by Robert B. Weide“ fehlt hier leider.

Wie nutzt ihr das Internet? (Umfrage)

Meine Mutter hat zwar schon ewig Internet, googelte früher aber so gut wie nie. Ich hingegen nutze das Internet zu 70 % zum Googlen. Andere zocken lieber über die DSL-Leitung online. Wenn das Internet mal ausfällt, fragt man sich, was man nun eigentlich am Computer machen soll… Wie sieht das bei euch aus? Beantwortet unser kurzes Quiz und lasst euch die Ergebnisse der anderen anzeigen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung