GIGA-Redakteure stellen sich vor: 7 Fragen an Horror-Genießerin Marina

Marina Hänsel 57

Jemand hat mir gesagt, ich müsse mich vorstellen. Also – hallo! Ich bin Marina Hänsel, schreibe Nachrichten und andere Artikel auf GIGA, bevor ich mich gen Abend zurück in meine Höhle verkrieche und Horrorspielen fröne. Ich bin Team Du kannst Star Wars UND Star Trek mögen, okay? und ich mag Wörter mehr als Menschen. Abgesehen von dir. Dich mag ich natürlich sehr.

Hey! Ich finde es wirklich toll, dass du wissen willst, wer ich eigentlich bin. Dafür gebe ich dir gern eine Tasse schwarzen Tee, hier:

Und ja, ich habe meinen Arbeitsplatz aufgeräumt, bevor ich ihn für die ewige Ewigkeit im Internet veröffentlicht habe. Bereit für die Fragen? Ich bin es womöglich nicht, aber lass‘ uns trotzdem loslegen:

1. Wer bist du?

Habe ich dir das nicht schon gesagt, seltsamer GIGA-Fragesteller? Oh, du willst noch mehr Einzelheiten hören? Fein. Mein zweiter Vorname ist Gerda und obwohl ich meinen Freunden verboten habe, mich so zu nennen, tun sie es dennoch. Ich habe nach meinem Abitur Medienwissenschaften in Tübingen und dann auch noch Mediendramaturgie in Mainz studiert; dann bin ich plötzlich 25 Jahre alt geworden und habe bei GIGA GAMES im April 2017 angefangen zu arbeiten. Ich wollte eine Weile lang Filme basteln und auf Filmfestivals zeigen, aber dann habe ich mich doch für Spiele entschieden – und dafür, mich gänzlich meiner Leidenschaft zu widmen, Wörter in Sätzen aneinanderzureihen. Zum Glück muss ich fast nichts anderes mehr tun.

2. Wie lange bist du bei GIGA und was machst du hier?

Zu lange und zu kurz, um irgendetwas daran ändern zu wollen. Vorher war ich übrigens auch Leihmutter des kleinen Portals gamona, das ich mit Texten und sehr viel Liebe betreut hatte. Seit ich bei GIGA bin, erfreue ich mich daran, meine Kollegen mit gruseligen Spielen zu erschrecken, auf YouTube über die neuen Spiele im Monat zu plaudern, Facebook-Dinge zu tun und, meistens, zu Schreiben. Wenn du einmal reinschauen möchtest: Besonders gern habe ich gemeinsam mit GIGA-Redakteur Alexander Gehlsdorf diesen Artikel über Depressionen im Spiel geschrieben. Und manche sagen zudem, mein Test zum Schauer-Shooter Metro Exodus sei auch ganz angenehm gewesen.

3. Was ist dein Experten-Gebiet bei GIGA?

Schreiben über alles, was blutet oder gruselig ist. Über Cyberpunk 2077 reden und andere im Büro damit nerven. Nachrichten verfassen, dir die Spiele-Angebote zum Wochenende ans Herz zu legen und manchmal auch mit dir und anderen in den Kommentaren zu plaudern. Falls du mir also erzählen möchtest, was du heute so gespielt hast, ob du das Wetter doof findest oder einen morbiden Witz auf Lager hast, freue ich mich, wenn du mir unter dem Beitrag schreibst.

4. Wenn du eine Farbe wärst, welche wäre das und warum?

Purpur. Weil es eine wundervolle Farbe ist, die ich mir gerne ansehe – und, so glaube ich, weil ich als Kind zu viel Darkwing Duck gesehen habe und seitdem jedwede Form von Lila/Violett/Purpur verehre. Ach, diese Erinnerungen …

5. Welches Spiel hat dich dieses Jahr am stärksten beeindruckt?

Tatsächlich muss das Metro Exodus gewesen sein. Der gruselige Ein-bisschen-so-wie-Fallout-nur-linearer-Shooter hat mich ein ganzes Wochenende hinweg auf eine beeindruckende Reise mitgenommen; er brachte mich dazu, bis 4 Uhr morgens vor meiner PS4 zu sitzen – und das hat lange kein Spiel mehr geschafft. Observation von den fantastischen Entwicklern No Code war auch recht fantastisch.

6. Was ist GIGA für dich? Warum arbeitest du gerne bei GIGA?

Sind das nicht zwei Fragen? Ist das nicht gegen die Regeln? Kann ich jemanden anzeigen? Na gut, ich antworte trotzdem: GIGA ist für mich ein verrücktes, ehrliches und manchmal recht kreatives Online-Portal, das lieber mit dir ins Gespräch kommt, als nur Fließband-Artikel- und News zu verfassen. GIGA hat seine Fehler, keine Frage: Hier und da stört die Werbung (ich weiß), manchmal schleichen sich Tippfehler ein (ich weiß)  – aber auch, wenn wir keine perfekten Menschen sind, wollen wir das, was wir machen, gut machen. Ich habe das Gefühl, jeder hier in der Redaktion arbeitet für GIGA, weil er für GIGA arbeiten möchte und Leidenschaft für das empfindet, was er jeden Tag fabriziert.

Was ich noch bei GIGA mag: Diese seltsamen Menschen, mit denen ich arbeite, bringen mich ohne Ausnahme jeden Tag zum Lachen. Das ist auch ganz schön.

7. Drei Lieblinge: Lieblingswort, Lieblingsspiel, Lieblingsfilm!

Kurz und knapp: Eklatant, Lands of Lore II & III, Donnie Darko!

Hey, wenn du jetzt sowieso gerade hier bist, kannst du mir gerne in den Kommentaren „Hallo!“ sagen oder mir sehr viel bessere Fragen stellen, als der komische GIGA-Fragesteller es je hätte tun können. Oh, und hast du eine Horrorspiel-Empfehlung? Immer her damit. Ich würde mich freuen und schaue natürlich so oft wie möglich vorbei, um all deine Fragen – wenn es in meiner Macht als Jedi-Ritter steht – zu beantworten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Spiele, die dich fürs Bösesein belohnen

    Spiele, die dich fürs Bösesein belohnen

    Warum werden Protagonisten in Spielen eigentlich immer dazu aufgefordert gut zu handeln? Es wäre doch wesentlich interessanter die Wahl zu haben, ob du dich moralisch einwandfrei oder eher fragwürdig verhältst. Wir von GIGA GAMES haben eine Liste mit Spielen zusammengestellt, die dich selber darüber entscheiden lassen und dich für böse Handlungen belohnen.
    Steffen Marks
  • Dragon Quest Builders 2: Alle Räume und Sets - Baupläne mit Liste

    Dragon Quest Builders 2: Alle Räume und Sets - Baupläne mit Liste

    In Dragon Quest Builders 2 bestimmen die platzierten Gegenstände in einem Raum darüber, was für eine Art Raum er wird. Auf diese Weise könnt ihr Küchen, Bäder, Schlafzimmer und viele weitere Zimmer bauen. Doch welche Gegenstände führen zu welchem Raum? Unsere Liste mit allen Bauplänen verrät es euch.
    Christopher Bahner
  • FaceApp lässt ikonische Videospielcharaktere alt aussehen

    FaceApp lässt ikonische Videospielcharaktere alt aussehen

    Bereits 2017 hat FaceApp das Netz erobert und Menschen auf allter Welt digital altern lassen. Jetzt erfreut sich das Programm erneut großer Beliebtheit, sodass auch wir erneut die Chance genutzt haben, unsere Lieblingshelden und -heldinnen ins virtuelle Altersheim zu schicken.
    Lisa Fleischer 1
* Werbung