Für viele Frauen ist es unerlässlich – das Glätteisen. Wer von Natur nicht mit wallenden, glatten Haaren gesegnet ist, für den wird der Griff zum Haarglätter schnell zur täglichen Routine. Doch bereits im Kindesalter wurde uns beigebracht, dass mit Hitze nicht zu spaßen ist. Besonders im Zusammenhang mit den eigenen Haaren ist eine gesunde Vorsicht nicht verkehrt. Wir verraten, welchen Produkten ihr eure „Mähne“ bedenkenlos anvertrauen könnt.

 

Kaufberatung

Facts 

Hitzeeinwirkungen von über 120 Grad bringen unser Haar so richtig schön zum Glänzen. Doch zu viel Hitze schadet auf Dauer der obersten Haarschicht. Die Folge ist strohiges und glanzloses Haar. Nicht jedes Haar verträgt die gleiche Hitze, daher setzen viele Hersteller auf ein größeres Hitzespektrum. Feinem, gebleichten oder bereits geschädigtem Haar sind 170 Grad zuzumuten, während gesundes und kräftiges Haar bis zu 200 Grad aushalten kann.

Um die oberste Haarschicht nicht dauerhaft durch zu hohe Temperaturen oder tägliche Glättungen zu schädigen, werden robuste Keramikplatten benötigt. Manche Geräte wollen durch Features wie intelligente Displays zusätzlich schützen. Wenn ihr glattes Haar gegenüber Locken bevorzugt, einen Bad Hair Day bändigen oder einfach euren Hairstyle variieren möchtet, stellen wir euch die besten Glätteisen vor.

Die besten Glätteisen: Alle Empfehlungen in der Übersicht

Empfehlung für ... Produkt Preis Angebot
Preis­tipp Remington Haarglätter Pro-Ion Straight S7710 ca. 35 Euro zu Amazon
Per­so­nali­sier­bar­keit Braun Satin Hair 7 SensoCare Styler Glätteisen ST780 ca. 60 Euro zu Amazon
Für an­spruchs­vol­les Haar BaByliss Paris ST395E Dampf-Glätteisen iPro 230 ca. 80 Euro zu Amazon
hoch­wer­ti­ge Ke­ra­mik­be­schich­tung Remington Haarglätter Pearl S9500 ca. 30 Euro zu Amazon
mit Wärmesensor ghd gold Styler ca. 150 Euro zu Amazon

Das beste Glätteisen zum kleinen Preis: Remington Haarglätter Pro-Ion Straight S7710

Das kabelgebundene Glätteisen Remington Haarglätter Pro-Ion Straight S7710 ist ein günstiges Produkt mit neun verschiedenen Temperatureinstellungen zwischen 150 und 230 Grad. Dabei wird auf dreifache Ionen-Technologie gesetzt, die Frizz und eine statische Aufladung der Haare vermeiden. Von Frizz ist bei kaum zu bändigenden, krausen und glanzlosen Haaren die Rede. Eine Tastensperre verhindert das unbeabsichtigte Ausschalten, während es im Einsatz ist. Die Memory-Funktion merkt sich die eingestellte Temperatur des letzten Glättvorgangs, auch nachdem es vom Strom getrennt wurde.

Bis das Glätteisen eine Betriebstemperatur von 150 Grad erreicht hat, dauert es 15 Sekunden. Mit einem zusätzlichen Temperatur-Boost ist ein noch schnelleres Einstellen der Maximaltemperatur von 230 Grad möglich. Die Stylingplatte sind extra-lang, um große Haarsträhnen auf einmal zu glätten. Der Remington Haarglätter Pro-Ion Straight S7710 verfügt zudem über eine Keramik-Turmalinbeschichtung, die durch eine besonders glatte Oberfläche hervorsticht.

In Ausgabe 01/2019 der Stiftung Warentest hat das Pro-Ion Straight S7710 eine Top-Bewertung von 1,6 „Gut“ erhalten – und wurde damit Testsieger unter 7 getesteten Geräten im Preisbereich von (seinerzeit) 17 bis 64 Euro.

Vorteile

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Heizt schnell auf und kühlt schnell ab
  • Bereits gutes Glättergebnis auf kleinster Stufe

Nachteile

  • Platten liegen nur an den Spitzen auf
  • Haare bleiben zwischen Platten und Gehäuse hängen
Remington Pro-Ion Straight S7710 Haarglätter

Remington Pro-Ion Straight S7710 Haarglätter

Das beste personalisierbare Glätteisen: Braun Satin Hair 7 SensoCare Styler Glätteisen ST780

Das kabelgebundene Braun Satin Hair 7 SensoCare Styler Glätteisen ST780 besitzt ein Display, das Feedback zum Feuchtigkeitsgehalt der Haare und die Geschwindigkeit abgibt, mit der das Glätteisen über die Haare geführt wird. Es warnt außerdem vor zu nassen Haaren, um Schäden zu vermeiden.

Das Glätteisen erfragt Daten zur Länge, Dicke oder Kolorierung der Haare und passt automatisch die Temperatur der Keramikplatten an. Drei verschiedene Profile können eingespeichert werden, sodass es von mehreren Leuten benutzt werden kann. Das Material am Kopf des Glätters wird nicht heiß und kann mit den Händen berührt werden.

Die Stiftung Warentest hat in Ausgabe 1/2019 für das Braun-Glätteisen eine Wertung von 1,8 „gut“ vergeben.

Vorteile

  • Passt sich den Haaren individuell an
  • Hilfreiche Feedback-Anzeige am Display
  • Profilspeicherung für bis zu drei Anwender

Nachteile

  • Runde Form erschwert das Ablegen des Geräts
  • Ziept an den Haaren
Braun Satin Hair 7 SensoCare Styler Glätteisen ST780, mit Temperaturschutz

Braun Satin Hair 7 SensoCare Styler Glätteisen ST780, mit Temperaturschutz

Das beste Glätteisen für anspruchsvolle Haare: BaByliss Paris ST395E Dampf-Glätteisen iPro 230

Das Besondere am BaByliss Paris ST395E Dampf-Glätteisen iPro 230 mit seinem 1,8 m langen Kabel ist der integrierte Kamm, der sich in drei Stufen in der Höhe verstellen lässt. Mithilfe von Wasserdampf werden auch von Natur aus besonders dicke und stark gewellte Haare geglättet. Fünf Temperaturstufen zwischen 170 und 230 Grad lassen sich einstellen.

Die Hitze wird mit dem „Advanced Ceramics“-Heizsystem gleichmäßig auf die Gesamtlänge der Keramikplatten verteilt. Für die Anwendung bei dickem Haar wurde statt auf extra-lange auf besonders breite Titanium-Keramikplatten gesetzt.

Vorteile

  • glättet auch extrem krauses Haar
  • lang anhaltendes Ergebnis, auch über Tage hinweg
  • gesundes Haargefühl

Nachteile

  • Glättvorgang dauert länger
  • Wassertank bei besonders dickem Haar zu klein
BaByliss Paris ST395E Dampf-Glätteisen iPro 230 Steam Ionic

BaByliss Paris ST395E Dampf-Glätteisen iPro 230 Steam Ionic

Das beste Glätteisen mit hochwertiger Keramikbeschichtung: Remington Haarglätter Pearl S9500

Mit schmalen und langen Keramikplatten aus echten Perlen wirbt das Glätteisen Remington Haarglätter Pearl S9500. Dessen Oberfläche soll achtmal glatter und fünfmal langlebiger sein als Produkte mit einer normalen Keramikbeschichtung. Die Temperatur zwischen 150 und 235 Grad lässt sich in zehn verschiedenen Stufen einstellen. Die automatische Sicherheitsabschaltung wird nach 60 Minuten aktiv.

Über zusätzliche Funktionen, wie eine Tastensperre und einen Turbo-Boost verfügt es ebenfalls. Das Kabel hat eine Länge von drei Metern und ermöglicht somit auch den Einsatz im Friseursalon oder Wohnräumen, in denen wenige Steckdosen vorhanden sind. Das Produkt lässt sich optional mit einer zusätzlichen Haarentwirrbürste erwerben.

Vorteile

  • Akustisches Signal, sobald die Wunschtemperatur erreicht ist
  • Besonders langes Stromkabel
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Display leuchtet bläulich im Dunkeln
  • Haare nach dem Glättvorgang statisch aufgeladen
Remington Pearl S9500 Haarglätter

Remington Pearl S9500 Haarglätter

Das beste Glätteisen mit Wärmesensor: ghd gold Styler

Der ghd gold Styler ist mit einem Preis von rund 150 Euro das teuerste Glätteisen in unserem Vergleich. Anders als die Konkurrenzprodukte mit einstellbarer Temperatur hält dieses Modell eine konstante Temperatur von 185 Grad – die meisten Nutzer bezeugen aber, dass es sich um die optimale Wärme handelt. Durch die Dual-Zone Keramikheiz-Technologie mit zwei Wärmesensoren wird für eine gleichmäßige Hitzeverteilung auf beiden Platten gesorgt, das soll Haarschäden und Haarbruch durch zu viel Hitze verhindern.

Das Glätteisen hat ein schlankes Design und abgerundete Kanten, die ebenfalls das Stylen von Locken oder leichten Wellen ermöglichen. Ist das Gerät nicht in Verwendung, wird es durch den Schlafmodus nach 30 Minuten automatisch ausgeschaltet. Die Kabellänge von 2,7 Metern machen es flexibel einsetzbar. Die Marke bietet zudem Stylingschutz und ein Etui mit Hitzeschutzmatte zum separaten Kauf an.

ghd gilt im professionellen Bereich als zuverlässige Marke, das gold Styler wird von den Nutzern, etwa in den Kommentaren bei Amazon, als besonders gutes und zuverlässiges Produkt gelobt – in den Amazon-Nutzerwertungen hat das Glätteisen eine durchschnittliche Wertung von 4,6 von 5 erreicht.

Vorteile

  • Keramikplatten mit Hitzeschutzsensor und Ionen-Technologie
  • Haare gleiten geschmeidig durch die beiden Keramikplatten
  • Gutes Ergebnis schon nach der ersten Anwendung

Nachteile

  • relativ teuer
  • kaum manuelle Einstellmöglichkeiten
ghd gold Styler

ghd gold Styler

Die besten Glätteisen: So haben wir ausgewählt

Die Auswahl an Glätteisen auf dem Markt ist groß. Sie unterscheiden sich sowohl im Design als auch technisch. Es gibt unterschiedlich viele Temperaturstufen, Keramikplatten, Zusatzfeatures und Designs. Die Form des Glätters entscheidet darüber, ob sich auch Locken kreieren lassen. Kantige Geräte benötigen einen zusätzlichen Lockenstab.

Mehr zum Thema in unserem Artikel „Die besten Lockenstäbe und Haar-Curler 2020 Test“.

In unserem Test haben wir sowohl die Auswertungen der Stiftung Warentest (01/2019), als auch eigene Erfahrungen und externe Nutzerwertungen einfließen lassen. Vor allem die Ergebnisse der Stiftung Warentest hinsichtlich der Gefahren in der Nutzung mancher Glätteisen-Modelle waren alarmierend.

Stiftung Warentest: Manche Glätteisen sind brandgefährlich

Schöne Haare hin oder her: Glätteisen sind über 100 bis 200 Grad heiße Gerätschaften, bei denen eine gewisse Vorsicht walten sollte.

Der Stiftung Warentest nahm im Januar und Februar 2018 sieben Haarglätter unter die Lupe. Die Geräte wurden nach dem Frisierergebnis, der Handhabung, einer technischen Prüfung und der Sicherheit der Geräte bewertet. Das Frisierergebnis bestimmte 55 Prozent der Wertung, die Handhabung 25 Prozent, technische Prüfung, sowie die Sicherheit flossen mit jeweils 10 Prozent in die Wertung ein.

Dabei kam die Stiftung Warentest auf folgende Ergebnisse:

Hersteller Modell Gesamturteil
Remington Pro-Ion Straight S7710 Gut (1,6)
Braun Satin 7 SensoCare Styler ST780 Typ 3560 Gut (1,8)
Grundig HS 6531 Touch Control Ionic Hair Styler Gut (1,8)
Babyliss ST395E iPro 230 Steam Gut (1,9)
Rowenta Liss & Curl SF6220 Befriedigend (2,6)
Severin HC 0614 Mangelhaft (5,0)
Udo Walz by Beurer Performance B9 400 Type M1504 Mangelhaft (5,0)

Die Note „Mangelhaft“ erhielten die Geräte von Severin und Udo Walz aus Gründen der Sicherheit. Beide heizten auf höchster Stufe nicht nur die Keramikplatten auf, sondern auch das Gehäuse. Und das nicht zu knapp: Die Messungen ergaben eine Temperatur von 90 Grad an mehreren Stellen der beiden Haarglätter.

Das kann schnell zu Verbrennungen auf der Kopfhaut, an den Ohren oder den Händen führen. Ein weiteres Sicherheitsrisiko stellt die nicht vorhandene Abschaltautomatik dar. Alle übrigen getesteten Glätteisen schalten sich nach maximal einer Stunde von alleine aus, um die Gefahr für Hausbrände zu minimieren.

Glätteisen-Kauf: Das solltet ihr beachten

Dies sind die wichtigsten Kriterien, die ihr bei der Auswahl vor dem Kauf eines Glätteisens beachten solltet:

  • Material: Gute Glätteisen erkennt man an hochwertigen Keramikplatten, die nahtlos aufeinander liegen
  • Form: Abgerundete Kanten schonen die Haare und ermöglichen es, die Haare mit dem Glätteisen auch zu locken.
  • Energiezufuhr: Wird ein Kabel oder ein Akku verwendet?Ein Gerät mit Kabel erhitzt besser und länger, ein Akku-Glätteisen ist kompakter, damit besser auf Reisen.
  • Kabellänge: Mit einem längeren Kabel seid ihr flexibler in der Nutzung.
  • Drehgelenk: Befindet sich am Kabelende und ermöglicht eine einfache und flexiblere Nutzung.
  • Temperatur: Informiert euch, wie groß das Temperaturspektrum ist, das das das gewünschte Glätteisen bietet. Allgemein gilt: Je höher, desto besser – allerdings können auch Geräte mit fester temperatureinstellung gut sein.
  • Aufwärmzeit: Schnelles Erhitzen, um Wartezeit bis zum Einsatz zu verringern.
  • Automatische Abschaltung: Wichtige Sicherheitsfunktion. Greift zu keinem Glätteisen, das an dieser Stelle spart!
  • Nutzererfahrungen: geben Aufschluss darüber, wie gut das Gerät ist und ob es für den euren Haartyp geeignet ist. Gerade bei stark gekraustem Haar ist es wichtig, zuerst zu recherchieren, ob eurer Wunsch-Glätteisen auch mit eurem Haartyp umgehen kann.
  • Zubehör: Beigaben wie hitzebeständige Transporttaschen sind nützlich auf Reisen.
  • Profile: Glätteisen mit mehreren Speicherprofilen sind sinnvoll, wenn mehrere Nutzer:innen das Gerät benutzen.
  • Gewicht: Das Gerät sollte nicht zu schwer sein, um eine Ermüdung der Arme bei längerer Nutzung zu verhindern.

Glätteisen verwenden: Wie heiß darf es sein?

Glätteisen besitzen in der Regel eine Maximaltemperatur von etwa 230 Grad. Es ist aber fast nie nötig, euer Haar dieser Hitze auszusetzen. Tastet euch daher langsam an die optimale Temperatur für eure Haare heran. Sind eure Haare durch Färbungen vorbelastet, bereits sehr strapaziert und haben dazu eine eher feine Struktur, solltet ihr das Glätteisen auf maximal 170 Grad erhitzen.

Glättet euer Haar niemals, wenn es nass ist. Verbrennungen, Spliss und schlimmstenfalls Haarausfall sind die Folgen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, einen Hitzeschutz zu verwenden. Selbst gesundes und kräftiges Haar kann durch eine regelmäßige, ungeschützte Hitzeeinwirkung abbrechen. Hitzeschutz-Produkte gibt es im Fachhandel in Form von Sprays oder als Lotion.

Michelle Cordes
Michelle Cordes, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?