Der Service Gorillas bringt euch in vielen deutschen Städten Artikel des täglichen Bedarfs vor die Haustür. Für jede Bestellung fällt eine Liefergebühr an. Wie hoch sind die Lieferkosten bei Gorillas?

Lange Zeit waren die Lieferkosten nicht vom Bestellwert abhängig. Derzeit hängt die Höhe der Gebühren allerdings davon ab, wie viel ihr insgesamt ausgebt.

Welche Gebühren fallen bei Gorillas-Bestellungen an?

Die Lieferkosten im Überblick:

  • Bestellwert unter 10 Euro: Standardgebühr von 1,80 Euro + 2,10 Euro Zuschlag
  • Bestellwert über 10 Euro: 1,80 Euro
  • Aktion für alle: Mit dem Code TURBO entfallen die Liefergebühren ab einen Bestellwert von 35 Euro.
  • Aktion für Neukunden: Bei einem Bestellwert ab 25 Euro bekommt ihr mit dem Gutscheincode GO10DE einmalig 10 Euro Rabatt auf die Bestellung.
  • Die Liefergebühren sind unabhängig von eurem Lieferort gleich. Es macht also etwa keinen Unterschied, ob ihr im zehnten Stockwerk wohnt und der Fahrstuhl defekt ist oder ihr direkt neben einem Warehouse wohnt und der Lieferant nur eine kurze Anfahrt hat.

Bei GIGA erfahrt ihr auch, zu welchen Zeiten ihr bei Gorillas bestellen könnt und in welchen Gebieten das Angebot überhaupt verfügbar ist.

Weitere Anbieter, die euch Lebensmittel, Drogerie-Artikel und mehr bis an die Tür liefern:

Gorillas: Lieferkosten nach Bestellwert

Einen Mindestbestellwert gibt es bei Gorillas nicht, allerdings werden neuerdings bei Einkäufen unter 10 Euro zusätzliche 2,10 Euro für die Lieferung berechnet. Neben den Lieferkosten könnt ihr dem Fahrer beim Bestellvorgang ein Trinkgeld zukommen lassen. Wählt den gewünschten Betrag einfach aus. Das Trinkgeld wird gemeinsam mit den Kosten für den Einkauf und Liefergebühren von der gewählten Zahlungsmethode abgebucht. Gebt ihr ein Trinkgeld, ändert sich nichts an den Liefergebühren. Natürlich könnt ihr dem Fahrer auch direkt bei der Übergabe eurer Bestellung ein Trinkgeld in bar zukommen lassen.