Wer sich gerade einen neuen Gaming-PC zusammenbauen will, der muss tief in die Tasche greifen. Vor allem Grafikkarten sind im Moment so teuer wie schon lange nicht mehr. Bei Dell gibt es jetzt aber zwei Komplett-PCs im Angebot, die euch dennoch einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die Gaming-Welt ermöglichen. 

PC-Spieler haben es aktuell nicht leicht – vor allem die, die es erst noch werden wollen. Dank der hohen Nachfrage an Hardware und den Produktionsengpässen sind Prozessoren, Grafikkarten und Co. gerade richtig teuer. Mit anderen Worten: Wer sich seinen Rechner selber zusammenbauen will, muss entweder verdammt viel Glück oder aber Geduld haben, um sich nicht dumm und dämlich zu bezahlen.

Die einzige kostengünstige Alternative: ein Komplett-PC. In jüngster Vergangenheit haben diverse OEM-Hersteller bewiesen, dass auch sie Gaming-PCs zum vergleichsweise günstigen Preis verkaufen – auch Dell ist inzwischen auf den Zug aufgesprungen. Im Online-Shop finden sich aktuell zwei Gaming-PCs im Angebot, die beide eine RTX 3060 Ti bieten und 1.399 Euro kosten. GIGA erklärt, inwiefern sich die beiden Modelle unterscheiden – und ob sich der Kauf aktuell lohnt.

Links der Dell G5, rechts der Dell XPS in der Frontansicht. (Bild: Dell / Getty Images – Pornpak Khunatorn)

Dell G5 direkt im Shop anschauen

Dell XPS direkt im Shop anschauen

Dell G5 und Dell XPS: Das steckt in den beiden Gaming-PCs

Beide PCs sind gerade bei Dell im Angebot, in beiden Rechnern findet sich erstaunlich gute Hardware. So ist sowohl im auf Gaming-Design getrimmten G5 als auch im eher klassisch gehaltenen XPS-Tower ein i7-Prozessor, 16 GB RAM und eine RTX 3060 Ti verbaut. Unterschiede gibt es beim eingebauten Speicher und den Anschlüssen.

Die wichtigsten technischen Daten von Dell G5 und Dell XPS im Überblick: 

Modell Dell G5 Dell XPS
Prozessor Intel Core i7-10700F (8 Kerne, 16 Threads @ max. 4,8 GHz) Intel Core i7-11700 (8 Kerne, 16 Threads @ max. 4,9 GHz)
Grafikkarte RTX 3060 Ti mit 8 GB VRAM RTX 3060 Ti mit 8 GB VRAM
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 @ 2.933 MHz (2x 8 GB) 16 GB DDR4 @ 2.933 MHz (2x 8 GB)
Massenspeicher 1 TB PCIe-SSD (M.2)
  • 512 GB PCIe-SSD (M.2)
  • 1 TB SATA-Festplatte @ 7.200 RPM
Anschlüsse
  • Front: 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer, 2x USB 2.0, 1x USB 3.1, 1x USB-C
  • Rückseite: Audioanschluss (5.1-Kanal, 3 Buchsen), 4x USB 3.1 (Superspeed), 2x USB 2.0, 1x LAN-Buchse (RJ45-Ethernet)
  • Front: 1x optisches Laufwerk, 1x SD-Kartensteckplatz, 1x Headset-Buchse, 3x USB 3.1, 1x USB-C.
  • Rückseite: Audioanschluss (5.1-Kanal, 3 Buchsen), 1x DisplayPort 1.2, 1x HDMI 1.4, 4x USB 3.1, 2x USB 2.0, 1x LAN-Buchse (RJ45-Ethernet)
zusätzliche Features WLAN + Bluetooth WLAN + Bluetooth
Betriebssystem Windows 10 Home (64 Bit) Windows 10 Home (64 Bit)
Preis 1.399 Euro 1.399 Euro
Abmessungen (B/H/T) / Gewicht
  • 16,9 / 36,7 / 30,8 cm
  • 7,6 Kilogramm
  • 16,9 / 36,7 / 30,8 cm
  • 6,3 Kilogramm

Dell G5 direkt im Shop anschauen

Dell XPS direkt im Shop anschauen

Lohnt sich der Kauf der Fertig-PCs von Dell?

Beide Gaming-PCs bieten genug Leistung zum Spielen mit hohen Einstellungen und in WQHD-Auflösung. Doch lohnt sich der Kauf der Fertig-Rechner wirklich? Kurz und knapp: In der aktuellen Situation schon. Aktuell wird alleine die RTX 3060 Ti auf eBay für rund 800 Euro gehandelt. Der Rest der Hardware kostet also quasi nur 600 Euro. Dazu gibt es Unterstützung für WLAN und Bluetooth sowie eine vorinstallierte Version von Windows 10. Auch eine Tastatur liegt beiden Rechnern bei, zudem gibt es ein Jahr lang Premium-Support und Onsite Service.

Die beiden Rechner sind euch viel zu groß? In unserem Video zeigen wir euch, wie klein ein moderner Gaming-PC sein kann: 

Der GIGA-TECH-Mini-Gaming-PC

Ob man nun lieber den Dell G5 oder den Dell XPS kauft, hängt von den eigenen Ansprüchen ab. Der Dell G5 bietet ein anderes Design und eine größere PCIe-SSD. Im Dell XPS hingegen ist ein aktuellerer Prozessor, mit etwas höherer Maximalleistung, und eine zusätzliche 1 TB große Festplatte verbaut. Zudem ist der PC auch rund 1,3 Kilogramm leichter.

Dell G5 direkt im Shop anschauen

Dell XPS direkt im Shop anschauen

Die Möglichkeiten zum Aufrüsten dürften bei beiden Modellen eher dürftig ausfallen. In beiden Rechnern sind 500-Watt-Netzteile verbaut, viel Spielraum für ein Hardware-Upgrade gibt es also nicht. Das Rundum-Paket kann sich dennoch sehen lassen. Wer sich also unbedingt jetzt einen neuen Gaming-PC zulegen möchte, der macht mit den beiden Modellen von Dell aktuell nichts falsch.