Ich liebe Marvel's Avengers, obwohl es mir nicht gefällt

Marina Hänsel 2

Ich habe Marvel’s Avengers gespielt. Und ich denke nicht, dass es ein allzu tolles Spiel – für meinen Geschmack – werden wird. Was nicht heißt, dass ich es nicht liebe. Oder, anders gesagt: Was nicht heißt, dass Fans es nicht lieben können.

Diese Kolumne spiegelt einzig die Meinung der Redakteurin (das bin ich, Marina) wider. Anders gesagt: Der folgende Text ist kein Review und will weder vollständig noch objektiv sein. Und das ist okay.

Es ist schwer, die Gedanken aus dem Iron-Man-tot-Spider-Man-Sony?-Hilfe-Chaos in meinem Kopf zu filtern, um entscheiden zu können: Ist Chrystal Dynamics‘ Marvel’s Avengers ein gutes Spiel? Ich durfte es auf der gamescom 2019 für eine knappe halbe Stunde anspielen. Also nein, das hier ist kein vollwertiges Review, noch muss es auf das letztendlich fertige Spiel zutreffen. Was nicht heißt, dass ich dir diese halbe Stunde verschweigen will. Was nicht heißt, dass ich meinem Spider-Man-Foto an meinem Arbeitsplatz nicht genau jetzt einen nachdenklichen Blick zuwerfe, um das Chaos in meinem Kopf zu ordnen. Und siehe da, hier ist die perfekte Antwort auf jene schwierige Frage, ob Marvel’s Avengers spielenswert ist:

Ich hätte Anthem gerne gespielt, wenn ich dort Tony Stark gewesen wäre. Hättest du?

Am Ende ist auch Iron Man 3 ein guter Film, weil Tony Stark drin ist. Zumindest für mich, zumindest – so möchte ich behaupten – für viele Avenger-Fans und Liebhaber der Filmreihe. Vielleicht ist Iron Man 3 auch ohnehin ein guter Film, aber lasst uns nicht weiter darüber reden: Marvel’s Avengers von Chrystal Dynamics ist nämlich kein sehr gutes Spiel, zumindest keines, das mich interessieren würde. Soweit mir auf der gamescom 2019 erklärt wurde, ist es ein Online-Koop-Singleplayer-Mischmasch, das dich über den Kriegstisch (eine Map, einfach gesagt) auf verschiedene Story- und Warzone-Missionen schickt.

Story bedeutet hier „Hey, das spielst du alleine mit einem der Avenger und es feuert die Story an!“ und Warzone, „Das spielst du im Koop mit bis zu vier Spielern und es sind Multiplayer-Missionen (aber du kannst auch alleine spielen, oh oh!).“ Prinzipiell kannst du wohl alles im Spiel allein angehen, ebenso wie du dir viele coole Cosmetics inGame erarbeiten kannst. Die coolsten werden vermutlich trotzdem recht viel Geld im inGame-Shop kosten. Was soll’s.

Was ich dem Spiel lassen muss: Marvel’s Avengers erzählt eine originale, wenn auch nicht unbedingt total originelle Geschichte: Die Avengers versagen bei einer Mission und San Francisco wird zerstört. Etliche Menschen lassen ihr Leben, unter ihnen Captain America – oder auch nicht, denn obwohl er beerdigt und mindestens ein Jahr für tot gehalten wird, kannst du ihn wohl in Marvel’s Avengers spielen. Das setzt immerhin genau hier an, zwölf Monate nach dem großen Unglück. Die Avengers haben sich aufgelöst und werden von einem Großteil der Bevölkerung verachtet – an ihre Stelle ist die Vereinigung AIM getreten, die sich sogar den Avenger Tower unter den Nagel gerissen hat. Wie können sie nur?

AIM möchte die Menschheit ebenso beschützen, allerdings mit Wissenschaft und nicht mit Superhelden. Die sind ja auch zu nichts Nütze, wie die letzten zehn Jahre bewiesen haben! Uhm. Im Spiel nun wirst du die Avenger zurück zu neuem Ruhm führen. Das ist alles kein sehr neues Thema, immerhin wurde den Avengern schon in Civil War auf die Finger geklopft, nachdem ihnen ein schwerwiegenden Fehler unterlaufen war. Und dennoch: Eine halbwegs neue Geschichte ist besser als gar keine neue Geschichte im Avenger’s-Universum, und nun – immerhin lebt Tony Stark im Universum des Spiels. Noch. Ob Spider-Man nach der Sony-Disney-Scheidung irgendwann ins Spiel krabbelt, ist dagegen durchaus eine berechtigte Frage.

Marvel’s Avengers Hintergrund-Story ist in Ordnung, das grundlegende Prinzip des Spiels ist mir allerdings zu Anthem, um mich zu begeistern. Aber so oberflächlich es klingen mag, Anthem mit Tony Stark in der Hauptrolle hätte ich sicherlich gerne gespielt. Zumindest für eine kurze Zeit.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
The Avengers: Die besten Zitate & bekanntesten Sprüche aus dem Marvel-Hit.

Ich muss Marvel’s Avengers nicht mögen, um es spielen zu wollen

Nach 30 Minuten im Tutorial von Marvel’s Avengers möchte ich schon ganz gerne zurück, obwohl ich keinerlei Interesse an dem grundlegenden Gerüst des Spiels habe. Was ein seltsames Gefühl ist, das ich mir nur auf eine Art erklären kann: 1) Jeder einzelne Avenger spielt sich tatsächlich unterschiedlich, alle sind spaßig und lassen dich fühlen, wie mächtig sie sind. 2) Zwar sind es weder jene Gesichter noch jene Stimmen, die wir aus den Filmen kennen, aber dafür sind die Dialoge brillant. Wenigstens so brillant wie die Avenger-Filme, an die jeder einzelne spitze Wortwitz im Spiel sofort erinnert.

Für ein paar Minuten habe ich mich tatsächlich wie ein Superheld gefühlt. Für ein paar Minuten war ich Iron Man. Und dann Thor. Und dann Hulk. Du bist ein Fan der Filme und Comics, ebenso wie du gerne einmal selbst Thor, Black Widow oder Hulk spielen möchtest? Dann darfst du durchaus auf Marvel’s Avengers hoffen, denn sie scheinen genug Fan-Service zu betreiben, um Liebhaber glücklich machen zu können. Manchmal ist es in Ordnung, ein Spiel nicht deshalb zu mögen, weil es gut ist – sondern aus einem sehr viel einfacheren, belangloseren Grund.

Das könnte dich auch interessieren:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Avengers mal anders: Wenn die MCU-Superhelden sich in anderen Filmen treffen.

Es gibt nur einen Punkt, der mir dann doch Kopfschmerzen bereitet: Marvel’s Avengers will uns über eine lange Zeit hinweg glücklich machen, mit fortwährendem Content, der ohne Pause ins Spiel fließt. Das ist im ersten Moment kein Verbrechen, und falls ich mich komplett irre und die Story- sowie Warzone-Mission wundervoll sind, dann perfekt. Perfekt, dass kontinuierlich tolle, kostenlose Inhalte ins Spiel fließen. Sollte Marvel’s Avengers aber in eine Anthem-ige Richtung krabbeln und in meinem Augen sieht es tatsächlich danach aus – wie lange wollen wir es dann tatsächlich spielen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung