Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Jugendwort des Jahres 2024: Vorschläge, Kandidaten & Favoriten

Jugendwort des Jahres 2024: Vorschläge, Kandidaten & Favoriten

© Getty Images / insta_photos
Anzeige

Auch 2024 wird wieder das „Jugendwort des Jahres“ unter der Führung des Langenscheidt-Verlags gewählt. Seit Anfang Juli 2024 können Vorschläge eingereicht werden. Traditionell geht es aber erst in der zweiten Jahreshälfte in die Abstimmung. Nominierungen sind bislang noch nicht bekannt. Was könnte das Jugendwort des Jahres 2024 werden?

2023 gewann der Ausdruck „Goofy“ das Voting. In der Endabstimmung sammelte der Begriff 39 Prozent der Stimmen. Dahinter folgen „Side eye“ und „NPC“. Was kommt 2024? Ihr habt einen Vorschlag? Auf der Langenscheidt-Webseite könnt ihr euren Lieblingsbegriff einreichen. Hier geht es zum Anbieter.

Anzeige

Jugendwort des Jahres 2024: Wann geht die Wahl los?

Die Wahl zum „Jugendwort des Jahres“ gibt es seit dem Jahr 2008. Hin und wieder sorgen die Nominierungen für Verwunderung, da es bei manchen Begriffen den Eindruck gibt, dass sie entweder niemals von Jugendlichen verwendet werden oder aber schon uralt sind und eher bei der Wahl zum „Boomer-Wort des Jahres“ vorne mitspielen könnten. Gerade die Netzsprache beschleunigt das Auftauchen von neuen Wörtern, die es auch in die Offline-Welt schaffen. Online-Slang-Begriffe, die heute noch „in“ sind, könnten morgen schon total altbacken wirken. Welche Wörter könnten für das „Jugendwort des Jahres 2024“ nominiert werden?

Anzeige

Vorschläge werden derzeit entgegengenommen. Noch bis zum 18. Juli 2024 habt ihr Zeit, euren Kandidaten für das Jugendwort 2024 einzureichen. Der Langenscheidt-Verlag wird die Einreichungen anschließend bis zum 29. Juli auswerten und die Top-10-Nominierungen am 30. Juli bekannt geben. Dann kann bis zum 3. September aus den Top 10 ausgewählt werden, bevor am 9. September die Top 3 bekannt sind. Aus diesen Finalisten kann ab dem 10. September dann abgestimmt werden, bevor das Jugendwort 2024 an 19. Oktober gekürt wird.

„Daubnern“, „delulu“ & Co.: Was wird Jugendwort des Jahres 2024?

Welche Begriffe könnten dabei sein? In den sozialen Netzwerken findet man einige mögliche Sieger. Besonders häufig wird dabei „daubnern“ genannt. Der Begriff ist 2023 entstanden und geht auf die Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner zurück, die in den letzten Jahren in der seriösen Nachrichtensendung die eher kuriosen Begriffe vortragen durfte. Das Wort bedeutet so viel wie „etwas voller Freude verkünden“.

Anzeige

Im vergangenen Jahr in der Vorabstimmung gescheitert, dürfte 2024 auch „Werder geil“ wieder in das Rennen gehen.

Ein heißer Kandidat ist auch der Begriff „delulu“, der zum Beispiel bei Twitter/X oder TikTok immer wieder vorkommt. Der Begriff gibt an, dass sich jemand wahnhaft in etwas hineinsteigert. Ähnlich klingt „gululu“. Das Wort ist vor allem bei TikTok oft anzutreffen.

„Knorke“ ist zwar ein Begriff, der bereits seit Jahrzehnten in der deutschen Sprache vorkommt, wird aber auch in den sozialen Netzwerken als möglicher Kandidat für die Wahl zum Jugendwort des Jahres 2024 in den Raum geworfen.

Ein weiterer Kandidat ist „Walls“. Der Begriff geht auf die YouTuber Julian Bam und Rezo zurück. Der Ausdruck leitet sich vom englischen Wort für „Wand“ ab und bedeutet so viel wie „zuhause chillen“, „die Wand anstarren“. Seit Mitte des Jahres sind auch die Begriffe „Talahon“, „Hawk Tuah/Thua“ und „Aura“ gerne genannte Kandidaten.

Weitere mögliche Wörter wären zum Beispiel „gottlos“, „jinxen“, „gyat“, „yeet“, das im letzten Jahr untergegangene „Zwambo“ und „Brakka“. Das letztgenannte Wort machte das Rennen bei der Wahl zum Jugendwort 2023 in Österreich, in deutschen Votings wurde es bislang nicht berücksichtigt. „Gofak“ dürfte hingegen keine Chancen haben. Vermutlich wird es in den Top 10 aber wieder viele Begriffe geben, die kaum jemand auf dem Zettel hatte.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige