Schaut ihr in der luca-App in den Historien-Bereich, seht ihr hier unter eurem Check-In-Verlauf den Button „Daten freigeben“. Wofür ist dieser Button?

 
Luca-App
Facts 

In der Historie findet ihr all eure Check-Ins der luca-App der vergangenen 28 Tage. Neben dem Ort seht ihr hier auch das Datum sowie die Uhrzeit des Logins und des Check-Outs. Die Option „Daten freigeben“ wird benötigt, wenn ihr selber mit Corona infiziert seid und Kontaktdaten aus der luca-App an das Gesundheitsamt weitergeben wollt.

„Daten freigeben“ und Historie weiterleiten

Die Besuchsdaten werden nicht kontinuierlich an Gesundheitsämter weitergeleitet, sondern erst auf Anfrage nach einem Infektionsfall. Die Option „Daten freigeben“ benötigt ihr also erst, wenn euch das Gesundheitsamt telefonisch kontaktiert und um eine Datenfreigabe zur Kontaktverfolgung bittet. Ihr könnt dabei auswählen, wie viele der letzten 28 Tage an das Gesundheitsamt weitergeleitet werden sollen. Anschließend erhaltet ihr eine TAN für die Datenfreigabe. Gebt diese zwölf Ziffern an das Gesundheitsamt weiter. Danach erhält das Gesundheitsamt die Informationen über Kontakte im angegebenen Zeitraum. Anhand der Daten werden alle Personen, mit denen man sich in der Vergangenheit getroffen hat, informiert. Die Übermittlung ist freiwillig.

luca-app-daten-freigeben

Habt ihr die Daten versehentlich freigegeben, passiert nichts weiter, wenn bei euren im Verlauf aufgeführten Besuchen kein Infektionsfall gemeldet wurde oder ihr nicht selber infiziert seid.

Mehr Infos zur luca-App im Video:

Was ist „Luca“? – So funktioniert die App Abonniere uns
auf YouTube

Datenabfrage auch beim Betreiber

Die Datenabfrage kann auch direkt bei Betreibern stattfinden. Falls ihr an einem Ort zum gleichen Zeitpunkt mit einer infizierten Person anwesend wart, kann das Gesundheitsamt die Check-Ins der luca-App bei den entsprechenden Betreibern abfragen. Ihr werdet über diese Abfrage informiert und könnt diese Meldung über das Auge-Symbol im „Historie“-Bereich der luca-App einsehen. In einem Risikofall werdet ihr vom Gesundheitsamt kontaktiert.