Die Popkultur liebt das Zitat der Vergangenheit und auch die Wirtschaft hat die Nostalgie längst für sich und ihre Kunden entdeckt. Selbst vor Smartphones macht der Trend nicht mehr Halt – doch sind Retro-Handys nun cool oder einfach nur peinlich? Die Antwort gibt's jetzt in meiner Wochenend-Kolumne.

 

Motorola Razr 2019

Facts 

Mit einem Paukenschlag kehrt das Motorola Razr zurück. Vor wenigen Tagen präsentierte man die moderne Neuinterpretation des Klassikers aus dem Jahre 2004. Das Razr von 2019 ist auch ein Klapp-Handy, aber eines mit einem faltbaren Display. Das Design schreit förmlich: Jawohl, ich bin ein Razr! Dies konnte man von vorherigen Versuchen, den Markennamen erneut zu etablieren nicht gerade behaupten. Als Gimmick lässt sich auf dem Display sogar eine Imitation der originalen Razr-Tastatur einblenden und verwenden – verrückt. Davon ab, handelt es sich aber um ein modernes Android-Smartphone.

Das neue Motorola Razr im Video – ziemlich beeindruckend:

Das neue Motorola Razr: Handy-Ikone mit Falt-Display

Top-Liste: Die meisgekauften Smartphones bei Amazon

Ist so was nun cool und hip oder einfach nur peinlich? Es ist vor allem verständlich und auch nicht wirklich neu. Beispielsweise versucht Nokia, oder besser gesagt die Firma, die den Namen lizenziert, seit einiger Zeit schon Feature-Phones nach klassischem Designvorbild zu verkaufen. Wie auch beim Razr wurde selbst der Name recycelt – Nokia 3310, 8110 oder jüngst erst das Nokia 2720, auch ein Klapp-Handy.

Meine Gedanken zum Wochenende: Die Kolumne möchte Denkanstöße liefern, zur Diskussion aufrufen und den „News-Schwall“ der Woche zum Ende hin reflektieren. Eine kleine Auswahl der bisherigen Artikel der Kolumne:

Smartphones im Retro-Look: Die Gründe

Menschen sind halt nostalgische Wesen, besonders dann, wenn man wie unsereiner die Schallmauer von 40 Jahren längst durchbrochen hat. Bei den Klängen aus den 80er Jahren überkommt uns ein wohliger Schauer, die Hymen der Zeit kennen wir auswendig und den heutigen Dreck im Radio verachten wir.

Doch war früher wirklich alles besser? Natürlich nicht – uns alten Säcken fehlt nur Zeit und Wille Neues zu akzeptieren. Das wissen auch die Firmen und verpacken ihre Produkte in uns bekannten Formen. Eine Taktik, die Sicherheit verspricht und uns ein Gefühl von Heimat vorgaukelt. Mit Erfolg: Seit Jahren verkauft uns zum Beispiel die Automobilindustrie VW Beatle, Fiat 500 oder den Mini als moderne Zitate bekannter Ikonen.

Auch retro, aber wirklich cool? Das „neue“ Nokia 8110 im Video:

Nokia 8110 4G im Hands-On-Video

Wichtig ist letztlich aber: Die Technik dahinter darf nicht „Old School“ sein, sondern muss sich auf der Höhe der Zeit befinden. Moto scheint dies beim neuen Razr halbwegs beherzigt zu haben, immerhin sind faltbare Displays mal so richtig neu. Diese dann ausgerechnet in eine Retroform auf den Markt zu bringen ist tatsächlich irgendwie hip. Bei Nokia allerdings bin ich mir da nicht so sicher: Wer braucht denn heute noch ein Feature-Phone, auch wenn es im LTE-Netz funkt? Selbst rüstige Rentner greifen da lieber zum Smartphone.

Retro ja, aber nur wenn die Technik von heute stammt. Dann sind auch derartige Smartphones cool und eben nicht peinlich.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen stellen ausschließlich die Ansichten des Autors dar und sind nicht notwendigerweise Standpunkt der gesamten GIGA-Redaktion.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?