Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Nicht nur für Motorradfahrer: Das steckt hinter den Kreisen auf der Straße

Nicht nur für Motorradfahrer: Das steckt hinter den Kreisen auf der Straße

© IMAGO / imagebroker
Anzeige

Manchmal kann es so einfach sein: So wird auf deutschen Straßen mit einer cleveren Idee aus Österreich die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht.

Im Jahr 2016 haben Experten zusammen mit der Polizei und Straßenmeistereien in Niederösterreich, dem Burgenland und Kärnten neue Markierungen in gefährlichen Kurven angebracht. Diese Markierungen, bestehend aus Balken und Ellipsen, sollen Motorradfahrer dazu bringen, sicherer zu fahren, indem sie weiter rechts bleiben und einen sicheren Abstand zum Gegenverkehr halten. Das Ziel ist es, Kollisionen zu verhindern und die Sicherheit auf den Straßen zu verbessern. Aber wie bewährt sich die Änderung?

Anzeige

Mit den Tipps aus dem Video reist ihr sicherer in den Urlaub.

Verkehrssicherheit: Tipps für den Urlaub

Reduzierung von Unfällen: Die Auswirkungen auf die allgemeine Sicherheit

Die bisherigen Tests in Österreich haben vielversprechende Ergebnisse geliefert. Durch die neuen Markierungen wurden bereits 42 Prozent weniger Unfälle mit Personenschaden verzeichnet. Deutschland setzt nun auf die gleiche Methode, um die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen. 

Anzeige

Die Markierungen verbessern nicht nur die Sicherheit für Motorradfahrer, sondern tragen auch zur allgemeinen Verkehrssicherheit bei. Indem sie den idealen Abstand zur Mittellinie signalisieren, helfen sie allen Verkehrsteilnehmern, sich besser auf der Straße zu orientieren und potenzielle Gefahren zu vermeiden. Durch die Reduzierung von Unfällen in Linkskurven wird das Risiko von Kollisionen mit entgegenkommendem Verkehr verringert, was letztendlich zu einer insgesamt sichereren Verkehrsumgebung führt.

Positive Zwischenbilanz auch in Deutschland

Die Zwischenbilanz des Modellversuchs zeigt vielversprechende Ergebnisse: Nach einer Anpassung der Markierungen gab es keine weiteren Unfälle mehr in dem Bereich. Die Auswertung der Fahrlinie und der Geschwindigkeit der Motorräder zeigt, dass 85 Prozent der Fahrer nun im sicheren Bereich unterwegs waren (via Chip.de).

Anzeige

Neben Österreich und Deutschland zeigen auch Luxemburg und die Schweiz Interesse an diesem innovativen Ansatz. Es bleibt abzuwarten, wie schnell sich die Methode flächendeckend durchsetzen wird und wie viele Unfälle damit verhindert werden können. Aber auch dieses Schild kann euch in der Not retten. Und kennt ihr schon das Verkehrsschild mit dem Zeichen 277.1

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige