Sowohl Lidl als auch Amazon haben schicken den Preis der Nintendo Switch Lite gerade in den Keller. Gerade einmal 179,00 Euro kostet die begehrte Handheld-Konsole gerade.

Update am 20. September 2021:

Bei Lidl starten heute die Deal Days. Innerhalb der Aktionswoche gibt es zahlreiche Rabatte im Online-Shop – auch die Nintendo Switch Lite ist in diesem Zeitraum günstiger zu haben. Die kompakte Handheld-Konsole kostet normalerweise 209,00 Euro, wird jedoch gerade für 179,00 Euro in den Farben Grau, Türkis und Koralle angeboten.
Wer sich zudem die Versandkosten sparen will, muss an der Kasse lediglich den Code LDD eingeben.

Versandriese Amazon hat blitzschnell reagiert und ist mitgezogen. Im Online-Shop wird ebenfalls die Switch Lite für 179,00 Euro verkauft – hier gibt es die Konsole zum Aktionspreis jedoch in den Farben GelbKoralle und Türkis. Prime-Mitglieder sparen die Versandkosten.

Nintendo-Switch-Lite im Preisverfall: So haben sich die Preise seit Release geändert

Die Nintendo Switch Lite ist seit dem September 2019 auf den Markt. Die meist etwas 100 Euro günstigere Variante der Switch ist kleiner und damit unterwegs etwas besser zu nutzen. Sie ist in verschiedenen Farben erhältlich und besitzt ein „echtes“ Steuerkreuz. Ihr fehlen dafür die abnehmbaren Joy-Cons und vor allem die Möglichkeit, sie per Docking-Station am TV zu nutzen.

Werfen wir einen Blick auf die Preisentwicklung laut idealo: Zum Release im Herbst 2019 hatte die Switch Lite einen UVP von 249 Euro, war aber praktisch sofort für etwa 220 Euro zu haben. Bereits im Oktober 2019 wurde die 200-Euro-Marke unterboten. Etwas langsamer sinkend hielt die grobe Richtung des Preises nach unten bis in den Februar 2020 an – bis hierhin ein typischer Preisverfall. Dann kam die Corona-Pandemie.

Lohnt sich die Nintendo Switch Lite?

Während des ersten Lockdowns stieg die Nachfrage nach Switch-Konsolen enorm an, auch das Spiel „Animal Crossing: New Horizons“ war ein zusätzlicher Beschleuniger für die Nachfrage in der ersten Jahreshälfte 2020. Weil die reguläre Switch-Konsole wochenlang ausverkauft war, stieg auch die Nachfrage nach der Switch Lite enorm, wodurch wiederum die Preise anstiegen. Ironischerweise wurde mitten im Lockdown zwar einmalig und kurzzeitig ein Preis von 169 Euro erreicht – historische Bestmarke! Doch größtenteils lag der Preis bei über 200 Euro. In der zweiten Jahreshälfte 2020 entspannte sich die Lage wieder. Zumeist lag der Preis für die Nintendo-Konsole bei ungefähr 195 Euro, dank häufiger Ausbrüche nach unten konnte man jedoch regelmäßig Schnäppchen um 180 Euro machen.

Preisentwicklung der Switch Lite im Jahr 2020. Deutlich zu sehen: Die „Corona-Welle“ mit Preisen von 200 Euro und mehr von April bis Juni. (Quelle der Grafik: idealo, 10.11.2020)

Solltet ihr euch für den Kauf einer Switch Lite entscheiden, könnt ihr euch auch noch überlegen, ein Nintendo Switch Online-Abo abzuschließen. Diese Spiele gibt es nämlich kostenlos dazu:

Die Nintendo Switch Lite ist das kompakte Leichtgewicht und ein waschechter Handheld, der ohne abnehmbare Joy-Cons auskommt. Wer dennoch Interesse an der großen Schwester hat, findet hier die reguläre Nintendo Switch im Preisverfall.