Besitzer einer Amazon-Kreditkarte beschweren sich in letzter Zeit vermehrt über Anrufe der Telefonnummer 0506693835373. Auch wenn dahinter möglicherweise ein Service-Angebot steckt, sind die Anrufe mehr als seltsam. GIGA hat ein paar Tipps für euch.

 

Ratgeber

Facts 

Es gibt zahlreiche Beschwerden über die Rufnummer 0506693835373. Ohne darum gebeten worden zu sein, telefoniert ein Callcenter Amazon-Kunden ab und legt dabei ein dubioses Gebaren an den Tag. Möglicherweise ist daran nicht alles ganz sauber.

Beschwerden über die Anrufe von 0506693835373 – das ist bekannt

  • Angeblich erfolgen die Anrufe im Auftrag der Landesbank Berlin (LBB) für den Amazon-Kreditkartenservice.
  • Die Nummer 0506693835373 stammt aus Sarstedt. Dort ist ein Callcenter ansässig, über das unter einer anderen Nummer ebenfalls Beschwerden über Anrufe im Zusammenhang mit der LBB zu finden sind. In dem Zusammenhang werden oft auch die Nummern 05066606542, 0506693835370 und 0506693835372 genannt.
  • Die Anrufer werden als zumeist höflich, aber sehr aufdringlich beschrieben. Sie rufen auch in den Abendstunden an.
  • Sie wollen „zum Datenabgleich“ zuerst euren Namen wissen und legen auch schon mal einfach auf, wenn man das verweigert. Nicht gerade das, was man von Auftragnehmern seiner Bank erwartet.
  • So wie es aussieht, erfolgen die Anrufe im Auftrag der LBB und es geht darum, die Kunden dazu zu bringen, der Teilzahlungsoption zuzustimmen. Dabei sind die Verdienste für die Bank natürlich höher, da bei einer Ratenzahlung Zinsen in einer effektiven Höhe von fast 15 % anfallen. Dementsprechend hoch ist das Interesse der Bank daran.
  • Auf der LBB-Web-Seite für das Kreditkartenbanking mit der Amazon-Karte gibt es keine Option, dieser Kontaktaufnahme zu widersprechen.

Allerdings könnt ihr während des Telefongesprächs oder besser schriftlich beziehungsweise per E-Mail einen „Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Direktwerbung der Landesbank Berlin AG“ einlegen. Weitere Informationen dazu und ein PDF mit den Datenschutzhinweisen sind auf dieser Seite zu finden.

Richtet euren Widerspruch formlos an diese Adresse:

Landesbank Berlin AG
Alexanderplatz 2
10178 Berlin
information@lbb.de

Dabei müsst ihr natürlich euren Namen sowie eure Adresse angeben. Außerdem die Kreditkartennummer.

Was tun gegen die Anrufe durch 0506693835373?

Wenn man eine Amazon-Kreditkarte beantragt, muss man schon ausdrücklich verneinen, die Ratenzahlungsoption in Anspruch zu nehmen. Auch später wird immer wieder mal durch „Hinweise“ versucht, den Kunden dieses (für die Bank) lohnenswerte Angebot schmackhaft zu machen. Hat man sich einmal entschieden, darauf zu verzichten, dann will man deswegen nicht auch noch angerufen werden.

Natürlich kann man nun der Bank seinen Widerspruch schicken – anstatt ihn zum Beispiel einfach im Kundenkonto durch einen Klick aktivieren zu können. Doch wer dieses „Feature“ so penetrant durchdrücken will, verdient es nicht anders, als gesperrt zu werden. Wenn ihr also die Kreditkarte nicht kündigen wollt, solltet ihr zumindest die Nummer 0506693835373 blockieren. Besser noch, ihr sperrt die ganze „Rufnummerngasse“ und blockiert alles, was mit 050669383* beginnt.

Im Handy geht das relativ schnell. Entweder folgt ihr unserem Videotipp, wie man in Android und iPhone Telefonnummern blockiert, oder ihr verwendet eine App wie den Calls Blacklist - Call Blocker (Android) und sperrt den ganzen Nummernbereich.

Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android

Ihr könnt auch im Festnetz der Telekom Telefonnummern(gassen) blockieren. Ruft einfach das „Telefoniecenter“ im Browser auf, meldet euch an und gebt dann dort die Nummer in die Sperrliste ein.

Schließlich verfügen auch Telefon-Router über eine Möglichkeit der Rufnummernsperre. Mit wenigen Klicks könnt ihr in der Fritzbox Telefonnummern blockieren. Der Tellows-Anrufschutz macht das sogar automatisch.

Umfrage zur Datensicherheit im Internet

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).