Das OnePlus Nord verfügt über die Gesichtserkennung „„Face Unlock““. Dadurch lässt sich euer Smartphone mit eurem Gesicht entsperren, statt eine PIN einzugeben oder den Fingerabdruck zu nutzen. GIGA erklärt euch, wie ihr die Gesichtsentsperrung einrichtet.

 

OnePlus Nord

Facts 

Während Apple komplett auf die Entsperrung des Handys durch Gesichtserkennung setzt, ist dieses Feature bei Android-Usern eher zweitrangig. Die meisten setzen bei der biometrischen Erkennung lieber auf Fingerabdrücke. Wenn ihr euer OnePlus Nord trotzdem auf „„Face Unlock““ einstellen wollt, müsst ihr das gezielt einrichten. OnePlus weist selbst darauf hin, dass diese Methode nicht so sicher ist, wie die Entsperrung durch Fingerprint, Passwort oder PIN – das solltet ihr bedenken.

Die Gesichtsscanner haben sich in den letzten Jahren nicht verbessert:

Samsung Galaxy S8 (Plus): Gesichtsscanner ausgetrickst

OnePlus Nord durch „Face Unlock“ entsperren – so gehts

Während ihr direkt bei der Ersteinrichtung eure Fingerabdrücke speichern könnt, müsst ihr „Face Unlock“ beim OnePlus Nord nachträglich freischalten. Einmal eingerichtet ist die Gesichtserkennung als Entsperrmethode ziemlich schnell und bequem, aber unsicherer.

So richtet ihr Face-Unlock beim OnePlus Nord ein:

Ihr solltet diesen Vorgang bei einigermaßen guter Beleuchtung vornehmen und außerdem darauf achten, das Gesicht so zu präsentieren, wie ihr das Handy zumeist nutzt. Soll heißen: Brillenträger sollten bei der Gesichtserkennung ihre Brille aufsetzen. Das ist nicht unbedingt nötig, aber damit funktioniert das Entsperren zuverlässiger.

  1. Öffnet die „Einstellungen-App“ des OnePlus Nord.
  2. Tippt auf „Sicherheit & Sperrbildschirm“, um die Sicherheitseinstellungen zu ändern.
  3. Im Abschnitt „Gerätesicherheit“ findet ihr den Menüpunkt „Entsperren durch Gesichtserkennung (Face Unlock)“. Tippt darauf.
  4. Nun müsst ihr eure Pin eingeben, damit nicht jeder einfach diese Daten ändern kann.
  5. Tippt anschließend auf den Punkt „Gesichtsdaten hinzufügen“.
  6. Jetzt bekommt ihr noch eine kurze Erklärung angezeigt. Tippt auf „Weiter“ und dann beginnt sofort die Gesichtserkennung.
  7. Ihr bekommt einen relativ kleinen Kreis angezeigt. Haltet das Handy so, dass sich euer Gesicht innerhalb dieses Kreises befindet.
  8. Wenn euer Gesicht „eingelesen“ wurde, bekommt ihr einen Erfolgsbildschirm angezeigt und könnt ab sofort euer Gesicht zur Entsperrung des OnePlus Nord nutzen.

Ihr könnt anschließend noch ein paar „Feineinstellungen“ vornehmen und beispielsweise dafür sorgen, dass bei einem eingeschalteten Bildschirm automatisch eine Entsperrung durch die Gesichtserkennung erfolgt. Außerdem könnt ihr aktivieren, dass bei schlechten Lichtverhältnissen euer Gesicht beleuchtet wird, um es besser erkennen zu können.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
16 Momente, in denen die Gesichtserkennung vollkommen versagt hat

Wie sicher ist die Gesichtserkennung beim OnePlus Nord?

OnePlus behauptet nicht, dass „Face Unlock“ beim OnePlus Nord wirklich sicher wäre und bietet wohl auch deshalb die Entsperrung durch einen Fingerabdruck als Standard an. Wie unsere eigenen Versuche ergeben haben, wird das Handy sogar dann durch die Gesichtserkennung entsperrt, wenn eine „Corona-Maske“ den Großteil des Gesichts abdeckt.

Diese „Unsicherheit“ ist auch ein Grund dafür, dass ihr Banking- oder Bezahlungs-Apps nicht mit eurem Gesicht entsperren könnt. Hier ist nach wie vor ein Fingerabdruck die einzige biometrische Option.

Ihr solltet die Gesichtserkennung des OnePlus Nord als etwas betrachten, das eher eurer Bequemlichkeit dient, statt wirklich Sicherheit zu geben. Je nach Einstellung müsst ihr damit nicht einmal mehr mit dem Finger über den Bildschirm wischen, um euer Handy zu entsperren. Wenn ihr das Smartphone wirklich sicher sperren wollt, dann setzt auf ein richtiges Passwort (keine PIN). So kann niemand euer Handy entsperren, indem er es vor euer Gesicht hält oder euren Finger aufs Display presst.

Findest du kontaktloses Bezahlen nützlich oder unsicher?

Bezahlen über die Kreditkarte mit NFC, das Smartphone – oder doch lieber mit Bargeld? Verrate uns deine Meinung in der Umfrage:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Kratzenberg
Marco Kratzenberg, GIGA-Experte für Windows, Software, Internetrecht & Computersicherheit.

Ist der Artikel hilfreich?