Wer schon immer einmal das Netz der Telekom ausprobieren wollte aber keine Lust hatte, einen teuren Vertrag über 24 Monate abzuschließen, kann das jetzt drei Monate kostenlos machen. Mit MagentaMobil Try&Buy möchte die Telekom viele neue Kunden gewinnen – und das sogar ohne Haken.

Telekom-Netz mit 5G und SteamOn kostenlos testen

Die Telekom möchte neue Kunden für sich gewinnen. Statt das mit schönen Werbesprüchen zu erreichen, hat man sich eine richtig gute Aktion ausgedacht. Mit MagentaMobil Try&Buy kann man für drei Monate einen 5G-Tarif mit monatlich 6 GB Datenvolumen und SteamOn-Dienst kostenlos ausprobieren. Es gibt keinen Haken. Der Tarif wandelt sich nicht in einen teuren Vertrag um. Es fallen keine Anschlussgebühren oder anderen Kosten an, die im Kleingedruckten stehen würden. Man kann diesen Tarif drei Monate komplett kostenlos verwenden.

Zum Angebot bei der Telekom

Bei MagentaMobil Try&Buy könnt ihr auf die 6 GB Datenvolumen mit der vollen 4G- oder 5G-Geschwindigkeit zugreifen, die das Netz bei euch zulässt. Zudem könnt ihr so viel telefonieren und SMS verschicken, wie ihr möchtet. Der Upload ist auf 50 MBit/s limitiert. EU-Roaming inklusive Schweiz ist ebenfalls enthalten. Wer mag, kann sich kostenlos StreamOn und Disney+ für drei Monate kostenlos buchen. Disney+ muss dann aber selbstständig gekündigt werden, sonst hat ihr das Abo abgeschlossen. Wenn ihr auf Disney+ verzichtet, habt ihr absolut kein Risiko mit weiteren Kosten überrascht zu werden.

Das Samsung Galaxy S21 ist bereit für das 5G-Netz:

Samsung Galaxy S21 5G: Design im Detail

MagentaMobil Try&Buy von Telekom für Neukunden

Das Angebot richtet sich nur an Neukunden, die noch nicht bei der Telekom sind. Man muss sich nämlich im Rahmen des Bestellprozesses mit einem Ident-Verfahren identifizieren. Das geht online oder auch per Post. Erst dann bekommt man die SIM-Karte zugeschickt und kann das Angebot nutzen. Die Telekom betritt damit Neuland und könnte so Neukunden vom Netz überzeugen. Meinen Wechsel vom o2 zum Telekom-Netz habe ich nicht bereut. Wir sind gespannt, ob Vodafone und o2 ähnliche Angebote starten.