Xiaomi hat die technischen Daten zu seinen drei neuen Flaggschiff-Modellen veröffentlicht. Eine der häufig gestellten Fragen bei Geräten des chinesischen Herstellers: Sind Xiaomi 12, 12 Pro & 12X wasserdicht?

 
Xiaomi
Facts 

Die kurze Antwort: Nein,

wie bei den Vorgängern scheinen auch Xiaomi 12, Pro & X nicht vor Wasser geschützt zu sein. Die 12er-Reihe gehört zwar eher in die obere Preisklasse, trotzdem spart der chinesische Hersteller weiterhin bei der IP-Zertifizierung. Auch in den technischen Spezifikationen oder den allgemeinen Angaben, die Xiaomi selbst auf ihrer Webseite veröffentlicht hat, wird mit keinem Wort Wasserdichtigkeit beworben.

Im Hands-on stellt euch Frank das Xiaomi 12 und 12X vor:

Xiaomi 12 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Sind Xiaomi 12, Pro & X wasserdicht? Ausführliche Antwort

Die Smartphones von Xiaomi verzichten nach wie vor auf eine IP-Zertifizierung – die Wasserdichtigkeit ist somit nicht garantiert. Unterwasserfotos sind also ausgeschlossen und das Gerät auf dem Badewannenrand zu balancieren ist nicht zu empfehlen. Ein paar Regentropfen oder leichtes Spritzwasser werden auch dem Xiaomi 12 (Pro/X) wahrscheinlich nichts anhaben – außer dass sich der Touchscreen zeitweise etwas schlechter bedienen lässt.

Trotzdem solltet ihr versuchen, die Mobilgeräte trocken zu halten und möglichst schnell abtrocknen, falls sie doch einmal einen Schwall Flüssigkeit abbekommen haben. In fast allen modernen technischen Geräten sind Flüssigkeitsindikatoren eingebaut. Wenn bei eurem Gerät ein Schaden durch Feuchtigkeit festgestellt wird, ist die Herstellergarantie damit für gewöhnlich nicht mehr gegeben.

Xiaomi 12-Smartphone+Kopfhörer, 8+128GB Handy ohne Vertrag, 6.28" 120Hz AMOLED Display, Snapdragon 8
Xiaomi 12-Smartphone+Kopfhörer, 8+128GB Handy ohne Vertrag, 6.28" 120Hz AMOLED Display, Snapdragon 8
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 10.08.2022 06:44 Uhr

Auch eine IP-Zertifizierung schützt nicht für immer!

Falls ihr euch aufgrund der fehlenden Klassifizierung gegen den Kauf des Xiaomi 12 (Pro/X) entscheidet, solltet ihr aber auch wissen, dass selbst Geräte mit einer IP67- oder IP68-Zertifizierung irgendwann an ihre Grenzen stoßen. So gilt die Wasserdichtigkeit ausschließlich für Süßwasser (Frischwasser). Salzwasser oder andere Flüssigkeiten können auch wasserdichten Geräten etwas anhaben.

Am wichtigsten ist jedoch, dass der Schutz vor dem Eindringen von Wasser nur bei einem sturzfreien Gerät garantiert werden kann. Jeder Fall kann zu Mikrorissen und winzigen Deformierungen des Smartphones führen, wodurch wieder Wasser eindringen kann. Was ihr tun könnt, falls es schon zu spät ist, erfahrt ihr hier: Handy-Wasserschaden – was tun, wenn das Smartphone nass geworden ist?

Wie oft kaufst du dir ein neues Smartphone?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.