DEAL

Smartphone-Rabatt bei mobilcom-debitel: Die Angebote im Preis-Check

Stefan Bubeck

Huawei P30 Pro, Samsung Galaxy S10, Apple iPhone XR, OnePlus 7 Pro und mehr – der Mobilfunkprovider mobilcom-debitel gibt für kurze Zeit 10 Prozent Rabatt auf zahlreiche Smartphones und Tablets ohne Vertrag. Wie viel spart man wirklich? GIGA hat die Preise der Handy-Angebote gecheckt.

Der Mobilfunk-Serviceprovider mobilcom-debitel gibt , die nicht in Kombination mit einem Tarifangebot erworben werden. Die Rabattaktion läuft bis zum 22. September und gilt sowohl im Onlineshop, als auch in den stationären Shops des Anbieters. Ausgenommen von dieser Aktion sind allerdings Huawei P smart (2018), Huawei Mate20 lite, Samsung Galaxy S9, Samsung Galaxy Note10 / Note10+, Nokia 7.2, Fairphone 3, emporiaSMART.3, Alcatel 1X.

10 Prozent Rabatt bei mobilcom-debitel: So geht’s

Um den Rabatt zu bekommen, muss der Gutscheincode 10PROZENT im Warenkorb eingegeben werden, dann wird der entsprechende Betrag vom Preis des Handys oder Tablets abgezogen. Hinzu kommen allerdings Versandkosten, bei einer Bezahlung per Paypal beispielsweise 4,95 Euro. So sieht das beim aus:

Smartphone- und Tablet-Aktion bei mobilcom-debitel: Wie gut sind die Angebote wirklich?

Hier seht ihr einige der begehrtesten Smartphones und Tablets in Form einer Liste. In der mittleren Spalte der rabattierte Preis bei mobilcom-debitel (-10% Rabatt, inkl. 4,95 Euro Versand) und rechts der aktuelle Vergleichspreis im Handel (ermittelt bei Idealo).

Wie schon anhand unserer Stichproben zu sehen ist, lässt trotz 10-Prozent-Rabatt stets einen Abstand zum aktuellen Bestpreis, der anderswo im Handel zu finden ist. Eine der Ausnahmen ist das – das empfehlenswerte Mittelklasse-Smartphone ist derzeit bei mobilcom-debitel am günstigsten zu haben.

Alles in allem also ernüchternd, das Sparpotential ist oft bei anderen Händlern größer. Aber: Für den Kauf bei mobilcom-debitel können trotzdem verschiedene Punkte sprechen, etwa eine bessere Verfügbarkeit oder bereits gemachte gute Erfahrungen mit dem Mobilfunk-Serviceprovider.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung