Auch wenn man sich nicht für Kredite interessiert, dürfte man von dem Anbieter „Smava“ gehört haben. Grund hierfür sind vor allem die Werbungen, die man unter anderem bei YouTube vor Videos sehen kann/muss.

Der Werbespot zeigt, wie ein Mann namens Philipp Müller am Grill steht. Den Grill konnte sich Müller vor allem aufgrund des Kredits leisten, den er bei Smava gefunden hat.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Handywerbung der 90er: Das waren noch Zeiten

Wer ist der Schauspieler in der Smava-Werbung?

Neben der Werbung mit Philipp Müller gibt es weitere Smava-Werbungen mit anderen Protagonisten. So wurde Ende 2021 angekündigt, dass eine neue Markenkampagne entwickelt wurde, bei der Philipp Müller mit seiner „Kreditrakete“ erst den Auftakt macht. Herr Philipp wird in der Werbung groß angekündigt, steht selbst aber lässig und gelassen vor seinem neu erworbenen Grill. Der Schauspieler von Philipp Müller ist Mirco Reseg, den TV-Zuschauer unter anderem von der Comedy-Sendung „Sechserpack“ bei Sat.1 und aus einigen Folgen von „In aller Freundschaft“ kennen.

Falls ihr auch einen Grill wie Philipp Müller oder etwas anderes teures haben wollt, schaut bei Smava vorbei. Der Anbieter vergibt nicht selbst Kredite, sondern vermittelt zwischen Interessenten und Kreditgebern. Habt ihr schon einen guten Grill zuhause, zeigen wir euch die coolsten Grill-Gadgets.

Hinter der Smava-Werbung steckt die Hamburger Agentur „CarlNann“. In weiteren Werbespots sollen durch die Werbeschauspieler vor allem Menschen stehen, „die sich einen Wunsch erfüllen möchten und dafür einen Kredit brauchen“. Regie führte bei den Spots Justin Reardon, die Musik stammt von „California Music“.

Wer ist Smava eigentlich und was machen die genau? Das erfahrt ihr hier:

„Smava-Werbung nervt“: So kommt der Spot bei Twitter an

In der Pressemitteilung zur Werbung heißt es, dass Smava „die Sympathie der Verbraucher*innen für den Online-Kreditgeber weiter steigern“ will. Mit Philipp Müller hat man eine Figur gewählt, die zwar vielen Nutzern gut in Erinnerung bleibt, bei Twitter zumindest kommt die Werbung aber nicht so gut an:

Falls euch die Smava-Werbung und andere Spots bei YouTube stören, könnt ihr Anzeigen komplett deaktivieren, wenn ihr einen kostenpflichtigen „YouTube Premium“-Zugang bucht. Daneben könnt ihr auch gezielt bestimmte Werbung bei YouTube blockieren:

  1. Tippt dafür auf das „i“-Symbol neben der Zeitanzeige beim Werbevideo.
  2. Es öffnet sich ein neues Menü. Hier wählt ihr unter „Warum sehe ich diese Werbung“ die Option „Diese Werbung blockieren“.

Wer Philipp Müller noch einmal in Aktion sehen möchte oder die Smava-Werbung gar nicht kennt, kann sie sich hier anschauen:

„Ich bin doch nicht blöd“ – Kennt ihr die Werbeslogans der Tech-Welt?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).