Der vom Hersteller bevorzugte Weg, die Musik von einem Smartphone auf einen Sonos Lautsprecher zu bringen, ist per WLAN (Sonos App oder Apple Airplay 2), denn Bluetooth-Streaming wird kaum unterstützt. Über einen Umweg kann man trotzdem Bluetooth mit Sonos nutzen, zumindest beim Modell Play:5, das einen Klinkeneingang besitzt.

Update vom 05.09.2019: Aufbruch in eine neue Ära: Sonos hat mit dem „Move“ seinen ersten Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt. Dieser arbeitet wahlweise stationär über WLAN (Sonos App, Airplay 2) oder auch mobil per Bluetooth. Dafür wurde ein aufladbarer Akku verbaut.
Sonos Move – Smart Speaker mit Bluetooth, Akku und Sprachsteuerung

Sonos Move – Smart Speaker mit Bluetooth, Akku und Sprachsteuerung

Originalartikel:

Sonos-Lautsprecher lassen sich nicht per Bluetooth verbinden: Warum ist das so?

Egal ob Sonos One, Play:1, Playbase oder Beam: Keiner der Lautsprecher der kalifornischen Marke lässt sich über Bluetooth mit Musik versorgen (Ausnahme: Der Sonos Move). Selbst wenn ein Bluetooth-Modul verbaut ist (z.B. Bluetooth LE beim Sonos One, 2. Generation) – es dient lediglich der Einrichtung der Box, aber Streaming von Spotify, Apple Music und anderen Diensten ist darüber nicht möglich. Der Hersteller setzt immer noch ausschließlich auf WLAN und somit auf seine eigene Sonos App sowie Apples Airplay 2 (One, Play:5 2. Generation, Beam, Playbase, Amp).

Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos

Die Gründe dafür sind in der Unternehmensphilosophie zu finden. So mancher Kunde im Sonos-Forum wünscht sich Streaming per Bluetooth, aber bis heute ist das in keinem der Lautsprecher direkt integriert. Zugegeben: Bluetooth hat seine Schwächen, etwa wenn mitten im laufenden Song jemand auf dem Handy anruft und der Klingelton dann über den voll aufgedrehten Lautsprecher ertönt. Sonos startete vor ein paar Jahren sogar eine Werbekampagne, die das neckisch verarbeitete und so für die Überlegenheit von Multiroom/WLAN warb:

Seit einiger Zeit stichelt Sonos aber nicht mehr gezielt gegen Bluetooth. Ganz im Gegenteil, mit dem „Move“ hat der Hersteller mittlerweile auch einen BT-Lautsprecher im Programm.

Trick: Bluetooth nachrüsten bei bestimmten Sonos-Produkten

Auch wenn Bluetooth-Streaming von Musik bei Sonos eigentlich nicht vorgesehen ist, kann man diese Einschränkung mit etwas Aufwand umgehen. Einige Sonos-Produkte verfügen nämlich über einen analogen Audioeingang in Form einer 3,5-mm-Klinkenbuchse oder Cinch-Eingängen:

  • Play:5 (gen2)
  • Play:5 (gen1)
  • Connect (Cinch)
  • Connect:Amp (Cinch)
  • Amp (Cinch)

Hier lässt sich ein einfacher Bluetooth-Dongle (auch bekannt als -Empfänger, -Transmitter oder -Adapter) per Klinkenstecker verbinden. Solche Empfänger sind bei Amazon für rund 35 Euro zu finden.

TaoTronics – Bluetooth Adapter/Transmitter

TaoTronics – Bluetooth Adapter/Transmitter

Auf dem Smartphone kann man so Musik abspielen, die dann per Bluetooth an den BT-Empfänger geschickt wird, welcher den Sound wiederum über die Klinkenbuchse (oder Cinch-Eingang) in das Sonos-System einspeist. Bei Sonos Connect, Connect:Amp, oder Amp ist unter Umständen ein Adapterkabel von Klinke auf Cinch notwendig, um den Empfänger anzuschließen. In der Sonos Controller-App für iOS oder Android muss im Menü „Durchsuchen“ erst „Eingang“, dann die Quelle und dann „Jetzt abspielen“ ausgewählt werden.