Habt ihr eine Smartwatch aus dem Hause Fitbit, könnt ihr damit die Musik-Wiedergabe von Spotify steuern. So spielt ihr eure Lieblings-Songs zum Beispiel beim Joggen ab, ohne das Handy in die Hand nehmen zu müssen. GIGA erklärt, wie ihr Spotify über die Fitbit nutzen könnt und was man dabei beachten sollte.

 
Spotify
Facts 

Die Musik-Steuerung ist zum Beispiel mit Smartwatches der Versa- oder Sense-Serien möglich. Die Verbindung eignet sich vor allem, um die Musik zu steuern, also zum Beispiel die Lautstärke an der Uhr zu regulieren oder Songs zu skippen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 11 größten Spotify-Lücken: Diese Alben und Künstler fehlen im Angebot

Spotify ohne Handy mit Fitbit nutzen?

Beachtet, dass Spotify über Fitibit ohne ein Smartphone nicht funktioniert. Ihr könnt euer Handy also etwa nicht zum Joggen zuhause lassen, wenn ihr Musik hören wollt.

Die Steuerung von Spotify per Fitbit ist nur mit einem Premium-Account beim Musik-Streaming-Dienst möglich. So richtet ihr Spotify auf der Fitbit-Smartwatch ein:

  1. Die Uhr und das gekoppelte Smartphone sollten sich in der Nähe befinden.
  2. Öffnet die Fitbit-App auf dem Handy.
  3. Ruft den „Heute“-Abschnitt auf.
  4. Tippt auf euer Profilbild.
  5. Wählt nun die gewünschte Uhr aus.
  6. Wechselt in den Apps-Bereich.
  7. Drückt auf das Zahnrad beim Spotify-Logo, um die Einstellungen zu öffnen.
  8. Loggt euch mit euren Spotify-Daten ein.
  9. Jetzt könnt ihr die Fitbit-App verlassen und stattdessen Spotify öffnen.
  10. Startet die Musikwiedergabe über die Spotify-App.
  11. Wenn ihr jetzt die Spotify-App auf dem Fitness-Armband öffnet, könnt ihr die Wiedergabe hierüber steuern.

Spotify über Fitbit steuern

Auf der Fitbit könnt ihr jetzt Songs und Podcasts abspielen. Zudem erreicht ihr durch Wischen eure Playlists und die Musik-Bibliothek eures Spotify-Accounts.

So holt ihr mehr aus Spotify raus Abonniere uns
auf YouTube

Mit dem Herz-Symbol lassen sich eure Lieblings-Lieder markieren. Die Favoriten werden für das Spotify-Konto auf allen anderen Geräten übernommen. Gegebenenfalls müsst ihr zunächst das Smartphone anstelle der smarten Uhr als Quelle für die Musikwiedergabe auswählen.

Wie hörst du Musik?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).