Zwar kann man derzeit noch nicht so richtig Musik mit anderen auf Konzerten oder im Club hören. Wer jedoch mit seinen Freunden mal wieder gemeinsam die neuesten Hits aus den Boxen schmettern möchte, bekommt mit den Gruppen-Sessions in Spotify die Möglichkeit dazu.

 

Spotify

Facts 

Die Gruppen-Funktion wurde zu Lockdown-Zeiten im Musik-Streaming-Dienst eingeführt und bietet die Gelegenheit, Lieder mit mehreren Spotify-Nutzern gleichzeitig anzuhören. GIGA erklärt, wie der Party-Modus funktioniert und was man dabei beachten sollte.

Gruppen-Session einrichten

Um bei einer Gruppen-Session mitzumachen, wird ein Premium-Abo bei Spotify benötigt. Das Feature ermöglicht einerseits die gleichzeitige Wiedergabe von Liedern an verschiedenen Orten und gibt daneben jedem Teilnehmer die Möglichkeit, an der Playlist mitzuwirken – ganz so wie früher am Laptop im Partykeller. So richtet ihr die Spotify-Party ein:

  1. Öffnet Spotify und startet die Wiedergabe.
  2. Im unteren Bildschirmbereich befindet sich ein Symbol mit einem Monitor und Lautsprecher.
  3. Einmal ausgewählt, findet man hier die Option Gruppen-Session beginnen.
  4. Ist die Session gestartet, lassen sich Freunde einladen. Dafür können Social-Media-Apps und Messenger genutzt werden.
  5. Alternativ lässt sich hier ein Einlade-Link oder ein spezieller Spotify-Code erstellen, über den andere Spotify-Nutzer zur Musik-Session einsteigen können.
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 11 größten Spotify-Lücken: Diese Alben und Künstler fehlen im Angebot

Das Feature befindet sich noch in einer Beta-Phase. Es kann also noch zu Änderungen im Funktionsumfang sowie der einen oder anderen Störung kommen.

Spotify mit Freunden hören

Eine Chat-Funktion bietet die Gruppen-Session nicht, sodass man zum Plaudern auf alternative Lösungen abseits von Spotify zugreifen muss. Eingeladene Teilnehmer können auswählen, ob sie über ihr eigenes Gerät oder beim Ersteller der Sitzung Musik hören möchten. Letzteres eignet sich zum Beispiel, wenn sich mehrere Spotify-Nutzer in einem Raum befinden oder die Musik über einen Video-Chat zu hören ist. Mit der ersten Option kann die Musik gemeinsam auf Distanz genossen werden.

Mit diesen Tricks nutzt ihr Spotify noch besser:

So holt ihr mehr aus Spotify raus

Alle Teilnehmer können DJ spielen und die Playlist verwalten, also Songs zur Warteschlange hinzufügen, das aktuelle Lied überspringen oder die Wiedergabe pausieren. Während eingeladene Teilnehmer die Sitzung über den dafür vorgesehenen Button verlassen können, kann der Initiator den Spaß per Knopfdruck auch auf einen Schlag für alle Musik-Fans beenden.

Wie hörst du Musik?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).